Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 04.01.2018, 08:16
Hara Hara ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.12.2017
Beiträge: 40
Standard

Ja, ich weiß.
Ich kann es mir selber nicht ganz erklären, wie ich zu den hohen Werten komme, darum eben der Verdacht, daß da noch Obstler vielleicht dabei waren. Bin 1,79 cm bei 77 kg.
Naja, es war auch Festbier, daß ist stärker hieß es . Und das Problem ist wirklich, die anderen haben anscheinend auch ca 4 Maß gehabt...Das lief ja gemeinsam. Aber ob da Obstler mal irgendwann dabei war, ist nicht klar noch. Ich war ja sternhagel betrunken, die anderen auch.
Lt. Promille Rechner, bei dem man Zeit und alles angeben kann, passt das mit 4 Mass.
Und nein, es gab seit über 30 Jahren nichts. Nicht einen Punkt oder sonstwas.

Geändert von Hara (04.01.2018 um 08:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.01.2018, 08:43
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.248
Standard

Ein fachärztliches Gutachten ist nicht nur bei Drogen (§14 FeV), sondern auch bei Alkohol (§13) möglich! Und dabei geht es genau so um die Klärung einer bestehenden Abhängigkeit, die eine Teilnahme am Straßenverkehr prinzipiell ausschließt. Sowohl bei Drogen als auch bei Alkohol muß bei diagnostizierter Abhängigkeit kein konkretes Delikt vorliegen.

Bestätigt das fäG eine Abhängigkeit, wird die Fahrerlaubnis entzogen. Ist das Ergebnis ein Alkoholmißbrauch, geht es zur MPU.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.01.2018, 08:58
Hara Hara ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.12.2017
Beiträge: 40
Standard

Ich denke, diese Aktion an diesem Abend war natürlich Missbrauch, also war es das für mich.
Abhängigkeit besteht nicht, aber ich ging halt ab und zu wie viele andere einen heben, wie daß Profis so nennen.
Ich frage ich, warum ich dann das ÄG überhaupt machen soll.. Wenn ich dann sowieso eine MPU machen muß.
Selbst wenn ich jetzt abstinent bin, dies belegen kann, werden sie mich weiterreichen, sehe ich daß richtig? Im Prinzip hab ich mit dieser hohen Promillezahl doch gar keine Chance...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.01.2018, 09:24
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 3.070
Standard

so schnell geht das auch nicht mit dem Alkoholmissbrauch. Wenn es ein einmaliger Ausrutscher war, war es noch lange kein Missbrauch.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04.01.2018, 19:14
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.248
Standard

Zitat:
Zitat von Hara Beitrag anzeigen
Ich frage ich, warum ich dann das ÄG überhaupt machen soll.. Wenn ich dann sowieso eine MPU machen muß.
Weil Du, sollte eine Abhängigkeit festgestellt werden, gar nicht mehr zur MPU mußt. Weil, wenn auch kein Mißbrauch im Sinne der BK festgestellt wird, Du ebenfalls nicht zur MPU mußt. Im ersten Fall bist Du ohne, im zweiten mit FE.

Zitat:
Zitat von Kai R. Beitrag anzeigen
Wenn es ein einmaliger Ausrutscher war, war es noch lange kein Missbrauch.
Das soll der Facharzt ja anhand der ICD-Kriterien überprüfen.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.01.2018, 00:32
Hara Hara ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.12.2017
Beiträge: 40
Standard

Hallo,

nun frage ich mich, inwieweit Laborwerte hilfreich sind. Hatte in der Nacht der Blutentnahme ein Gamma GT von 46, der Rest der Leberwerte ebenfalls im totalen Normbereich.
Dann auch noch weitere Laborwerte über die Jahre, alle unauffällig.

Wird sowas gewichtet?
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.01.2018, 06:22
kapomick kapomick ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 5.670
Standard

Wenn dieser Wert innerhalb des Referenzwertes liegt, spricht das zumindest nicht gegen dich. Auch gewohnheitsmäßige Trinker können gute LW haben, insofern sind sie nur bedingt aussagefähig. Aber es ist auf jeden Fall günstiger als wenn du noch einen exorbitanten LW erklären müsstest.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.01.2018, 21:27
Hara Hara ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.12.2017
Beiträge: 40
Standard

Hallo,

also, es sind ja nichtmal in der Nacht des Rausches erhöhte Leberwerte erkennbar, auf dem Laborzettel.
Auch sonst nie, da ja gar keine Möglichkeit bestand dazu, weil es keinen längeren Abusus gab.
Es gab Feierlichkeiten ab und zu, Herrschaft, man ist ein Mensch.
Natürlich missbraucht man auf dem Oktoberfest Alkohol. Sonst würde es keine Masskrüge geben.

Ich frag mich ernsthaft, wie soll man daß dann bei einem ärztlichen Gutachten erklären: Daß man ab und zu feiert, aber auch länger ganz unkompliziert gar nichts trinkt, ohne jegliche Bemühung dsbzgl.? Man einfach in keinem Abhängigkeitsverhältniss steht?
Ich trank eben mal vermehrt einen mit anderen, nie zuhause, nie alleine.
Und ich finde es schon selbst erstaunlich, daß ich nach 4 Maß noch halbwegs laufen konnte. Allerdings erst nach dem Sturz.
Fragen über Fragen....

Geholfen wäre mir sehr, wenn ich mal erfahren könnte wie so eine Untersuchung abläuft.

Gruß und Danke
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.01.2018, 20:25
Hara Hara ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.12.2017
Beiträge: 40
Standard Ärztliche Begutachtung durch Fachärzte

Hallo,

mal eine generelle Frage : Sind diese Fachärzte eigentlich Psychiater oder Psychologen, da diese ja Drogen oder Alkoholauffälligkeiten beurteilen sollen.
Auch Diabetes oder Menschen mit Schlaganfall werden ja begutachtet.
Wie ist das denn geregelt?Sind das dann Mpu Ärzte, die einfach nur ein einfaches Gutachten erstellen?

Gruß
Hara
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.01.2018, 20:31
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.248
Standard

Bitte bleib in deinem Thread! Hier gilt, aus gutem Grund:

One User - one Thread!

Haben wir Dir aber schonmal geschrieben
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:30 Uhr.