Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Psychologische Untersuchung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.05.2017, 15:02
Dominik593 Dominik593 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 4
Standard Heute nou - doch was nun?

Hey zusammen
Hatte heute meine MPU beim TÜV Nord.
Der Grund: 8 schwere Straftaten und einmal Fahren unter Alkoholeinfluss. Ich habe damals einmal Drogen genommen und bin direkt erwischt wurde..
Heute nach der MPU sagte der Gutachter, dass er positiv von mir überrascht sei und dass er mir die Fragestellung zu den Straftaten und Ordnungswidrigkeiten positiv schreiben wird, allerdings weiß er noch nicht genau, wie es wegen den Drogen aussieht, da es sehr unglaubwürdig sei, dass ich nur einmal Drogen genommen habe, obwohl dies der Wahrheit entspricht.

Meine Frage: was passiert, wenn die Sache wegen den Drogen negativ wird?! Bekomm ich meinen Führerschein dann nicht zurück?�� muss ich nochmal eine separate MPU nur für Drogen machen oder kann die Führerscheinstelle da auch mal ein Auge zu drücken?!��

Danke Euch schon mal!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.05.2017, 15:50
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.104
Standard

Zitat:
Meine Frage: was passiert, wenn die Sache wegen den Drogen negativ wird?! Bekomm ich meinen Führerschein dann nicht zurück?
Nein. du bekommst ihn nicht wieder.

Wenn allerdings die anderen Fragestellungen für dich positive beantwortet werden gibt es bei der nächsten MPU nur mit der Drogen Fragestellung.

Zitat:
oder kann die Führerscheinstelle da auch mal ein Auge zu drücken
Das wäre extrem unwahrscheinlich aber möglich wäre es evtl. auch mit einer zusätzlichen Auflage wie ein Drogenscreening.

Aber wie geschrieben extrem unwahrscheinlich.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.05.2017, 09:47
Dominik593 Dominik593 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 4
Standard

Der Gutachter sagte, dass es sein kann, dass die Drogenfrage auch positiv wird, aber eine Empfehlung dazu kommen würde.. Was kann man sich denn in diesem Fall unter einer Empfehlung vorstellen, bzw. Was müsste ich zusätzlich dann noch machen?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.05.2017, 10:24
Benutzerbild von tyler_durden
tyler_durden tyler_durden ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 21.04.2006
Beiträge: 1.419
Standard

Zitat:
Was kann man sich denn in diesem Fall unter einer Empfehlung vorstellen, bzw. Was müsste ich zusätzlich dann noch machen?
Könnte auf einen §70-Kurs hinauslaufen.
Das bedeutet, dass das Gutachten inkl. Drogen-Fragestellung erst vollständig positiv wird, wenn Du diesen Nachschulungskurs noch absolviert hast. Diese Kurse werden allerdings nicht bei der Fahrschule des Vertrauens angeboten, sondern bei bestimmen, dafür akkreditieren Trägern. Kostet leider nochmal extra Zeit und Geld, aber ist immer noch besser, als eine weitere MPU zu machen.
__________________
-------------------------------------------------------------

"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."

"Unsere Väter waren unser Bild von Gott. Unsere Väter haben sich verpisst. Was sagt uns das über Gott?"
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:02 Uhr.