Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > MPU Fragebögen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.06.2017, 17:54
Nik94 Nik94 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.04.2017
Beiträge: 17
Standard

Wer hat Ihnen dabei wie geholfen?
Meine „neuen“ Freunde und Familie. Sie waren und sind für mich da. Sie haben mir zugehört, mich verstanden und mit mir geredet.
Auch hat mir die Gruppensitzung beim TÜV Süd (Verkehrspsychologe: 18 Std.) geholfen Zusammenhänge zu erkennen und diese herauszuarbeiten.
Hier wurden Strategien zur Rückfallprävention erarbeitet und an meinen bereits zuvor gewonnen Erkenntnisse über den Zusammenhang meiner persönlichen Hintergründe und dem Drogenkonsum zu intensivieren.
Erfahrungen und Tipps anderer Teilnehmer waren auch hilfreich.


Wie reagiert Ihr Umfeld auf diese Umstellung?
Ich habe viel Respekt dafür geerntet, dass ich von heute auf morgen ohne Rückfälle damit abgeschlossen habe und dass ich dabei so konsequent bin.
Zum anderen habe ich viele Rückmeldungen bekommen, dass ich mich positiv verändert habe und auch ein positiver Mensch geworden sei.

Haben Sie nach der Auffälligkeit weiterhin Kontakt zu Ihren Drogenbekannten gehabt?
Kurz nach der Auffälligkeit ja, ich habe noch eine gewisse Zeit weiter konsumiert, da ich die Schuld nicht bei mir suchte, bzw. noch nicht bereit war was zu ändern. Deswegen kam ich auch noch in Kontakt mit meinen früheren Drogenbekannten.
Mit Beginn der Therapie beendete ich aber meinen Konsum, sowie den Kontakt zu den Drogenbekannten. Da ich mich komplett von der Clique fernhalte, sowie Orte an denen diese anzutreffen sind habe ich nur aufgrund meiner Arbeit (neben dem Studium) in der ganzen Zeit einmal einen Bekannten von früher getroffen.

Haben Sie nach Ihrer Auffälligkeit miterlebt, wie Ihre Bekannten Drogen konsumiert haben?
Ja, wie gesagt habe ich selbst noch weiterkonsumiert, auch mit den Bekannten.
Nach dem Beenden des Konsums und der damit verbundene Kontaktabbruch habe ich allerdings nie wieder miterlebt dass jemand in meinem Umfeld Drogen konsumiert hat.
Mein neuer Freundeskreis konsumiert nicht und hält auch nichts davon.

Wie haben Sie in Zukunft vor mit Cannabis/dem Konsum umzugehen?
Ich werde daran festhalten nicht mehr zu konsumieren und ich werde mich von Personen die damit in Kontakt stehen fernhalten um mögliche Faktoren die meine Abstinenz und damit verbundene Gesundheit zusätzlich gefährden könnten auszuschließen.

Haben Sie zu Hause Cannabis?
Natürlich nicht.


Wie wollen Sie es gegebenen Falls in Zukunft verhindern, nochmals unter Drogeneinfluß ein KFZ zu führen?
In dem ich nicht mehr konsumiere. Falls es aber soweit kommen würde und ich kurz vor einem drohenden Rückfall stehen würde habe ich mehrere Strategien dies zu vermeiden.
Wenn alle stränge Reißen kann ich immer zu meinem HA oder behandelnden Arzt ohne Wartezeit kommen.
Eine Angestrebte professionelle Gesprächstherapie wird mir zusätzliche Stabilität verleihen.
Wenn, wovon ich nicht ausgehe, es trotzdem zu einem Rückfall kommen würde, würde ich das KFZ für eine, mir nun mittlerweile bekannte, Zeit stehen lassen und mich sofort an einen Arzt wenden.

Wie wollen Sie einen beginnenden Rückfall erkennen?
In dem ich auf mich höre und selbstreflektierend bin. Gefährliche Situationen, z.b. psychischer Natur versuche ich direkt zu lösen, so wie ich mit dem Beginn der Abstinenz erlernt habe.

Wie ist derzeit der Konsum von Alkohol bei Ihnen?
Mit Anfang der Abstinenz stieg auch der Konsum von Alkohol ein wenig. Da ich in der Zeit als ich Drogen konsumierte nur sehr selten Alkohol trank, ist das aber meiner Meinung nach relativ zu sehen.
Da ich jeden Tag Medikamente nehmen muss, trinke ich noch höchst selten. Mein Arzt hat mir nahegelegt keine Alkohol zu trinken wenn ich das Medikament genommen habe. Somit trinke ich nur, wenn ich mein Medikament nicht genommen habe. Dies geschieht normalerweise maximal 1 mal im Monat, aber nur wenn ich weiß, dass etwas bevor steht, wie z.B. ein Geburtstag bei welchem man mit den Freunden wahrscheinlich 1 oder 2 Bier trinken wird. In einer gesellschaftlichen Runde
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
drogen, fragebogen drogen, mpu

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:54 Uhr.