Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Führerscheinstellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 12.12.2018, 16:23
Mondblume1965 Mondblume1965 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.09.2018
Beiträge: 16
Standard

Bin gespannt, ob da noch eine Fragestellung wegen erhöhtem Aggressionspotentials dazu kommt.

Ich denke schon. Die Dame von der FSSt hatte da schon etwas angedeutet. Würde ja auch Sinn machen. Schriftlich habe ich aber noch nichts vorliegen.

Welche Straftaten werden Dir denn noch vorgeworfen? Ansonsten wäre die Anordnung der MPU Tearoom zulässig, aber sehr hart.


Mein Führungszeugnis hat zumindestens keine Eintragungen, da ich für den §315c und den §223 unter 90 Tagessätze geblieben bin (65 TS). Ausser der Trunkenheitsfahrt und der nach dem Unfall passierten Körperverletzung hatte ich vorher keine Straftaten. Hart fand ich die Entscheidung auch, da einige sagten MPU wäre möglich, andere meinten Eher nicht, keine MPU. Aber das liegt wohl im Ermessensspielraum der FSST. Ändern kann ich jetzt sowieso nichts mehr.

Die MPU wird sicher kein Zuckerschlecken, auch mit guter Vorbereitung. Da muss ich schon gut argumentieren. Hier im Forum sind aber gute Beispiele, die ich mir gut anschauen werde. Dazu natürlich auch die Gutachten, die auch gute Infos erhalten, was abgefragt wird. Hab mich schon mal bei der AVUS in Hamburg erkundigt, wo ich ganz nützliche Infos bekam. Hat einer vielleicht noch nützliche Vorschläge zu Literatur für eine Straftaten MPU ? Ich habe bisher gekauft: Der Führerscheintestknacker und Ich will meinen FS zurück.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.02.2019, 15:48
Mondblume1965 Mondblume1965 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.09.2018
Beiträge: 16
Lächeln MPU bei der AVUS in Hamburg heute bestanden

MPU heute geschafft. Es war weniger schlimm, als ich gedacht hatte. Durch die guten Infos und Beiträge hier im Forum war ich gut vorbereitet. Mir fällt echt ein grosser Stein vom Herzen, eine MPU ist eben mehr als nur eine Prüfung, bei allem was an einer Fahrerlaubnis dranhängt. Von dem ganzen Stress und Ärger und der Zeit der Ungewissheit einmal abgesehen. Ich danke allen, die mir geholfen haben und insbesondere Alana für die wertvollen Kommentare und Hilfen. Jene, die die MPU noch vor sich haben, wünsche ich viel Erfolg und es wird schon....
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 19.02.2019, 17:56
Mondblume1965 Mondblume1965 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.09.2018
Beiträge: 16
Lächeln Führerscheinabholung bei FSST

Ich hätte noch ein kurze Frage:

Bekomme ich bei der FSST mit meiner positiven MPU gleich meinen FS (wahrscheinlich Anfang März) zurück oder wird erst noch geprüft und dann ausgehändigt ? Ist sicher von FSST zu FSST unterschiedlich. Bevor ich noch weitere böse Überraschungen erlebe. Benötige ich nochmals ein pol. Führungszeugnis, da seit dem Antrag auf Neuerteilung (Oktober 2018) auch schon wieder 5 Monate vergangen sind ? Ist zwar nichts mehr passiert, aber wahrscheinlich ist es sicherer, nochmals ein aktuelles Führungszeugnis zu beantragen ? Und wie ist es mit Karteikartenabschriften zur Vorlage bei Autovermietern für den Nachweis, dass ich kein Fahranfänger bin ?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.