Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #171  
Alt 14.10.2018, 21:33
Alexandrafs Alexandrafs ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.08.2018
Beiträge: 84
Standard mpu in 6-7 Monate

Hallo und guten Abend an allen

sodale , hab nun mal wieder eine Frage

naja , eine alte neue Frage ....

und zwar , ich war das zweite mal bei meiner VP ,war soweit alles gut, ich fragte sie nochmals , ob es denn doch möglich wäre in 6 Monaten die mpu zu machen , sie meinte , ich könne es probieren aber sie meint eher das ich mit 1,76 ein jahr abzinens nachweisen sollte .

ich weis , ich sollte den großen Fragebogen ausfüllen, aber da bin ich noch nicht so weit ,

könnte man nicht grob sagen ob in 6-7 Monate die mpu machbar wäre ???

meine vp meinte , das ich schon weit wäre und Einsicht erkennt sich auch.

aber sie ist sich eben nicht so sicher ob der Gutachter nicht doch ein Jahr möchte .

hier hat der( ESEL13 )Geschrieben , das er mit dem Auto 1,65 Promille gefahren ist und die mpu in 7 Monaten gemacht hat , aber was mich interessieren würde , WANN HAT SICH Beim ( ESEL13)die Führerscheinstelle gemeldet ??? meine TF war am 04.08 2018 und am 20.08 2018 kam schon der Brief von der Führerescheinstelle ??? also hatte null zeit mich vorzubereiten .... die meisten bekommen erst ein Brief von der Führerescheinstelle in 6 Monaten oder sogar in einem Jahr ,bei mir waren sie sehr schnell .

hab den kleinen Fragenbogen ausgefüllt, kann man daraus nichts schließen ?

hab keine punkte
bin nicht auffällig gewesen
bin erst Täter


Polizeibericht hab ich auch bekommen,
bin auffällig gefahren,hatte den Rad und den ganzen Gehweg gebraucht,
Finger- Nasen Prüfung war unsicher.
denken: geordnet
gesprochen : verwaschen

die mpu kostet nun mittlerweile schon fast 600 euro , wenn ich durchfalle muss ich ja dann nochmals 4 urinsreeming machen und nochmals 600 zahlen, das ist mein Hauptproblem .

was meint ihr , sollte ichs in 6 Monaten versuchen ???
Mit Zitat antworten
  #172  
Alt 14.10.2018, 21:45
Traurig2017 Traurig2017 ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 21.10.2017
Beiträge: 535
Standard

Ob du das kannst?
Das weiß ich nicht....
Du brauchst erstmal ne klare Linie... was willst du: Abstinenz- ein Leben oder KT?
Lese dich bitte erstmal in das Thema ein- triff eine Entscheidung die du möchtest und dann geht’s an die MPU...
Mit Zitat antworten
  #173  
Alt 14.10.2018, 21:52
Alexandrafs Alexandrafs ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.08.2018
Beiträge: 84
Standard

danke

ich hab mich für Abstinenz entschieden
Mit Zitat antworten
  #174  
Alt 14.10.2018, 21:58
Traurig2017 Traurig2017 ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 21.10.2017
Beiträge: 535
Standard

Schnelle Entscheidung- warum willst du das?
Ohne deine Trinkgeschichte zu kennen, wird keiner eine Richtung geben können...

Kannst du 12 Monate auf deinen FS verzichten? Darauf läuft Abstinenz meist hinaus ...

Mal eine andere Frage: du warst auf dem Rad unterwegs- hasst unter 2 Promille- damit eigentlich gute Voraussetzungen die Mpu mit KT zu bestehen...

Warum wählst du nicht diesen? Warum die Abstinenz?
Mit Zitat antworten
  #175  
Alt 14.10.2018, 22:53
kapomick kapomick ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 5.771
Standard

Du hast schon einen der rumeierndsten Threads, den ich kenn, obwohl so ziemlich alle, die sich aktuell helfend beteiligen, sich bei dir schon eingefunden hatten.

Zitat:
Zitat von Alexandrafs Beitrag anzeigen
und zwar , ich war das zweite mal bei meiner VP ,war soweit alles gut, ich fragte sie nochmals , ob es denn doch möglich wäre in 6 Monaten die mpu zu machen , sie meinte , ich könne es probieren aber sie meint eher das ich mit 1,76 ein jahr abzinens nachweisen sollte.
Das macht sie konkret WORAN fest? Allein an der BAK kann es ja nicht sein. 1,76‰ aufm Fahrrad, da haben wir genug Beispiele für erfolgreiches KT. Da muss sie eine Erklärung liefern. Du bezahlst diese Frau, dann lass dich nicht nur volllabern, sondern lass dir Erklärungen geben.

Zitat:
ich weis , ich sollte den großen Fragebogen ausfüllen, aber da bin ich noch nicht so weit ,

könnte man nicht grob sagen ob in 6-7 Monate die mpu machbar wäre ???
Tja, meine Glaskugel ist grad eingestaubt. "Grob" kann "man" gar nix sagen. Allein BAK und Alter schließen die Möglichkeit eines erfolgreichen Versuches nicht aus, aber das sind ja nicht die einzigen Kriterien.
Was z.B. gegen deine 6 Monate AB sprechen würde, wär die Aussage, die du in deinem FB hattest in Frage 1, dass du ein Weizen trinken wolltest und es wurden 3 draus. Das wäre ein Kontrollverlust, der für 6 Monate AB nicht gut ist, weil du einen gewissen Alkoholmissbrauch beschreibst.

