Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Führerscheinstellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 10.06.2017, 11:13
nwharley nwharley ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2016
Beiträge: 16
Standard negatives Gutachten

Moin,hier wird den Leuten eingeredet,"auf keinen Fall das negative GA abgeben".Aus meiner Sicht und Erfahrung nicht richtig.Hatte am 1.12.16 ein negativ.Mein Berater sagte dann,abgeben und Empfehlungen abarbeiten.Sonst geht bei nächster MPU alles wieder von vorn los.Gesagt getan.Noch 2 mal Haaranalyse,viel,sehr viel,hier gelesen und verinnerlicht und Ursachenaufarbeitung betrieben.Termin vom 15.auf den 6.6. vorgezogen und los ging es.Und tatsächlich,der GA hat sich hauptsächlich die für mich negativen Passagen aus dem Alten vor genommen und ich brauchte nicht noch mal von null anfangen.Auch die Ärztin blätterte im Alten umher und nahm das als Leitfaden.Glaube ich jedenfalls.War mir nur recht,denn dies bezüglich war alles ok.Beide stellten mir ein positiv in Aussicht.Noch ein Wort zur Dekra Osnabrück.Wenn der Gutachter merkt,du bist offen und vor allem ehrlich,ist er sogar bereit,dir mal ne Brücke zu bauen,wenns mal stockt.Während ich bei der TÜV-Tante schon beim Guten Tag sagen ein blödes Gefühl hatte,herrscht bei der Dekra ein ganz anderes Flair.Es ist alles auf Offenheit und vor allem Ehrlichkeit aufgebaut.Hut ab.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.06.2017, 11:50
kapomick kapomick ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 4.707
Standard

Du hast halt auch den anderen Weg gewählt. Die meisten mit einem negativen Gutachten wollen nicht noch ein halbes oder gar ganzes Jahr warten und dann erst die MPU machen. Wenn du alle Empfehlungen erfüllst, die im Gutachten stehen, kannst du es natürlich abgeben. Du bist halt dann auch daran gebunden. Wer aber der Meinung ist, der GA hat ihn nur nicht richtig verstanden und die MPU baldmöglichst wiederholen möchte, der sollte tunlichst NICHT sein Gutachten abgeben, sonst hat er bei einer kurzfristigen nächsten MPU keine Chance.

So manche MPU ist halt auch daran gescheitert, dass das Klima zwischen GA und Pönitenten nicht gepasst hat. Und nicht jeder ist finanziell in der Lage, sich professionelle psychologische Hilfe zu leisten, die so ziemlich immer empfohlen wird, wenn das Gutachten negativ ist. Wenn man dann bei der nächsten MPU antritt und der GA fragt aufgrund der Kenntnis des 1. Gutachtens, warum man keine psychologische Hilfe in Anspruch genommen hat, ist die Antwort "kein Geld" eine suboptimale Option. Du hast es dir offenkundig leisten können, mir völlig klar, dass ein "Berater" immer empfehlen wird, das Gutachten abzugeben, dann bleibt er ja länger im Geschäft, aber es gibt auch andere Wege. Wir sind im Forum gewiss auch eine gute Hilfe, aber nicht ausreichend als offizielle Unterstützung, ist ja klar. Aber so mancher hat seine 2. MPU nur durch das Forum geschafft. Und da wäre ein negatives Gutachten in der Akte ein echter Hemmschuh gewesen.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.06.2017, 12:16
nwharley nwharley ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2016
Beiträge: 16
Standard Alles gut

Moin,ist schon klar.Wenn jemand gleich weiter ziehen will macht sich die Empfehlung für noch ein halbes Jahr Abstinenz nicht so gut.Aber ich wollte auf nummer sicher gehen und habe darum diesen Weg gewählt.Hab mich auch noch einer SHG angeschlossen.Finanziell mußte ich nichts drauf packen.Die insgesamt 20 Gespräche mit dem Psychologen von der Drob haben mir keinen Cent gekostet.Einzig die Haaranalysen liefen über diese bzw. der Vertrag,mit dem man dann zum Gesundheitsamt geht.Ich war Wiederholungstäter,und da ist die Latte schon ordentlich hoch gelegt.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.06.2017, 12:54
kapomick kapomick ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 4.707
Standard

Dann ist es bei dir aber auch gut gelaufen, dass du keinen Cent extra zahlen musstest. So nen Service bekommen die meisten nicht geboten. Das ist einfach der Unterschied, weswegen wir vorsichtigerweise zu einer anderen Vorgehensweise raten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
2. versuch, akten, führerscheinstelle, losschicken, mpu

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:53 Uhr.