Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Sonstige Anlässe MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.07.2014, 11:57
davepoldi11 davepoldi11 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 10
Frage Führerschein entzogen aufgrund negativer MPU

Hallo Liebe Forumsmitglieder,

ich muss demnächst wieder eine MPU machen um meinen Führerschein wieder zu erlangen. (den brauche ich dringend) Habe bereits eine MPU am 12.04.2014 gemacht und bin durchgefallen (negativ).

Jetzt suche ich hier im Forum nach Hilfe. Was muss ich anders sagen oder machen um den Test zu bestehen.

Ich habe bereits den Fragebogen ausgefüllt und meinen MPU Gutachten seperat hochgeladen.

Ich würde mich über jede Hilfe freuen.

Vielen Dank schon mal

Hier die Fragen:

Was ist passiert?

Wie ist der Stand des Verfahrens?
Führerschein: hatte nur Klasse B
Hab ich noch: nein
Hab ich abgegeben: ja
Hab ich neu beantragt, wann? : Anfang Juni 2014

Akteneinsicht bei der Führerscheinstelle?
Hatte ich schon oder noch nicht: ja, hatte ich schon

Hilfe
Habe ich schon gesucht.
Keine Ahnung wo und wie: trifft es eher zu

MPU
Datum: 12.04.2014
Welche Stelle (MPI): IBBK Nürnberg
Schon bezahlt? Ja,

Negative MPU?
Wann? 12.04.2014
Liegt das Gutachten in der Führerscheinakte? :ja, aus dem Grund ist mein Führerschein auch entzogen worden

Rückfalltäter?
Wann war die letzte MPU?: 12.04.2014

Was ist passiert?
Warum sind Sie hier?: weil ich Hilfe suche

Wie viele Verstöße hatten sie? (Alle, nicht nur die amtlichen)
Verstöße pro Fahrt x Fahrten pro Jahr x Führerscheinjahre = Habe meinen Führerschein seit 2009
- 2x fahren ohne Fahrerlaubnis
- 1x Blitzer

Was waren das für Verstöße?
- mit 17 Jahren bin ich ohne Begleitperson alleine Auto gefahren.
- mit 21 bin ich im Wald mit einer Vollcross gefahren
- 1x mit 16 km/h zu schnell

Was hätte passieren können bei den jeweiligen Delikten?
- bei beiden kein Versicherungsschutz
- beim Blitzer habe ich gegen die STVO verstoßen


Was ist ihrer Meinung nach im Straßenverkehr besonders wichtig?
- Verkehrsgerechtes fahren
- Keine gefährdung anderer Teilnehmer

Warum ist es passiert?

Wie konnten so viele Verstöße zusammenkommen?
- Leichtsinn
- nicht über die Konsequenzen nachgedacht

Warum haben sie sich (immer wieder) so verhalten?
- darauf habe ich leider nicht die passende antwort

Wie war Ihre Gefühlslage bei diesen Delikten, (bitte jedes Delikt einzeln bewerten)
- mit 17: scheiße gelaufen kommt nicht mehr vor
- beim Blitzer: war unter Zeitdruck vom Chef, muss in Zukunft mich nicht mher hetzen lassen
- mit 21: hätte nicht gedacht das es so ein schwerer delikt ist im Wald zu fahren, wird ich aber
auch nicht mehr machen, und habe die Maschine bereits verkauft

Was haben Sie als Ursache für die Verstöße herausgefunden, hatten Sie dabei Hilfe?
- Das ich es nicht mehr machen soll, nein hatte ich nicht


Wie schätzen Sie sich für die damalige Zeit als Fahrer ein?
- Fahren tu ich nach wie vor gut und sicher
- Ich weiß das ich die Fehler gemacht habe und bin mir auch den Folgen jez bewusst und werde in Zukunft alles daran setzten diese zu vermeiden

Wie haben sie auf das Verhalten der Polizei reagiert nachdem sie gestoppt oder gelasert wurden?
- habe sofort kooperiert und mich in keiner Sache zur Wehr gesetzt

Wie haben sie auf die ersten Verwarn- bzw. Bußgelder reagiert?
- tut weh, bin aber auf den Betrag eingegangen und habe alles bezahlt

Was hatten sie sich vorgenommen, um keine Vekehrssünden zu begehen?
- einfach das was ich in der Fahrschule gelernt habe ständig vor augen zu haben und fheler zukünftig vermeiden

Warum konnten sie ihre guten Vorsätze nicht einhalten?
- die habe ich erst seit ich weiß wie es ist kein Auto mehr fahren zu dürfen

Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
- ich habe keine Punkte, und bin auf keinen Fall scharf drauf welche zu sammeln


Wie hat Ihr Umfeld auf Ihr Verhalten reagiert?
- nicht so toll

Wieso passiert es nicht wieder?

Was war der konkrete Anlaß für Ihr Umdenken?
- das ständige Unterwegssein mit dem Fahrrad, Bahn und anderen Leuten man ist nicht mehr unabhängig

Was haben Sie an Änderungen unternommen?
- Wenn ich den Führerschein wieder habe, werde ich ganz sicher nicht mehr Fehler begehen

Wer hat Ihnen dabei wie geholfen?
- dazu brauch ich keine Hilfe, wenn ich mir was vornehme dann setze ich es auch durch

Wie empfinden sie diese Änderungen?
- nutzvoll, zukunftsorientiert, Vorbildhaft

Wie reagiert Ihr Umfeld auf diese Änderungen?
- positiv

Gibt es negative Rückmeldungen zu Ihrem jetzigen Leben?
- nein, die leute stehen nach wie vor zu mir

