Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Ärztliche Untersuchung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 04.06.2017, 03:47
Cleano Cleano ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 21
Standard

Die FSST hat sich nun auch gemeldet und möchte, dass ich den Führerschein freiwillig abgebe. Ich verstehe nur nicht, wann ich den jetzt abgeben muss? Sofort? Da steht nur, dass ich mich bis zu einem Datum dazu äußern darf.

In diesem Brief ist auch erwähnt, dass der Schnelltest auf Cannabinoide und MDMA positiv reagiert hat, aber explizit nur die Menge von MDMA laut Gutachten.

Also nehme ich an, dass ich ein Mischkonsum-Kunde bei der MPU werde? Wie bekomme ich ohne viel Tara heraus, was die und wieviel die laut Gutachten bei mir im Blut gefunden haben? Habe ich ein Recht das zu erfahren?
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.06.2017, 22:38
Cleano Cleano ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 21
Standard

Kann mir jemand sagen, ob ich meinen Führerschein jetzt freiwillig abgeben muss, oder habe ich noch einen Zeitpuffer?
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.06.2017, 22:57
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 9.735
Standard

Das ist ein Angebot der FSST, welches Dir die Gebühren ersparen würde.

Nimmst Du das nicht an, wird Dich sehr bald nach Verstreichen der Frist zur Äußerung ein weiteres Schreiben mit dem Entzug der FE, dann kostenpflichtig, erreichen.

Dein Zeitpuffer, noch freiwillig aktiv zu werden, ist also dieses Fristende bzw. etwas davor. Und danach kannst Du ja auch dein Fahrverbot antreten, was dann ja keine praktischen Konsequenzen mehr hat.

Für den Strafbefehl und die jetzt kommende Entziehung kommt es auf die THC-Werte nicht an, da reicht der MDMA-Befund. Strafe wäre dieselbe und der Lappen wäre auch ohne THC weg. Den Wert solltest Du aber bei Gelegenheit erfragen, für die MPU brauchst Du ihn nämlich.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19.06.2017, 15:05
Cleano Cleano ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 21
Standard

Der Lappen ist weg und ich habe zudem heute das 1 monatige Fahrverbot angetreten.

Ich habe zwei Wochen nach der Polizeikontrolle meine Haare geschoren und frisch wachsen lassen, damit da auf keinen Fall irgendwelche Reste von meinem Vergehen reinwachsen.

Ich habe allerdings gemäßigt Bier getrunken. Darf ich das überhaupt? Oder sollte ich da jetzt auch gänzlich drauf verzichten. Nicht dass ich damit ein Problem hätte, nur der Gewissheit halber?

Zur Info: Der Atemtest bei der Kontrolle lag bei 0,05 Promille.

Und noch was: Ich war letztens auf einem Geburtstag. Als ich draußen einen süßlichen Geruch eines Joints bemerkte hielt ich die Luft an und bin rein gegangen. Kann ich mit so einer unverhofften Passiv-Kifferei meine Haare versauen? Wie vorsichtig muss ich sein?
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 17.07.2017, 00:48
Cleano Cleano ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 21
Standard

Kann mir jemand sagen, ob ich noch Alkohol trinken darf? Ist das in meinem Fall auch Tabu, wenn Alkohol im Spiel war? Oder gilt das in jedem Falle als Problemverlagerung?
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 17.07.2017, 01:27
Cleano Cleano ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 21
Standard

Ich habe eben noch ein Problem festgestellt: Ich esse täglich das Weltmeisterbrot vom Aldi und da ist Mohn drin. Bedeutet das für mich jetzt, dass die 3 cm Haare für die Katz waren?
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 17.07.2017, 08:56
kapomick kapomick ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 4.893
Standard

Zitat:
Zitat von Cleano Beitrag anzeigen
Kann mir jemand sagen, ob ich noch Alkohol trinken darf? Ist das in meinem Fall auch Tabu, wenn Alkohol im Spiel war? Oder gilt das in jedem Falle als Problemverlagerung?
Du solltest deinen Alkoholkonsum im Bereich von KT halten, also ganz gelegentlich mal ein nicht hartes alkoholisches Getränk. Deine BAK war zu gering, um da von Mischkonsum zu sprechen.
Mohnbrötchen solltest du auf jeden Fall bei einer Drogen-AB vermeiden. Wieviel Mohn jetzt im Weltmeisterbrot ist, kann ich dir nicht sagen, aber geschickt ist es auf jeden Fall nicht. Da heißt es Daumen drücken bei der Untersuchung, dass der Wert zu gering ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:03 Uhr.