Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 16.03.2018, 11:55
Isabeau Isabeau ist gerade online
Mitglied
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 58
Standard

Hier ist ja ganz schön was los.

ich habe mich bewusst für eine lebenslange Abstinenz (ja trotz meinem zarten Alter) entschieden, da ich wie Ihr selber schon rauslesen könnt sehr viel Alkohol vertrage was ich mir natürlich antrainiert habe.

Der Grund für meine Entscheidung ist das ich nie mehr soweit kommen will wie ich es jetzt hinbekommen habe.
Eventuell für euch noch zum Verständnis: Meine Mama ist durch den Alkohojol gestorben. Sie hat sich im warsten Sinne des Wortes ins Grab gesoffen.
Der Schmerz, die Wut und alles was dazu gehört war für mich die ganzen Jahre so unerträglich das es mir das Herz bricht wenn ich daran denke sowas meinen Kindern anzutun.
Meine Kinder sollen mich niemals so hilflos sehen wie ich meine Mama gesehen habe. Ich will mein Leben lang stark für sie und meinen Mann sein.

Fall es sich jetzt schlimm angehört hat, ich hab meine Mama bis zum Tod geliebt und tu es auch heute noch.

Am Montag werde ich ein Beratungsgesräch beim TÜV buchen und dann entscheiden wie ich fort fahre - aber definitiv Abstinen.

Grüß euch lieb
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 16.03.2018, 11:59
Isabeau Isabeau ist gerade online
Mitglied
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 58
Standard

Ich weiß auch, dass ich nicht mit Samthandschuhen angefasst werde und das erwarte ich auch nicht.
Das sollte niemand erwarten der sich unter Alkohol ins Auto gesetzt hat.
Wir haben das alle Verdient
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 16.03.2018, 12:18
Benutzerbild von marianee
marianee marianee ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 1.024
Standard

Das mit dem Beratungsgespräch ist gut. Die werden dir Auskunft geben.
Ob, trotz deines zarten Alters, unbedingt lebenslange Abstinenz notwendig ist, weiß ich nicht. Ist sicherlich ne gute gute Alternative, aber ein lebenslanger Druck. Ob du den aushälst? Klar, für die MPU geeignet. Wenn du es rüberbringen kannst. Was ist danach? In 1,2,3 Jahren. Wenn die Fahrt vergessen ist.
Man muss es begreifen, verinnerlichen. Das ein Bier, ein Glas Wein das Belohnungsgedächnis ruft. Und du bist sofort wieder drin.
Das musst du wissen, ob es so ist. Ist es so, dann Hände weg und an die Vergangenheit denken.
Der Teufel lauert. Immer.
Mein Therapeut hat gesagt, nach vorn blicken ist sehr gut. Aber den Rückspiegel nicht vergessen. Was passiert wenn..., wie war es...
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 16.03.2018, 12:35
Isabeau Isabeau ist gerade online
Mitglied
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 58
Standard

Das stimmt schon, dass es schwierig ist diesen Vorsatz ein leben lang zu halten.
Ich hab auch mal so angefangen alkohol zu trinken... immer nur ein oder zwei Bier/schorle und dann wurde die toleranz mehr und mehr.
Klar hab für die Zukunft einen anderen Hintergrund als damals aber ich fühl mich mit dem Gedanken echt gut.
Muss auf jeden Fall daran arbeiten es auch glaubhaft rüber zu bring, ich hab nämlich echt muffe davor nicht glaubwürdig zu sein bei der MPU
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 16.03.2018, 13:24
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 3.124
Standard

Zitat:
Zitat von Isabeau Beitrag anzeigen
Muss auf jeden Fall daran arbeiten es auch glaubhaft rüber zu bring, ich hab nämlich echt muffe davor nicht glaubwürdig zu sein bei der MPU
der Gutachter schaut darauf, ob Du die Abstinenz positiv erlebst. Und das auch mit Beispielen schildern kannst. Da wird es in der Regel sehr deutlich.
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 16.03.2018, 20:20
blitzeblau blitzeblau ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.08.2009
Beiträge: 44
Standard

Zitat:
Zitat von Kermi Beitrag anzeigen
Hallo noch einmal,

aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Du kein Abstinenznachweiß brauchst.
(Erste Trunkenheitsfahrt)
Dein größtes Problem ist die Hohe Promillezahl.
Der Staatsanwalt wird Dir am Gerichtstermin vorwerfen das Du Gewohnheitstrinkerin bist.
Er wird erläutern, dass man bei "ab und zu mal Alkohol" nicht einfach mal so 2,0 Promille erreicht. Der Staatsanwalt will dann die genaue Trinkmenge wissen und errechnet dann nach einer Grammtabelle ob die Rechnung aufgeht.
Du musst genau angeben können wie du auf die Promillezahl gekommen bist.
Was ist das denn fürn BS! Dem Staatsanwalt interessiert nicht die Bohne (zumindest bei Ersttätern), ob Du alkoholabhängig bist oder nicht, um das rauszufinden ist dann die MPU zuständig.