Welche Einstellung zur Verkehrssicherheit haben sie heute und was ist daran neu?
- ich bin etwas leicht damit umgegangen, mittlerweile nicht mehr

Was wollen sie konkret tun, damit sie ihre Vorsätze diesmal einhalten können?
- die STVO Befolgen

Was könnte ihre guten Vorsätze wieder zum scheitern bringen?
- mir fällt nichts ein

Wie wollen Sie einen beginnenden Rückfall erkennen?
- wenn ich nach meinen Vorsätzen leben werde wird es die nicht geben

Was wollen Sie unternehmen, wenn Sie einen Rückfall bemerken?
- die wird es nicht geben

https://mega.co.nz/#!MZcjgSgK!jLQxCn...ZgiI-kubTnVmhk
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.07.2014, 12:30
sky99 sky99 ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 19.08.2013
Beiträge: 1.637
Standard

hallo und willkommen hier im Forum
die Tatsache,dass Dein neg.GA bei der FSST gelandet ist ,stellt ja den SuperGAU dar.So ,Du musst Dich zwingend an alle Empfehlungen halten,welche Dir darin genannt wurden.
Hast Du da alles schon berücksichtigt?
Dein Fragebogen ist nämlich noch gar nix!
sky99
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.07.2014, 12:47
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.235
Standard

Hallo,

durch die erste MPU bist du mit mit Vollgas durchgefallen

Das Fahren ohne FE und ohne Versicherungsschutz damit gut zuheißen das es 'nur' im Wald war und du niemal in der Stadt oder Dorf sowas machen würde geht ÜBERHAUPT nicht.

1. verharmlos du das FoFe extrem,
2. ist das eiskalter Vorsatz ,
3. scheinst du das selbst bei der MPU noch nicht als Fehler empfunden zu haben

Grundsätzlich nichts verharmlosen und nach entschuldigungen suchen.
Die Fehler hast DU gemacht und dazu mußt DU vorallen bei einer MPU zu stehen und dann must DU überzeugen warum sowas nie wieder passieren wird.

Auch das du dich an den Geschwindigkeitsverstoß 05/2011 nicht erinnern konntest darf bei einer MPU nicht vorkommen.

Hast du dich nach der 1. negativen MPU mit einen Verkehrspsychologen in Verbindung gesetzt ?

Diese Empfehlung steht in der 1. MPU und da du das ja leider auch abgegeben hast ist es fast zwingen dich an diese Empfehlung zu halten.

Denn sonst sagt der GA bei der 2. MPU:
'Sie meinen also das Sie sich an die Empfehlungen von meinen Kollegen nicht halten müssen da sieht man ja wieder das ihnen nur ihre Regeln wichtig sind, wieso soll ich jetzt glauben das sie sich künftig an die Verkehrsregeln halten ?'
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.07.2014, 13:07
davepoldi11 davepoldi11 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von falo999 Beitrag anzeigen

Denn sonst sagt der GA bei der 2. MPU:
'Sie meinen also das Sie sich an die Empfehlungen von meinen Kollegen nicht halten müssen da sieht man ja wieder das ihnen nur ihre Regeln wichtig sind, wieso soll ich jetzt glauben das sie sich künftig an die Verkehrsregeln halten ?'
Muss es ein Verkehrspsychologe sein? ISt es Pflicht anzugeben bei welchem ich war? oder kann es auch eine bekannte person sein die Therapiestunden mit dir durchgeht (ausgebildeter Psychologe)

@sky99
ich habe null ahnung was ich überhaupt machen soll, deswegen suche ich mir jetzt hilfe hier im Forum. Villeicht hat jemand was nützliches für mich und kann mir sagen was ich sagen soll oder machen. Keinen ahnung, will einfach nur meinen Führerschein wiederhaben.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.07.2014, 14:14
sky99 sky99 ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 19.08.2013
Beiträge: 1.637
Standard

Du musst halt mal in Dich gehen , ein Problem definieren weswegen Deine gesamten Verstöße vorgekommen sind und nun eine über mindestens 6 Monate veränderte Sichtweise gelebt haben.
So sind nun mal die Regeln.
Und da Dein GA bei der FSST liegt und wieder mitversandt wird beim 2.Versuch,musst Du Dich also an die Vorgaben halten ,wie Verhkehrspsycho etc.
Da führt kein Weg dran vorbei,sonst läufst Du weiter...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.07.2014, 15:00
davepoldi11 davepoldi11 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 10
Standard

Muss ich zum Psychologen? oder reicht eine MPU vorbereitung aus? oder das befolgen und lernen von Büchern.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.07.2014, 15:02
sky99 sky99 ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 19.08.2013
Beiträge: 1.637
Standard

was steht denn in Deinem GA drinne??
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.07.2014, 15:10
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.235
Standard

In seinen ersten Post hat er als letzte Zeile einen Link zu seinen Gutachten gepostet.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.07.2014, 15:15
sky99 sky99 ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 19.08.2013
Beiträge: 1.637
Standard

ist mir zu umständlich, solls doch wie andere auch ordentlich hier hochladen!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.07.2014, 15:20
davepoldi11 davepoldi11 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 10
Standard

v.2 Empfehlungen

Aus der Begutachtung ergeben sich die nachfolgenden Empfehlungen, die erfahrungsgemäß sinnvoll für die Wiederherstellung der Fahreignung sind.

Zur Unterstützung der nötigen Auseinandersetzungen empfehlen wir Herrn XXX, sich mit besonders in Verkehrspsychologie ausgebildeten Diplom.Psychologen in verbindung zu setzen und dort das Gutachten vorzulegen, damit die Informationen daraus die Arbeit unterstützen können.

Ich kann keine Datein mit 2Mb hier hochladen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gutachten, mpu, negativ

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:27 Uhr.