Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Ärztliche Untersuchung

Umfrageergebnis anzeigen: Welcher Art war der Abstinenznachweis
Alkohol EtG 26 55,32%
Drogen / BTM 21 44,68%
Teilnehmer: 47. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 03.08.2012, 11:39
toba toba ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.07.2012
Beiträge: 41
Standard

Hallo,

Charite in Berlin

http://remed.charite.de/institut/for...e_toxikologie/

kosten Urin: 50€ der Vertrag plus 80€ pro abgabe

PIMA in Berlin

kosten Urin : 95,20€ pro Abgabe
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.09.2012, 17:05
ohne worte ohne worte ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 2
Blinzeln ohne Worte

Zitat:
Zitat von nodrink Beitrag anzeigen
Hallo,
kürzlich habe ich auch meine letzte Haaranalyse direkt, privat bei Synlab in Leinfelden machen lassen.
Gestern kam die Rechnung über 64,33€
Scheint wohl auch von Niederlassung zu Niederlassung verschieden zu sein?!

P.S. die anderen habe ich auch dort über Vermittlung der MPV GmbH aus Regenstauf machen lassen und bei denen für eine Analyse 149,90€ bezahlt.
Hallo, ich habe gestern bei Synlab in Nürnberg eine Haaranalyse machen lassen, Preis 119,00 EUR.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.11.2012, 15:31
wick wick ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 07.12.2011
Beiträge: 15
Standard

Hallo



Labor Enders stuttgart. Etg Nachweiss

Erstuntersuchung 39€, jede weiter 29€

http://www.labor-enders.de/14.html

Vom Hbf Stuttgart am besten mit der Buslinie 42 zu erreichen. Aussteigen am Rosenbergplatz.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.11.2012, 16:50
SebbeChriz SebbeChriz ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 20.11.2010
Beiträge: 131
Standard

Urinscreening Drogennachweis: 99,70€ Tüv Nord Hagen (NRW)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.05.2013, 23:55
NewEra NewEra ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 44
Standard

Habe 2 Aktuelle Preisauskünfte:

1. Haaranalyse im MVZ Labor Ludwigsburg
http://www.mvz-labor-lb.de/startseite/
Hier kostet eine Haaranalyse 80,- bei Alkohol und 160,- bei BTM Nachweisen.
Die Dauer der Auswertung beträgt laut Aussage 1 Woche bei Alkohol und 2 Wochen bei einer Haaranalyse.

2. Labor Enders in Stuttgart
http://www.labor-enders.de/
Hier kostet ein Urinscreening auf BTM jeweils 103,75. Man kann hier sowohl den Zeitraum des Abstinenznachweises als auch die Anzahl der Untersuchungen die durchgeführt werden sollen selbst festlegen.
Was ein Alkoholscreening kostet kann ich nicht sagen.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.05.2014, 20:10
Benutzerbild von Halbaus
Halbaus Halbaus ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 24.04.2014
Beiträge: 135
Standard Preisvergleich

Labor Krone


Gestern hat Alana in einem frischen Thread (Onur94, Drogen oder Doppelfrst.) einen Link über Labor Krone, Bad Salzuflen reingestellt. Da ich dort schon war, kennt man sich persönlich und ich, altmodisch telefonieren, habe hier folgende Info zum verbreiten eingeholt(freundlich durch Krone erlaubt - ich verdien' nix daran!):

Haar-ETG 70 Euronen (Immer zu addieren 4,60 Versand, Mwst. 14,17, Entnahmekosten Zero, zum. bei mir) Urin 17.-, auf BTM (6 Substanzklassen) 35.-
Haare auf BTM+ETG 150.-, nur mal Eckpfeiler (ohne schießmichtot)

Entnahme kann jeder Hausarzt machen. Er muß nur die CTU 2 Quali der DGVM haben und sich rechtzeitig ins QM-System des Labors eingecheckt haben. Urin ist auch im Hochsommer versendbar, geht also auch vor Ort in Hintertupfingen bis List. Vertrag bei Entscheidung für Urin direkt mit Krone per Mehl oder über HA abschließen.