Zitat:
Er wird dir unterstellen das du schon des Öfteren betrunken am Straßenverkehr teilgenommen hast.
Genau so sehen die Psychologen es auch am Tag der MPU.
In deren Augen hast du ein Alkoholproblem und bist Straffällig geworden.
(Kurzum - eine Verbrecherin) und so wirst Du auch behandelt.
Der Staatsanwalt/Richter verurteilt und stellt dafür eine Strafe aus, die Psychologen verurteilen nicht, sie wollen lediglich feststellen, ob Du in Zukunft Trinken und Fahren trennen kannst, bzw. ob Du in gefestigter Abstinenz lebst und es somit nicht mehr zu einer TF kommen kann

Zitat:
Nun mein Rat:
- Auf keinen Fall zur Selbsthilfegruppe - damit gestehst du eine Alkoholsucht ein.
- Falls doch - sage es niemanden.
- Mache Blutuntersuchungen und reiche die Leberwerte zur MPU mit ein.
Wie man die Leberwerte senkt kannst du im Web nachlesen.
Nochmal BS! Eine Selbsthilfegruppe wird bei einer MPU IMMER positiv gesehen, weil es zeigt, dass sich der Kandidat mit seiner Trinkhistorie (Und der von anderen) beschäftigt hat. Egal, ob er KT oder AB leben will!

blitzeblau
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 16.03.2018, 20:27
blitzeblau blitzeblau ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.08.2009
Beiträge: 44
Standard

Zitat:
Zitat von Kermi Beitrag anzeigen
Gehe zum Infogespräch bei einer Stelle deiner Wahl (TÜV NORD, PIMA etc.) und melde dich auf alle Fälle zum MPU Vorbereitungskurs an.
Ich habe den großen Kurs absolviert (Ich hatte 2,2 Promille - TÜV Nord - Ca. 1000€) und habe beim ersten Mal bestanden, trotz heftiger Nervosität, ohne Abstinenznachweis.
Ohne diesen Vorbereitungskurs ist die Durchfallquote enorm.
Alles was du zur MPU benötigst wird dir dort beigebracht.
Einen Kurs zu belegen, ist sicherlich nicht schlecht für eine MPU, aber zum Bestehen benötigt man den nicht! Isabeau hat das Wichtigste bereits erkannt, dass Sie ein Problem im Umgang mit Alkohol hat/hatte.
Das ist schon mal die Basis.

Das würde die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe sicherlich noch untermauern und keinesfalls schaden.
Und immer schön hier mitlesen bzw. mitarbeiten, dann hat man schon mehr als die halbe Miete.

Grüße,
blitzeblau
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 16.03.2018, 21:57
Isabeau Isabeau ist gerade online
Mitglied
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 58
Standard

Danke für deine Antwort!
Was Kosten denn so Kurse bei der Diakonie zum Beispiel?

Und dann hab ich nochmal eine Frage zum Punkteverfall:
Verfallen die Punke nach 8-Punktesystem wirklich nach neuerteilung?
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 16.03.2018, 22:10
blitzeblau blitzeblau ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.08.2009
Beiträge: 44
Standard

Verstehe Deine Frage nicht so ganz, wenn Du an einer SHG teilnimmst, kostet das m.E. nur Geld für die Kaffeekasse...

Nach Neuerteilung bist Du definitiv wieder bei Null!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 16.03.2018, 22:25
Radler36 Radler36 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.03.2018
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von marianee Beitrag anzeigen
Ich bin dummerweise gegen meinen Strafbefehl in Widerspruch gegangen.
Da hat die Richterin, obwohl ich da arbeitslos war, aber (noch dümmer von mir) habe ich von meinem vorherigen Job berichtet. Da hat sie die Geldstrafe drastisch erhöht.
Bitte, einfach akzeptieren.
Nicht unbedingt. Man kann Einspruch erheben und diesen kurz vor der Verhandlung (sogar am gleichen Tag) zurückziehen. Kann evtl. ganz sinnvoll sein, um Zeit zu gewinnen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:51 Uhr.