Zurück   MPU Forum > Führerschein > Ausländischer Führerschein

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.04.2007, 04:40
admin admin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 18.11.2004
Beiträge: 196
Standard

"Die Antwort war mehr als ernüchternd! Die haben gesagt dass der Führerschein illegal ausgestellt wurde und ich damit auf gar keinen Fall ein Auto fahren darf!"
Lass dir das doch mal schriftlich von der FS Stelle geben. Das wirst du aber nicht bekommen. Die können und dürfen garnicht einschätzen wann ein FS im EU Ausland legal oder eben nicht ausgestellt wurde. Ausserdem geht das die dt. FS Stelle garnichts an. Das ist allein Sache des Ausstellerlandes. Ich würde mit dem Teil einfach fahren, sofern er auch echt ist. Verbieten kann dir das nur ein Strafgericht.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.06.2016, 15:17
Eltroma Eltroma ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 17.06.2016
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von elogio do deus Beitrag anzeigen
dupsko

Ein EU-Führerschein, der während einer deutschen Sperre erworben wurde, wird nicht anerkannt.
Wurde der polnische FS Deiner Bekannten evtl. vor der Sperre ausgestellt?
Andererseits: der gleichzeitige Besitz von 2 Führerscheinen ist nicht rechtens.

Ist eine interessante Situation; frage sicherheitshalber einen Rechtsanwalt, der sich im Führerscheinrecht auskennt.


edd
Zitat:
jetzt ist die 9 monatige Sperrfrist abgelaufen

leeeeesen solltest du
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.06.2016, 15:19
Eltroma Eltroma ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 17.06.2016
Beiträge: 9
Standard




Zitat:
Zitat von Mainzelmännchen Beitrag anzeigen
Das Problem an der Sache ist, sie hat wohl keinen Wohnsitz mehr in Polen. Wenn die Mutter da wohnt, würde ich mich da permanent mit Zweitwohnsitz melden. Wenn die 185 Tage abgelaufen sind, kann sie zur polnischen Behörde und kriegt nen druckfrischen polnischen mit neuem Datum... Die MPU ist damit vom Tisch, weil es nur Sache von Polen wäre, zu überprüfen, ob eine fällig ist oder nicht, und die kennen sowas nicht.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.06.2016, 17:39
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 10.219
Standard

Zitat:
Zitat von Eltroma Beitrag anzeigen
leeeeesen solltest du
Geeeenauu !!

Das mit den 185 Tagen hat sich ja sicher längst erledigt. Dieser Theread ist mehr als 9 Jahre alt!

T(r)olle Leistung! Gerade erst ein paar Minuten hier und schon vier sinnlose #
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.10.2016, 03:19
granufink granufink ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.10.2016
Beiträge: 24
Standard

Zitat:
Im zugrunde liegenden Fall hatte jemand, der eine gültige ausländische Fahrerlaubnis besaß, geglaubt, nach Ablauf einer Sperre, die er in Deutschland wegen einer Verkehrsstraftat erhalten hatte, problemlos mit dem ausländischen Führerschein erneut fahren zu dürfen – die Richter erteilten ihm eine Absage.
Ist es nicht sogar so, dass es Wurst ist ob eine Sperrfrist vorliegt oder nicht? Wer keinen Führerschein in Deutschland erworben hat, darf in Deutschland auch nicht fahren. Es sei denn er lebt eben im besagten Ausland.

Es besteht die Möglichkeit oder sogar die Pflicht eines Übertrags (also EU-Führerschein zum deutschen Führerschein). Aber das wird sich schnell erledigen wenn in den Datenbanken auftaucht, dass da noch eine MPU "anhängig" ist oder die Sperrfrist einfach so verstrichen ist.

Kann das jemand bestätigen?

Quelle leider nur der Focus. Sollte aber stimmen.

http://www.focus.de/auto/experten/wi...d_4436689.html
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 16.10.2016, 10:33
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.153
Standard

@granufink
Deine ersten beiden Absätze sind einfach nur falsch.

Da es hier aber kein EU-FS Forum isz werde ich es dir nicht genauer erläutern zumal das ganze doch etwas komplizierter ist.
Am besten du meldest 'deinen Freund' in einen EU-FS Forum an um da mehr Infos zu bekommen.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.03.2017, 23:48
Benutzerbild von Rider
Rider Rider ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 27.02.2017
Beiträge: 2
Blinzeln

Hier steht alles dazu:
https://www.bussgeldkatalog.org/eu-fuehrerschein/

Hab das auch durch mit dem PL/EU Führerschein aber abgebrochen wegen möglicher Nutzungsuntersagung in D mit Fahren ohne Fahrerlaubnis ohne MPU gemacht zu haben, deshalb den kostenintensiveren aber sichereren Weg zum Führerschein gewählt.

Empfehle auch jedem das so zu machen, das spart viel Zeit und Ärger
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.03.2017, 12:18
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 10.219
Standard

Die dpa von heute:
Zitat:
Oldenburg (dpa/lni) - Im Internet kann man fast alles kaufen - warum nicht auch einen Führerschein, dachte ein Mann aus Oldenburg. Am Ende fühlte er sich aber betrogen, weil ihm ein Anbieter aus England nicht einen Original-Führerschein schickte, sondern eine Fälschung. Bei der Polizei Oldenburg wollte er deshalb zur Überraschung der Beamten in Anzeige erstatten. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, rief der Mann an und schilderte, er habe sich im Internet gegen Geld einen neuen Führerschein besorgen wollen, weil ihm die Fahrerlaubnis entzogen worden sei.

Das Gespräch mit der Polizei beendete der Mann dann abrupt, als der Beamte ihm mitteilte, dass das Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen eine Straftat ist. Gegen ihn wird nun wegen diese Deliktes ermittelt, denn anhand der Telefonnummer konnten die Polizisten den Anruf einem 23-Jährigen zuordnen.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:22 Uhr.