Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Ärztliche Untersuchung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.05.2018, 11:18
Lotte1501 Lotte1501 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 28.05.2018
Beiträge: 3
Standard Morphin im Urin ohne Konsum

Hallo ihr lieben
Ich hab folgendes Problem... Bei meiner vorletzten Urin Abgabe am 18.04.2018 wurde Morphin (29,1 ng/ml) entdeckt. Ich habe nichts konsumiert und ich kann mich auch nicht dran erinnern etwas gegessen zu haben wo Mohn enthalten ist. Hat jemand von euch bereits solch Erfahrungen gemacht? Ich überlege eine B-Probe machen zu lassen um Verunreinigungen im Labor auszuschließen.
Ich bin total verzweifelt ich war ja fast fertig und jetzt sowas

Kurz zu mir:
Angehalten 2016 mit Amphetamin und Kokain im Blut
Führerschein April 2017 abgegeben
Abstinenz seit März 2017

Liebe Grüße
Lotte
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.05.2018, 11:36
MrMurphy MrMurphy ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 579
Standard

Hallo

Ob du konsumiert hast spielt keine Rolle. Es wird erwartet dass du dich von jeder Quelle fernhalten kannst und auch fernhälst, die dich kontaminieren kann.

Du kannst die zweite Probe untersuchen lassen, würde ich auch tun. Aber die Labore arbeiten heutzutage so genau, dass Abweichungen zur ersten Probe, auch in einem anderen Labor, die absolute Ausnahme sind.

Gruss

MrMurphy
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.05.2018, 12:08
Lotte1501 Lotte1501 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 28.05.2018
Beiträge: 3
Standard

Das ist mir schon klar aber schon allein aufgrund meines Jobs ist es nicht zu 100% möglich, da ich in einer Tierarztpraxis arbeite und auch mit Gewissen Medikamenten Kontakt habe.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.05.2018, 12:23
MrMurphy MrMurphy ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 579
Standard

Hallo

Nun ja, mir ist keine Quelle bekannt die darauf hinweist, dass Tierärzte und ihre Mitarbeiter durch ihre Arbeit erhöhtem passiven Drogenkonsum ausgesetzt sind. Das höre ich zum ersten Mal.

Ohne seriöse Quelle hört sich das eher nach Ausrede an.

Aber auch wenn es anders wäre müsstest durch geeignete Schutzmaßnahmen jeden Drogenkontakt vermeiden.

Gruss

MrMurphy
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.05.2018, 13:10
sky99 sky99 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 19.08.2013
Beiträge: 1.637
Standard

das mit der Tierarztpraxis ist Mäusegepfeife!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.05.2018, 14:07
Lotte1501 Lotte1501 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 28.05.2018
Beiträge: 3
Standard

Ist aber keine Ausrede mit der Tierarztpraxis... ich würde nicht hier ins Forum schreiben, wenn ich mir nicht sicher wäre das ich zu 100% nichts konsumiert habe.
Ich bin nicht so blöd wie manch anderer und setzte alles aufs Spiel... das Geld wächst ja auch nicht auf den Bäumen 😡
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.05.2018, 14:27
MrMurphy MrMurphy ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 579
Standard

Hallo

Das spielt alles keine Rolle. Entscheidend ist alleine:

Zitat:
Es wird erwartet dass du dich von jeder Quelle fernhalten kannst und auch fernhälst, die dich kontaminieren kann.
So ähnlich wird es auch in deinem Vertrag oder den Informationen, die du zum Vertrag bekommen hast, stehen. Daran sind auch die Institute gebunden und deshalb darf nicht jeder, der die Möglichkeit zu solchen Untersuchungen hat, die für einen offiziellen Abstinenznachweis auch durchführen.

Ich kenne keinen Fall in dem davon abgewichen wurde.

Gruss

MrMurphy
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:41 Uhr.