Zurück   MPU Forum > Off Topic > Nach der MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.11.2017, 10:55
Paul_k Paul_k ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2017
Beiträge: 22
Standard MPU wegen Ausraster?

Hallo,

ich fuhr ganz normal auf einer Einbahnstraße. Plötzlich plötzlich stand ein Auto vor mir. Ein Unfall gab es nicht, jedoch ist die Sache sehr Stark ausgeartet.
Ich war im Recht und wollte Ihn den Weg nicht frei machen und er fuhr auch nicht zurück. Danach hatte er mich aus dem Fenster beleidigt und ging raus und wollte Ihn zur Rede stellen. Er schloss das Fenster und zeigte mir den Vogel Danach habe ich gegen sein Auto geschlagen und schließlich kam die Polizei. Er hat mich darauf hin bei der Polizei angezeigt. Zusätzlich hat er noch gelogen das ich Ihn geschlagen habe und verlangt schmerzensgeld.
Ich finde kein vergleichbaren Fall. Bei einen normalen Unfall ist es normal, das man schmerzensgeld verlangt. Ich hatte Ihn ja nicht mal angefasst, da er nicht aus dem Auto kam bis die Polizei eintraf.

Wird mein Führerschein jetzt für immer entzogen? ich habe ja noch ein MPU termin offen...
Kann ich auch wegen Beleidigung anzeigen...

Liebe Grüße

Paul
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.11.2017, 13:03
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.238
Standard

Ab zum Anwalt.

Vorallen die Körperverletzung solltest du wegbekommen denn die macht sich überhaupt nicht gut vorallen wenn man eh schon eine MPU vor sich hat.

Zitat:
Wird mein Führerschein jetzt für immer entzogen? ich habe ja noch ein MPU termin offen...
Jeder Enzug ist für 'immer' durch einen Neuerteilungsantrag bekommt man eine neue Fahrerlaubnis.

Da wir von dir nichts wissen was deine MPU angeht kann dazu nicht viel sagen.

Fakt ist das du bei der MPU offenen Verfahren angeben must damit ist ein MPU Termin solange das Verfahren läuft recht sinnlos.
Solltes du wegen Körperverletzung verurteilt werden wird das sicherlich auch Thema bei der MPU entweder gibt es eine zusätzliche MPU-Fragestellung oder wenn du eh schon eine Straftaten MPU hast wird die da angesprochen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.11.2017, 18:16
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.616
Standard

Weswegen mußt Du denn bereits zur MPU? Etwas wegen anderer Straftaten? Womöglich mit Aggressionspotential? Dann sähe es ganz schlecht aus.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.11.2017, 09:50
Paul_k Paul_k ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2017
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von falo999 Beitrag anzeigen
Ab zum Anwalt.

Vorallen die Körperverletzung solltest du wegbekommen denn die macht sich überhaupt nicht gut vorallen wenn man eh schon eine MPU vor sich hat.


Jeder Enzug ist für 'immer' durch einen Neuerteilungsantrag bekommt man eine neue Fahrerlaubnis.

Da wir von dir nichts wissen was deine MPU angeht kann dazu nicht viel sagen.

Fakt ist das du bei der MPU offenen Verfahren angeben must damit ist ein MPU Termin solange das Verfahren läuft recht sinnlos.
Solltes du wegen Körperverletzung verurteilt werden wird das sicherlich auch Thema bei der MPU entweder gibt es eine zusätzliche MPU-Fragestellung oder wenn du eh schon eine Straftaten MPU hast wird die da angesprochen.
Ich hab mit meinen Anwalt geredet, und der meinte wegen der Körperverletzung musst du dir keine Sorgen machen. Der ist scheinbar nicht zum Arzt gegangen und damit zeigt der das er gelogen hat.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.11.2017, 09:52
Paul_k Paul_k ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2017
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von Alana Beitrag anzeigen
Weswegen mußt Du denn bereits zur MPU? Etwas wegen anderer Straftaten? Womöglich mit Aggressionspotential? Dann sähe es ganz schlecht aus.
Ich war in einen Club und bin danach auf die Idee gekommen das ich nicht betrunken bin um Auto zu fahren. Das war auch der Fall, aber der Alkoholtest von der Polizei sagt da was anderes
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.11.2017, 18:58
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.238
Standard

Zitat:
Zitat von Paul_k Beitrag anzeigen
Ich hab mit meinen Anwalt geredet, und der meinte wegen der Körperverletzung musst du dir keine Sorgen machen. Der ist scheinbar nicht zum Arzt gegangen und damit zeigt der das er gelogen hat.
ICH mache mir schon keine Sorgen um DEINE Körperverletzung.

Aber du solltest evtl. mal deinen Anwalt fragen was er Beruflich macht

Selbst eine Ohrfeige ist ein Körperverletzung und wenn du mich ohrfeigen würdest würde ich dich zwar anzeigen aber sicherlich nicht zum Arzt rennen.
Nur natürlich bekomme ich bei einer Ohrfeige nur ein minimales Schmerzengeld

Wie schwer eine Körperverletzung spielt speziel für die Fahrerlaubnis kaum eine Rolle da geht es darum das du die Kontrolle über deine Agressionen verloren hast.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.11.2017, 19:43
minilee minilee ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 05.06.2014
Beiträge: 3.394
Standard

Zitat:
aber der Alkoholtest von der Polizei sagt da was anderes
ach... und was sagt der???
__________________
Das Leben wird vorwärts gelebt, aber nur rückwärts verstanden...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.11.2017, 09:27
Paul_k Paul_k ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2017
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von falo999 Beitrag anzeigen
ICH mache mir schon keine Sorgen um DEINE Körperverletzung.

Aber du solltest evtl. mal deinen Anwalt fragen was er Beruflich macht

Selbst eine Ohrfeige ist ein Körperverletzung und wenn du mich ohrfeigen würdest würde ich dich zwar anzeigen aber sicherlich nicht zum Arzt rennen.
Nur natürlich bekomme ich bei einer Ohrfeige nur ein minimales Schmerzengeld

Wie schwer eine Körperverletzung spielt speziel für die Fahrerlaubnis kaum eine Rolle da geht es darum das du die Kontrolle über deine Agressionen verloren hast.
ja das stimmt, langsam habe ich auch das Gefühl das er bisschen verplannt ist..Das Klingt logisch, werde ihn mal deswegen ansprechen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.11.2017, 09:32
Markus28 Markus28 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 13.10.2017
Beiträge: 46
Standard

Es kann doch kein Körperverletzung sein, wenn du Ihn nicht mal angefasst hast. Das hört sich eher nach einer Sachbeschädigung an...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.11.2017, 10:18
Paul_k Paul_k ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2017
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von Markus28 Beitrag anzeigen
Es kann doch kein Körperverletzung sein, wenn du Ihn nicht mal angefasst hast. Das hört sich eher nach einer Sachbeschädigung an...
Ich kann auch kein vergleich finden, wie in dem Fall. Lediglich habe ich eine Tabelle gefunden wo das Schmerzensgeld aufgelistet wurde,
siehe hier: https://www.fahrerflucht.org/schmerzensgeld/ .
Das steht alles Mögliche darüber aber nichts deutet darauf, das es sich um eine Körperverletzung handelt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anzeige, körperverletzung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:24 Uhr.