Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Drogen MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 13.09.2018, 20:53
Triodernie Triodernie ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 13.03.2018
Beiträge: 18
Standard

Kann mir jemand sagen wie ich mich am besten Verhalte jetzt? Ich habe vor mein Problem mit einem Verkehrspsychologen zu besprechen. Ich habe die Drogengeschichte schon überwunden und habe hauptsächlich informationsbedarf dabei wie ich die Geschichte (BTM genommen gegen schmerzen) darstellen soll.

Wird ein Verkehrspsychologe nach etwa 3 Beratungsstunden schon eine Bescheinigung erstellen dass er empfiehlt dass ich die MPU bestehem kann?

Wie wird er reagieren wenn ich davon erzähle mich über ein Forum vorzubereiten?
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 15.10.2018, 18:24
Triodernie Triodernie ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 13.03.2018
Beiträge: 18
Standard

Also beim VP war ich letzte Woche das 2. mal. Er hat meine FS Akte angefordert und vor dem letzten treffen auch durchgelesen. Daraufhin wurde auch mir dann bewusst dass ich die MPU doch nicht so leicht schaffen werde wie ich mir eingangs dachte.

Auch habe ich auf Anraten meines VP jetzt noch begonnen, mein Urinscreening Programm auf Alkoholabstinenz zu erweitern, für die letzten 6 Monate AN von insgesamt 12.

Nun fange ich auch mal damit an mehr Informationen von mir Preiszugeben!

Was ist passiert?
Ende 2016 hatte ich eine Hausdurchsuchung. Angeblich hatte ich 8g Crystal Meth im Darknet bestellt. Das habe ich allerdings nicht, sondern bestellt hatte ich in wirklichkeit 2 Oxycodon Pillen. Habe mit Crystal nie was zu tun gehabt. Nachweisen konnte man mir das dann auch nicht. Allerdings fand man andere Drogen:

Cannabis, Ecstasy, Amphetamin, Opium, Kratom, Benzodiazepine, DMT

Konsumiert hatte ich vor der HD schon seit vielen Jahren Cannabis regelmäßig aber nicht übertrieben. Ecstasy nahm ich wenige male im Jahr 2014 bis ich dann einen Krampfanfall davon erlitt. Nachdem ich mir dadurch die Wirbelsäule verletzte habe ich ab etwa mitte 2015 angefangen Opioide gegen die Schmerzen zu nehmen. Benzos nahm ich zur Muskelentspannung einige male. Ketamin habe ich auch etwa 2 Jahre konsumiert (unregelmäßig 2015-2017)

Drogenbefund
Schnelltest Positiv auf THC, BZO, Opiate

Welche Angaben wurden gegenüber den Behörden gemacht?
Konsum zugegeben? Ja
Besitz zugegeben? Ja
Wurde BTM gefunden, wie viel?
Laut Strafbefehl: 0,7g Haschisch; 19g Marihuana; 0,35g Amphetamin; 3 XTC Pillen; 1,9g Opium und 0,12g DMT

Stand des Ermittlungsverfahrens
Beendet. Strafe gezahlt.

Führerschein
Noch nie besessen, Ersterteilung beantragt und direkt zur MPU geschickt!

Führerscheinstelle
Hab schon in meine Akte geschaut?
Ja
Sonstige Verstöße oder Straftaten?
Nein

Konsum
letzter Konsum: Nov. 2017

Abstinenznachweis
Urinscreen seit April 2018

Aufarbeitung
Drogenberatung: Diakonie 2mal dort gewesen bisher.
Psychologe: Verhaltenstherapie von Ende 2017 bis ca. Juni 2018
Verkehrspsychologe: Bisher 2 Termine
Stationäre Therapie: August 2017, 10-tägiger Entzug von Opioiden


MPU
April 2019
Welche Stelle (MPI): Wahrscheinlich AVUS
Schon bezahlt? Nein

Schon gehabt?
Nein

Altlasten
Sind wir etwa Rückfalltäter? Nein


Ich hoffe das gibt mal nen kleinen Überblick. Ich werde dann bald auch den anderen Fragebogen reinstellen wenn ich mich mal damit auseinandergesetzt habe.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:24 Uhr.