Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 21.11.2017, 14:12
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.976
Standard

Zitat:
Zitat von octopussy Beitrag anzeigen
Sind abzüglich Anflutung 6,5 h
rechne mal noch 1,5h drauf, die Blutentnahme war erst um 1:20 Uhr
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 21.11.2017, 14:14
octopussy octopussy ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 1.776
Standard

Hast Recht, hab mich verlesen.
__________________
Liebe Grüße
Octopussy
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 21.11.2017, 14:18
Sven139 Sven139 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.11.2017
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Wir wissen ja nicht, mit welcher Strategie du in die MPU gehst.
Das weis ich selber noch nicht. KT klingt zuerst immer verlockend, aber ist wahrscheinlich schwieriger beim GA zu argumentieren. Andererseits muss ich nicht 12 Monate AB nachweisen, was für mich ein Vorteil wäre da ich wirklich am Ende der Welt wohne. Also Öffis sind eine Seltenheit. Und günstiger ist es wahrscheinlich auch.
AB geht auch, denn warum sollte es so wichtig sein, daß ich unbedingt zu wenigen bestimmten Anlässen Alkohol trinken muss, wenns sonst auch gut ohne geht.
Gibt's da keine zwischenalternative, falls ich mich nach 5 Jahren AB für KT entscheide?

Zitat:
Für den Tag der TF solltest du auf die errechnete Menge (nach Widmark) noch etwas zur Trinkmenge aufschlagen.
hab ich. hab euren Link studiert, und bin jetzt bei 12,7 gelandet. Auch mit Anpassung der "tatsächlichen" trinkzeit und nicht die zeit der Feier.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.11.2017, 14:26
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.976
Standard

Zitat:
Zitat von Sven139 Beitrag anzeigen
aber ist wahrscheinlich schwieriger beim GA zu argumentieren.


Zitat:
Zitat von Sven139 Beitrag anzeigen
Andererseits muss ich nicht 12 Monate AB nachweisen,
6 Monate würden ja vermutlich reichen und das könnten auch zwei Haaranalysen sein

Zitat:
Zitat von Sven139 Beitrag anzeigen
Gibt's da keine zwischenalternative, falls ich mich nach 5 Jahren AB für KT entscheide?
doch, kannst Du so machen. Entscheidend ist, dass Du hinter der (im Moment) gewählten Strategie stehst, sie ausprobiert hast und positive Erfahrungen darüber berichten kannst.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 21.11.2017, 14:27
octopussy octopussy ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 1.776
Standard

Zitat:
Gibt's da keine zwischenalternative, falls ich mich nach 5 Jahren AB für KT entscheide?
Das ist keine gute Argumentation. Was in 5 Jahren ist weiß keiner, aber das schon vorherzusagen, kommt nicht so gut an.
Wenn du für dich (freiwillig) entscheidest keinen Alkohol mehr zu trinken, käme die sogenannte freiwillige AB in Betracht, bei der du 6 Monate nachweisen musst.
Zitat:
hab ich. hab euren Link studiert, und bin jetzt bei 12,7 gelandet. Auch mit Anpassung der "tatsächlichen" trinkzeit und nicht die zeit der Feier.
Reicht immer noch nicht. Du musst ca. 5 L Bier getrunken haben.
__________________
Liebe Grüße
Octopussy
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 21.11.2017, 14:29
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.976
Standard

Zitat:
Zitat von octopussy Beitrag anzeigen
aber das schon vorherzusagen, kommt nicht so gut an.
doch, das kann man schon so machen. Das ist dann eine Art "kontrolliertes Trinken ohne Trinkanlässe". Es wird ja niemand zum Konsum gezwungen.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 21.11.2017, 14:33
octopussy octopussy ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 1.776
Standard

Zitat:
Zitat von Kai R. Beitrag anzeigen
doch, das kann man schon so machen. Das ist dann eine Art "kontrolliertes Trinken ohne Trinkanlässe". Es wird ja niemand zum Konsum gezwungen.
Warum sollte man das tun? Ergibt für mich keinen Sinn, oder meinst du, dass diese Variante ohne Nachweise funktioniert?
__________________
Liebe Grüße
Octopussy
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 21.11.2017, 14:37
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.976
Standard

nein, Nachweise würde ich haben, schadet zumindest nichts. Aber die Aussage: "ich lebe im Moment abstinent, kann mir aber vorstellen, in der Zukunft kontrollierten Konsum zu betreiben" ist in Ordnung. Natürlich sollte man die kT Regeln kennen.

Tun sollte man das dann, wenn man im Moment AB lebt, sich aber nicht sicher ist, dass AB wirklich für die Zukunft die präferierte Strategie bleibt. Wahrheit ist besser als Lüge.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 21.11.2017, 14:45
octopussy octopussy ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 1.776
Standard

Zitat:
Zitat von Kai R. Beitrag anzeigen
nein, Nachweise würde ich haben, schadet zumindest nichts. Aber die Aussage: "ich lebe im Moment abstinent, kann mir aber vorstellen, in der Zukunft kontrollierten Konsum zu betreiben" ist in Ordnung. Natürlich sollte man die kT Regeln kennen.

Tun sollte man das dann, wenn man im Moment AB lebt, sich aber nicht sicher ist, dass AB wirklich für die Zukunft die präferierte Strategie bleibt. Wahrheit ist besser als Lüge.
Halte ich für gewagt. Und es ist auch keine Lüge, etwas zu verschweigen...
Wenn schon ein Trinkanlass in Aussicht steht, mag das ok sein, aber warum sollte ich dem GA sagen, "vielleicht trinke ich" in ein paar Jahren. Macht also wirklich keinen Sinn...
__________________
Liebe Grüße
Octopussy
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 21.11.2017, 14:50
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.976
Standard

Zitat:
Zitat von octopussy Beitrag anzeigen
warum sollte ich dem GA sagen, "vielleicht trinke ich" in ein paar Jahren. Macht also wirklich keinen Sinn...
doch, es macht dann Sinn, wenn das einfach so ist. Warum sollte man lügen und sagen, dass man die Abstinenz für die allerbeste Konsumform hält, wenn man weiß, dass man wahrscheinlich nicht dauerhaft abstinent leben möchte? Wenn AB dann sollte man auch überzeugt davon sein.

Ich kenne ein paar Beispiele, die das so gemacht haben und das war für den Gutachter kein Problem, warum auch?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:55 Uhr.