Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Psychologische Untersuchung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.04.2018, 14:30
Leonie-sophie Leonie-sophie ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 19.04.2018
Beiträge: 4
Standard 2. MPU steht an.

Hallo Leute.
Ich hoffe mir kann hier vielleicht jemand helfen. Ich habe meinen Führerschein Ende Juni 2017 abgeben müssen wegen zuvieler Punkte. Da ich beruflich mehr als 200 000 km im Jahr gefahren bin und den Job nicht mehr ausführen kann , fehlt mir einfach das Geld für einen Vorbereitungskurs. Beim ersten psychologischen Gutachten bin ich leider durch gefallen obwohl ich alle Verstöße eingeräumt habe und Besserung gelobt habe. Ärztliche Untersuchung und Tests waren alle in Ordnung. Da nun der 2. Termin ansteht , hatte ich gehofft, hier bei gewissen Fragestellungen Hilfe zu bekommen

1. Wieso fährt man mehrfach mit überhöhter Geschwindigkeit und lernt nicht daraus?

2. Wie antwortet man auf die Frage, was man in Zukunft anders machen will ?

Vielen lieben Dank für die Hilfe.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.04.2018, 14:51
Jules91 Jules91 ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 24.04.2017
Beiträge: 359
Standard

Hallo und willkommen hier im Forum,

zu 1) Da du ca.200k Kilometer pro Jahr gefahren bist würd ich fast sagen, wegen Zeitdruck, Anerkennung und ohne Rücksicht auf den Rest, der sich auf den Straßen befindet

zu 2) Musst du selbst hinterfragen, wieso du es getan hast, warum dir die Zeit wichtiger als die Sicherheit anderer und deiner eigenen war.

Du musst genau beschreiben können, wieso du n Scheiss auf Punkte gegeben hast. Was genau hat dir das gegeben, immer zu schnell etc. zu fahren?

Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.04.2018, 14:54
Jules91 Jules91 ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 24.04.2017
Beiträge: 359
Standard

Zitat:
obwohl ich alle Verstöße eingeräumt habe und Besserung gelobt habe
Augenscheinlich hat das dem GA nicht gereicht. Deine Aufarbeitung war dementsprechend einfach nicht tief genug. Aussagen wie "Ich weiß, dass ich Mist gebaut habe, aber das kommt nie nie nie wieder vor" sind nichts mehr als Phrasen in den Augen des GA. Du kannst das Gutachten auch anonymisiert hochladen. Da erkennt man dann im Normalfall sofort heraus, woran es gescheitert ist.

Klick
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.04.2018, 15:14
Leonie-sophie Leonie-sophie ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 19.04.2018
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Jules91 Beitrag anzeigen
Augenscheinlich hat das dem GA nicht gereicht. Deine Aufarbeitung war dementsprechend einfach nicht tief genug. Aussagen wie "Ich weiß, dass ich Mist gebaut habe, aber das kommt nie nie nie wieder vor" sind nichts mehr als Phrasen in den Augen des GA. Du kannst das Gutachten auch anonymisiert hochladen. Da erkennt man dann im Normalfall sofort heraus, woran es gescheitert ist.

Klick
Könntest du mir vielleicht erklären, wie ich es hochladen kann. Bin in Sachen Computer usw eine niete
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.04.2018, 15:46
Leonie-sophie Leonie-sophie ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 19.04.2018
Beiträge: 4
Standard

Anbei die Begutachtung
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20180419_143252.jpg (96,8 KB, 43x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot_20180419-143124_Gallery.jpg (94,7 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot_20180419-143023_Gallery.jpg (94,8 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot_20180419-142920_Gallery.jpg (97,2 KB, 28x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.04.2018, 16:07
Mackematik Mackematik ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 07.03.2018
Beiträge: 195
Standard

Zitat:
Zitat von Leonie-sophie Beitrag anzeigen
obwohl ich alle Verstöße eingeräumt habe und Besserung gelobt habe.
Das steht so auch im Gutachten (dass du Besserung gelobt hast)
Aber die Aufarbeitung scheint dem Gutachter weitestgehend zu Oberflächlich gewesen zu sein.
Es scheint als hätte eine fundierte Begründung für einiges gefehlt und ebenfalls Nachhaltige "Strategien" um künftiges Fehlverhalten zu vermeiden.

Ich kann dir nur nahelegen: Füll den Fragebogen aus und lass die Profis die Antworten Analysieren.
diese waren bei deiner ersten MPU entweder zu knapp/flach/oberflächlich oder aber hast du dich in der Formulierung verrannt

Mit einer ordentlichen Aufarbeitung schaffst du das dieses mal.
Aber "nur" mit der Vorbereitung/Aufarbeitung dieser beiden Fragen wird das sicherlich nichts.
Da muss es beim letzten mal ein generelles Vorbereitungsdefizit gegeben haben
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.04.2018, 22:24
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.608
Standard

Willkommen auch von mir!

Das Gutachten ist eindeutig. Mehr als „habe ich falsch gemacht, kommt nie wieder vor“ hattest Du nicht zu bieten. Und immer wieder klingt durch, daß Du das auch nur sagst, weil Du dadurch die FE verloren hast. Das darf aber dem GA nicht reichen, weil der Grund zur Veränderung mit einer positiven MPU ja wieder wegfällt. Wieder fahren, okay ein bißchen besser aufpassen, ansonsten aber wie vorher. Eigentlich willst Du gar nichts verändern, Du willst nur nicht wieder erwischt werden.

Eine wirklich glaubhafte Veränderung setzt voraus, sich mit den Ursachen seines Fehlverhaltens auseinandergesetzt zu haben, weil man nur dann etwas verändern kann. Davon ist aber in deinen Antworten nur wenig zu entdecken. Da mußtest Du ans Telefon gehen, da hast Du dir keine Gedanken gemacht um die Geschwindigkeit. Erst als der Lappen weg war, da willst Du die große Erleuchtung bekommen haben.

Denk mal darüber nach, warum Dir Regeln tatsächlich so egal waren. Dafür gibt es einen Grund, den Du herausfinden mußt. Der Gutachter geht nämlich davon aus, daß Du es auch sonst im Leben mit Regeln nicht so wirklich hast.

Dieser Satz:
Zitat:
obwohl ich alle Verstöße eingeräumt habe und Besserung gelobt habe
macht eigentlich schon klar, warum die MPU scheiterte: klar gibst Du die zu (was willst Du auch sonst tun?), aber warum sie passierten, hast Du nicht ergründet. Und deshalb hast Du für die Zukunft auch nur Versprechen, aber keine Veränderungen.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.05.2018, 21:10
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.608
Standard

Bitte bleib in diesem Thread!
Zitat:
Zitat von Leonie-sophie Beitrag anzeigen
Hallo Leute. Ich muss nochmal stören. Habe vor 3 Wochen einen Termin Antrag für eine 2. Mpu Untersuchung gestellt und bezahlt. Nun kam heute der schock, die Führerscheinstelle hat mir eine Frist zur Vorlage des mpu Gutachtens gestellt.( 15.5.18) . Nun stellt sich dir Frage, was ich tun soll bzw was ich sagen soll, wenn die mein 1. Negatives gutachten einsehen wollen. Ich danke euch MfG
Hast Du denn den ersten Antrag nun zurückgezogen oder nicht? Das klingt für mich danach, daß die FSST den ersten Antrag abschließen will, nach dem die Akte zurück gekommen ist.

Natürlich wird auch beim zweiten Antrag eine Frist gesetzt werden. Aber nicht von einer Woche.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:51 Uhr.