Zitat:
meine vp meinte , das ich schon weit wäre und Einsicht erkennt sich auch.

aber sie ist sich eben nicht so sicher ob der Gutachter nicht doch ein Jahr möchte
.

Wenn sie sich nicht sicher ist, wie sollen wir das dann ohne weitere Infos?

Zitat:
hier hat der( ESEL13 )Geschrieben , das er mit dem Auto 1,65 Promille gefahren ist und die mpu in 7 Monaten gemacht hat , aber was mich interessieren würde , WANN HAT SICH Beim ( ESEL13)die Führerscheinstelle gemeldet ??? meine TF war am 04.08 2018 und am 20.08 2018 kam schon der Brief von der Führerescheinstelle ??? also hatte null zeit mich vorzubereiten .... die meisten bekommen erst ein Brief von der Führerescheinstelle in 6 Monaten oder sogar in einem Jahr ,bei mir waren sie sehr schnell .
Die Geschichte von @Esel hat doch NULL mit deiner zu tun! Du brauchst wenigstens 6 Monate Vorbereitung, egal, wie schnell oder langsam sich die FSSt meldet.

Zitat:
hab den kleinen Fragenbogen ausgefüllt, kann man daraus nichts schließen ?

hab keine punkte
bin nicht auffällig gewesen
bin erst Täter
Mei, das ist das, was von dir als Verkehrsteilnehmer erwartet wird.

Zitat:
Polizeibericht hab ich auch bekommen,
bin auffällig gefahren,hatte den Rad und den ganzen Gehweg gebraucht,
Finger- Nasen Prüfung war unsicher.
denken: geordnet
gesprochen : verwaschen
Heißt zumindest andeutungsweise, dass du schon im oberen Bereich der Alkoholverträglichkeit warst.

Zitat:
die mpu kostet nun mittlerweile schon fast 600 euro , wenn ich durchfalle muss ich ja dann nochmals 4 urinsreeming machen und nochmals 600 zahlen, das ist mein Hauptproblem .

was meint ihr , sollte ichs in 6 Monaten versuchen ???
Wenn du keine genaueren Infos lieferst, können wir dir nicht sonderlich konkret helfen! Erst, wenn du eine Aufarbeitung lieferst, können wir dir sagen: macht Sinn mit der MPU oder lass es. Alles andere wäre Harakiri und nicht seriös. Ich kann dir ganz locker sagen: du hast ne Wahrscheinlichkeit von 50%, die MPU zu bestehen. Das wird dir aber nicht viel weiterhelfen. Bring was, dann kann dir geholfen werden. Auf Spekulationen lassen wir uns hier im Regelfall nicht ein.
Mit Zitat antworten
  #176  
Alt 04.11.2018, 18:23
Alexandrafs Alexandrafs ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.08.2018
Beiträge: 84
Standard Strafbefehl

Hallo an allen :-))
Möchte euch gern berichten:
Habe mein Strafbefehl vor einigen Tagen bekommen.
300€ an die Deutsche Verkehrswacht , Begleiche ich den Betrag, ist alles vom Tisch :-D
Hab natürlich sofort bezahlt:-)
Noch ein weiterer Schritt nach vorne :-)

Mit meiner VP hab ich auch noch mal gesprochen, ist halt bei mir so , das ich die letzten Monate radikal nach oben gestiegen bin mit dem alk ,wir haben alles auf einem großen Blatt Papier geschrieben, von 15ten Lebensjahr -37 .
VP meinte noch mals , sie würde mir 1 Jahre Abstinenz empfehlen.
Bin lange am hin und her überlegen gewesen, ich werd wohl das Jahr machen .
Das Jahr wird mir auch gut tun , hab so schon einiges geändert, fahr viel mit dem Rad, viel sport :-D macht auch mega ohne den ALKOHOLKATER Spaß :-D
die Lebensqualität ist viel viel schöner:-)))))
Und ich möchte es auch nach dem Jahr so belassen :-D
Sinnlose reingeschüttet für wieder und wieder nichts :/
Erste Rechnung hab ih auch vom Labor gekommen 1 von 6 :-) langsam wird das schon , und meine Leben wird auch nach und nach besser :-)

Ganz LG an euch <3
Mit Zitat antworten
  #177  
Alt 04.11.2018, 18:43
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.495
Standard

Okay, dann hast Du dich ja endlich für eine Linie entschieden.

Wenn Du dich von ganzem Herzen und mit vollem Verstand für ein Jahr entschieden hast, dann kann ich dazu nur beglückwünschen! Dann bist Du auf der sicheren Seite und kannst Dich deiner Aufarbeitung widmen.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #178  
Alt 04.11.2018, 18:52
Alexandrafs Alexandrafs ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.08.2018
Beiträge: 84
Lächeln

Danke Alana :-) <3
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:09 Uhr.