FG * Terry
__________________
Kauf, was rar ist. Iß, was gar ist. Trink, was klar ist. Sprich, was wahr ist.
Beitrag bearbeiten/löschen
__________________
Kauf, was rar ist. Iß, was gar ist. Trink, was klar ist. Sprich, was wahr ist.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.05.2014, 18:14
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.600
Standard

Zitat:
Zitat von halbaus
Entnahme kann jeder Hausarzt machen. Er muß nur die CTU 2 Quali der DGVM haben und sich rechtzeitig ins QM-System des Labors eingecheckt haben.
Das klingt leider einfacher als es in der Praxis ist. Da sind seit dem 1.Mai die Bedingungen für das CTU-Kriterium 2 so verschärft, daß die wohl kaum ein Hausarzt erfüllen wird:
Zitat:
Gemäß Punkt 1 wird bei der verantwortlichen Durchführung sowohl eines Abstinenzprogramms als auch der Probennahme bei einem Facharzt für Rechtsmedizin, einem Arzt einer Begutachtungsstelle für Fahreignung oder einem Arzt/Toxikologen in einem für forensische Zwecke akkreditierten Labor die Kompetenz ohnehin als gegeben erachtet, wenn sie in Institutionen eingebunden sind, die über QM-Systeme bzw. einschlägige Kompetenz verfügen. Bei einem Arzt eines Gesundheitsamtes oder anderem Arzt der öffentlichen Verwaltung wird eine spezielle Qualifikation gefordert
DGMV
Darüber hinaus sind es noch die nach Paragraph 11, Abs. 2 FeV zu einem äG Berechtigten. Mein Hausarzt (ein guter!) ist zum Beispiel Facharzt für die suchtmedizinische Grundversorgung, das reicht nicht.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.05.2014, 23:02
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.600
Standard

Ich habe leider vorhin noch einen Hinweis vergessen, als ich über die Anforderungen an den die Proben nehmenden Ärzte schrieb. Mal abgesehen von den jetzt geforderten Zusatzqualifikationen wird seit Mai auch der eigene Hausarzt ausgeschlossen:
Zitat:
In Punkt 3 wird zudem gefordert, dass die entnehmende Stelle dem Klienten gegenüber neutral ist und nicht in einen Interessenskonflikt kommt, wenn sich positive Befunde oder Unregelmäßigkeiten bei der Durchführung ergeben. Deshalb sollen behandelnde Ärzte, Berater und Therapeuten sowie Rechtsvertreter ausgeschlossen werden.
DGVM
Es ist sicherlich eine Frage, ob das auffallen würde, aber ich persönlich würde das Risiko nicht eingehen, daß bei der MPU bemerkt wird, daß die Attest und LW vom selben Arzt wie die Abstinenzbelege unterschrieben sind.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.05.2014, 00:33
Benutzerbild von Halbaus
Halbaus Halbaus ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 24.04.2014
Beiträge: 135
Standard ETG - Haaranalyse

Kein Risiko!

1. Labor herausfinden, das für Alkohol- und Betäubungsmittelanalytik nach DIN EN ISO/IEC 17025 für forensische Zwecke durrch die DAkkS akkreditiert ist.

2. Das kann einem die Labors/Institute/Ärzte nennen, die bei ihnen eingetragen sind. Falls für die Entnahme vor Ort an eine andere Stelle gedacht wird, MUSS
diese die Zusatzqualifikation nach CTU 2 (siehe Link von Alana oben) haben.

Daneben in Anh. C der GTFCh die Anforderungen an die Entnahme von Haarproben durchlesen und merken, sicher ist sicher.

3. das MPI seiner Wahl fragen ob das Labor aus (1.) akzeptiert wird.

Es ist schlimm, wenn die MPU aus formalen Gründen scheitert. Ich kenne einen Fall, wo das Wort "forensich" in dem AB-Nachweis fehlte und der K ein Negativ kriegte. Daran ist hinterher kaum mehr zur rütteln, egal ob das MPI im Unrecht ist!

MFGTH
__________________
Kauf, was rar ist. Iß, was gar ist. Trink, was klar ist. Sprich, was wahr ist.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 10.06.2014, 18:50
MPU Absolvent MPU Absolvent ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.2012
Beiträge: 16
Standard

Zitat:
Zitat von Halbaus Beitrag anzeigen
Kein Risiko!

1. Labor herausfinden, das für Alkohol- und Betäubungsmittelanalytik nach DIN EN ISO/IEC 17025 für forensische Zwecke durrch die DAkkS akkreditiert ist.

Bitte nochmal bei dem BaSt nachfragen. 2012 war DIN 15186 analog zu 17025.

Und es wurde bei mir anstandlos anerkannt.

LG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:13 Uhr.