Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Drogen MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.07.2018, 20:59
bigthe bigthe ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 29.07.2018
Beiträge: 6
Standard Am MPU Tag Urin oder Haarkontrolle?

Hallo,
ich wurde vor 4 Jahren von der Polizei verhaftet wegen Handeltreiben mit Drogen. Ich habe vor Gericht ausgesagt das teilweise die Drogen für mich zum Konsum bestimmt waren auch um einer höheren Strafe zu entgehen, dennoch habe ich eine Freiheitsstrafe erhalten, die aber letztlich gut für mich war.
Nun habe ich aufgrund meiner Aussage und vorrausgegangenen MPUs (2x wegen Grass Besitz), wieder eine MPU vor mir. Ich habe bereits sowohl in Haftzeit als auch in Freiheit regelmäßigen Kontakt zu einem Drogenberater und auch meine 1 jährige Abstinenz hinter mich gebracht und denke demnächst die MPU zu starten um meinen Führerschein zu behalten.
Ja richtig gelesen, ich habe meinen Führerschein noch, da die Führerscheinstelle mit mir aufgrund meines Berufes und vorrausgegangenen negativen Drogentest entschieden hat das ich den Führerschein behalten darf, solange ich die negativen Drogentests bringe.

Jetzt habe ich in den kommenden Wochen vor die MPU über die Bühne zu bringen und dabei eine Frage an das Forum hier. Es geht um den Drogentest am Tag der MPU. Bisher musste ich aufgrund meiner Haarlänge Urin abgeben aber nun habe ich längere Haare und könnte auch dazu angehalten werden am Tag der MPU eben diese statt Urin abzugeben. Einen Haartest würde ich aufgrund kleiner Zwischenfälle mit Grass vermeiden wollen. Wie seht ihr das werde ich aufgefordert Haare abzugeben oder bleibt es beim Urintest.
MfG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.07.2018, 21:19
Mackematik Mackematik ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 07.03.2018
Beiträge: 196
Standard

Naja, du warst nicht Abstinent während deiner Abstinenzphase: also sorge dafür dass deine Harre nicht verwendet werden können.

Abschneiden oder Blondieren (und danach wenn gewünscht wieder auf deinen O-Ton färben) wären deine Optionen wenn du deine Haare "unbrauchbar" machen möchtest.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.07.2018, 22:54
bigthe bigthe ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 29.07.2018
Beiträge: 6
Standard

Guten Abend,

also werden sie bei der MPU einen Haartest machen wenn sie können, dass ist sicher oder nur Vermutung?
Ja das dachte ich mir auch, dass ich die Haare schneiden muss, zur Sicherheit. Wie lang dürfen die Haare dann sein um einen Test nicht machen zu müssen, 12cm, 6 cm? . Ob färben tatsächlich was bringt, ist auch wieder so ne Sache...

MfG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.08.2018, 05:43
Mackematik Mackematik ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 07.03.2018
Beiträge: 196
Standard

Zitat:
Zitat von bigthe Beitrag anzeigen
Wie lang dürfen die Haare dann sein um einen Test nicht machen zu müssen, 12cm, 6 cm? . Ob färben tatsächlich was bringt, ist auch wieder so ne Sache...
"sicher" ist das nicht, aber das Risiko ist da ^^
3cm können sie verwenden. also unter 3cm bleiben.
Färben bringt natürlich etwas. am besten SICHTBAR blondiert zur MPU gehen, dann DÜRFEN die Haare nicht verwendet werden
Nach der MPU dann erst zurück färben ^^
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.08.2018, 08:03
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 3.646
Standard

Wenn Du mit forensisch abgesicherten AB-Nachweisen zur MPU gehst und dort keine Zweifel sähst, ist eine zusätzliche Haaranalyyse sehr unwahrscheinlich.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.08.2018, 17:05
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 12.344
Standard

Wie alt werden denn deine Abstinenznachweise bei der MPU sein?
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.08.2018, 01:52
bigthe bigthe ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 29.07.2018
Beiträge: 6
Standard

Die Tests habe ich direkt beim TüV gemacht und das Zertifikat für 1 Jahr Drogenfreiheit usw habe ich vor 2 Wochen erhalten, die MPU werde ich September diesen Jahres machen. Achja, die Wissen auch nicht das ich längere Haare habe, da ich dort im Mütze getragen habe.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.05.2019, 23:18
bigthe bigthe ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 29.07.2018
Beiträge: 6
Standard

Guten Abend,

leider habe ich meine damalige MPU nicht bestanden. Ich war gut vorbereitet und das Gespräch lief auch gut.

Leider wurde ich positiv auf Kokain getestet im Urin, zurecht aber das ist eine andere Geschichte auch im Gespräch gab ich Kontakt zu Leuten die Drogen konsumieren an.

Ich bin zurecht durchgefallen und habe in den vergangenen Monaten einiges gelernt und geändert, parallel dazu lief ein Abstinenzprogramm, dass ich bald abgeschlossen habe und nochmals eine MPU machen will, da ich beruflich auf den FS angewiesen bin.

Jetzt habe ich zur MPU nochmals Fragen... Wenn ich am selben Standort die MPU nochmals durchführe kommt dann ein anderer Psychologe der mich befragt? Weiß dieser andere Psychologe von dem Konsum bzw. der durchgefallenen MPU?

Am Standort nachgefragt sagte man es kann gut sein das ich die selbe Psychologin nochmals erwische. Außerdem hatte ich schon mal eine MPU auch an diesem Standort die ca. 2012 war und von dieser wussten die dort gar nix mehr. Sollte ich das eventuell bei der nächsten MPU an anderem Standort verschweigen?
Wäre es ratsam an einem anderen Standort die MPU durchzuführen?


MfG
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.05.2019, 00:51
Beli77 Beli77 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2018
Beiträge: 60
Standard

Zitat:
Zitat von bigthe Beitrag anzeigen
Guten Abend,

also werden sie bei der MPU einen Haartest machen wenn sie können, dass ist sicher oder nur Vermutung?
Ja das dachte ich mir auch, dass ich die Haare schneiden muss, zur Sicherheit. Wie lang dürfen die Haare dann sein um einen Test nicht machen zu müssen, 12cm, 6 cm? . Ob färben tatsächlich was bringt, ist auch wieder so ne Sache...

MfG
Hallo

es kann sein das du eine Haarprobe abgeben musst
bei mir war das so ich musste das vor Ort machen ich musste 220€ blättern
du musst also damit Rechnen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.05.2019, 12:54
Matze1234 Matze1234 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2019
Beiträge: 11
Standard

Ich kenne es so, das wenn du bereits ein Jahr Abstinenz nachweisen kannst, am Tag der MPU nur eine Urinprobe abgeben musst, da du am Tag der MPU drogenfrei sein musst.

Bevor du den Termin bekommst, bekommst du doch erst die Rechnung welche du im Voraus bezahlen musst. Darauf stehen die Inhalte welche dir berechnet werden - u.A. das Urinscreening. (so kenne ich es)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:33 Uhr.