Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Rechtliches zur MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.05.2018, 10:17
Pinki Pinki ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 26.05.2018
Beiträge: 1
Standard Innerhalb welchem Zeitraum darf MPU angeordnet werden

Ein Bekannter von mir wurde von der Führerscheinstelle angeschrieben, da er vor 4 Jahren mit Kokain zu tun hatte (Handel und Konsum). Der Fall ist aufgrund derer Verschulden so lange liegen geblieben. Er wurde nun angehalten ein ärztliches Gutachten erstellen zu lassen. Dies hat er getan. Nun liegt das Ergebnis vor: sie unterstellen ihm eine Fortgeschrittene Drogenproblematik. Empfehlung auf 12 monatigen abstinenznachweis etc. ... nun die Frage: ist es überhaupt rechtens diese ganzen Schritte einzuleiten und den FS zu entziehen für ein Vergehen das so lange zurück liegt? Eine vollständige Abstinenz kann er nicht nachweisen.
DANKE für jeden Hinweis
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.05.2018, 10:23
Mackematik Mackematik ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 07.03.2018
Beiträge: 175
Standard

Alles rechtens, da hat dein Bekannter eben 4 Jahre lang glück gehabt dass es untergegangen ist..
sonst hätte er das Prozedere schon vor 4 Jahren gehabt.

Er hat nun also das Fäg gemacht und darin wird ihm fortgeschrittene Drogenproblematik in Bezug auf harte Drogen unterschrieben?
Nu dann kommt nun eine MPU und 12 Monate Abstinenznachweis.

diesmal sollte er sich allerdings etwas vorbereiten und nicht, wie offensichtlich beim fäg geschehen, "blind" rein laufen und sich verrennen.
Ich würde ihm den Rat geben sich hier anzumelden und seine Situation ehrlich zu schildern.

Das Gutachten, sofern nicht schon geschehen, nicht abgeben bei der fsst.!

Ps.: Abstinenz kann er via Haar-Analyse maximal 3 Monate Rückwirkend nachweisen.. heißt: mindestens 9 Monate hat er noch zu warten sofern er gleich damit anfängt und seine Haare sauber sein sollten..
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.05.2018, 10:46
einervonvielen einervonvielen ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 03.03.2014
Beiträge: 1.876
Standard

Hi,

Zitat:
Ps.: Abstinenz kann er via Haar-Analyse maximal 3 Monate Rückwirkend nachweisen.. heißt: mindestens 9 Monate hat er noch zu warten sofern er gleich damit anfängt und seine Haare sauber sein sollten..
Das gilt nur für Alkohol. Bei Drogen gehen 6 Monate rückwirkend mit 6 cm langen Haaren. Also 1 Jahr kann mit zwei Proben nachgewiesen werden:
http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com...ad.php?t=24570
__________________
**********************************************
Gruß Oli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:06 Uhr.