Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > MPU Erfahrungsberichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.02.2019, 10:22
Benutzerbild von KatinkaToyota
KatinkaToyota KatinkaToyota ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 07.07.2017
Beiträge: 124
Standard Meine MPU am 31.01.2019 bei der Pima in Hamburg

Meine MPU am 31.01.2019 bei der Pima in Hamburg

Ich war um 11.15 da, ausser mir noch 5 andere Männer.
Einer sehr jung einer Deutscher in meinem Alter ( der einzige, der wie ich Unterlagen in einer Mappe hatte ) ein Ausländer mit Übersetzer ?
Die Anderen habe ich nicht wahrgenommen.

Ich ging zur Anmeldung und bekam meinen Fragebogen und die Frage ob ich Unterlagen mit hätte ?
ja jede Menge ( grins ) Sie : da sollen sich die GA und Ärzten erst raussuchen was sie brauchen – sie kopiert dann später.
Das war, wie ich später erfuhr eine Aushilfe-die mir auch den falschen Zahlungsbescheid gesandt hatte ( Alk 593.- dann geändert in 849.- Alk und Berufskraftfahrer ).

Ich ging also ins Wartezimmer und habe den Fragebogen ausgefüllt.

Um 12 rief mich die Ärztin zu sich. Was folgte war ein sehr nettes Gespäch und meine Unterlagen hat sie durchgesehen und alles was sie brauchte mit einem gelben Postit markiert.
sollte dann kopiert weden. ( das war der halbe Ordner )
Dann folgte eine Blutabnahme – links daneben – rechts ein paar Tropfen bis sie meinte das reicht.
Nun folgte noch etwas Geplauder – von wegen wir sehen uns bestimmt mal an meinem Wohnort beim Einkaufen, sie wohne auch da. Also von Ihr alles klar und viel Erfolg. Keine weiteren Tests nur können Sie mich hören.


Danach ging ich ins Sekretariat – Unterlagen raus ( die mit dem Postit ) bitte kopieren und dann erst Mal eine Rauchen. Während ich im Sekretariat war saß da der Ausländer mit Übersetzer und mit meiner GA und war am Diskutieren.

Als ich wieder hoch kam rief mich die GA ( der Ausländer immer noch im Sekretariat am diskutieren) zu sich.
Es folgte ein nettes Hallo und die Bitte um Entschuldigung- sie hätte gerade 2 Stunden mit besagtem Ausländer verbracht und falls etwas wäre solle ich ihr Bescheid sagen.

Dann die Vergangenheit, die Aufarbeitung und die Zukunft also Rückfallprophylaxe.
Ich war total daneben an dem Tag, es kamen von mir nur kurze knappe Antworten- weiss der Geier warum.
Aber wie gesagt meine Lieblings GA legte mir die Worte in den Mund z.Bsp.:
das wollten Sie doch sagen
schauen sie noch mal in Ihre Unterlagen
das ging die ganze Zeit so – sie hat mir sehr geholfen
Dann folgte wieder etwas Geplauder über meine SHG so nach dem Motto der BAK wäre ja nichts für die Zukunft- ich : das sehe ich anders. Es kam dann von Ihr : ich solle doch eine Frauen-Gruppe aufmachen, sowas fehlt in Hamburg.

Dann nochmal total Ernst : als was für einen Autofahrer ich mich einstufen würde :
( ohne Vorsagen und Nachschauen ) sie sehr ernst.
Ich : verantwortungslos ! Richtig sie grinste.

Dann kam Personenbeförderung dran.

Welche Vorraussetzungen man haben müsse.
Geduld, Verantwortungsbewusstsein, Ruhe bewaren

zu mir : ob ich verstehe warum die Fst Zweifel hatte um Warum.
Ja klar als Alk geht nicht, Sie : ja aber mit AB doch.

Was alles passieren könne. Stinkende, pöbelnde Fahrgäste, Verspätung ist super : bezahlte Überstunden

Was ich dann mache ? Ruhe bewahren, über Funk Hilfe holen, meine Skills


Dann grinste Sie und sagte ich solle mir das noch mal durchlesen und gut.
Auch Sie hat gelbe Postit verteilt. Die andere Hälfte des Ordners ( also doch allles kopieren ). Das Gespräch dauerte eine Stunde.

Ich also wieder zu der Sekretärin ( die war noch mit dem 1. Teil beschäftigt )
und habe Ihr den Rest auch gegeben.

Dann wieder eine Rauchen.

Als ich wieder hoch kam : Sagte die Sekretärin : zum Computertest
der dauerte gefühlte 20 Minuten.

Ich wieder ins Sekretariat ( sie immer noch mit den Papieren beschäftigt – kopieren ) es kam fast alles 3 fach raus.- Ich war sehr versucht Ihr zu Helfen.

Nach 15 min war sie fertig.
Ich durfte meine Papiere einpacken und gehen.

Nun warte ich auf mein Gutachten.
__________________
MPU am 31.01.2019 Positiv
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.03.2019, 12:59
Benutzerbild von KatinkaToyota
KatinkaToyota KatinkaToyota ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 07.07.2017
Beiträge: 124
Standard

Am 15.02. kam das Gutachten und ab 01.03.2019 der Führerschein
__________________
MPU am 31.01.2019 Positiv
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.03.2019, 16:51
chrissy87 chrissy87 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 13.03.2019
Beiträge: 5
Standard Glückwunsch erstmal :)

Huhu ,
vielen Dank das du deine Erfahrung uns hier mitteilst

ich bin momentan aufgeschmissen weil ich nicht weiss was ich genau tun soll und zwar bin ich am 1 Mai 2014 mit 2.02 Promille erwischt worden ! Ich wurde bei einer Polizeitkontrolle angehalten und mir wurde mein Führerschein entzogen ..Da meine Lebenslage zu der Zeit genau das Gegenteil von der heutigen war (Leichtsinnig,verantwortungslos,verschuldet,ohne Wohnung und ohne Arbeit)
habe ich mich erst seit dem letzten Jahr damit befasst um meinen Führerschein wieder zu bekommen.
Nun sind es fast 5 Jahre her ich habe an einen Kurs teilgenommen vor ein paar monaten bei der Drogenberatung dieser ging 3 monate .
Mir wurde gesagt ich bräuchte keinen Abstinenznachweis erbringen da ich kontrolliert trinke im gegensatz zu früher .Ich habe einen Neuantrag gestellt mit alldem was dazu gehört und könnte nun einen Termin bei (Pima) Mpustelle machen.
Nur da ich keine Abstinenz vorlegen kann oder dergleichen frage ich mich jetzt ob ich es schaffen kann alleine mit meiner Einstellung, veränderung der Lebenslage (Bin Leeirt,Festangestellt und habe eine Wohung) .
Hatte mir um mich zu informieren einen Beratungstermin beim verkehrspsychologen geben lassen der mir meiner Meinung nach zu tief ins Portmornee greift und meint ich solle 1 Jahr Abstinenz nachweisen und dann nochmal alles von vorne .Das wären dann gesamt 6 Jahre und ich müsste noch 1 Jahr warten

Ich hoffe ich bekomme ein paar hilfreiche Tipps (Vielen Dank schonmal )
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.03.2019, 23:20
CB19711 CB19711 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 95
Standard

Hallöchen...……..

das freut mich sehr für dich, wir standen ja kurz in Kontakt.

Ja die PIMA in HH ist prima. Gut vorbereiten und ehrlich sein. So kommt man da supi durch
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:25 Uhr.