Zurück   MPU Forum > Off Topic > Nach der MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.04.2019, 19:07
Laura95 Laura95 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 14.03.2019
Beiträge: 3
Frage 0,0 Promille nach MPU und Neuantrag ?

Habe von einem Freund gehört das mann nach einer MPU wegen Alkohol .
Anstatt 0,5 Promille (über 21 und Probezeit ende) . Lebenslang 0,0 Promille Grenze gilt .

Stimmt diese Behauptung ??
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.04.2019, 19:22
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 12.405
Standard

Zitat:
Zitat von Laura95 Beitrag anzeigen
Stimmt diese Behauptung ??
Vom Prinzip her ja, wenn man die MPU mit einer Abstinenzbehauptung bestanden hat.

Von der Praxis her wird es in den zehn Jahren nach der MPU kritisch, wenn man mit mehr als 0,5‰ angehalten oder ab 0,3 ‰ auffällig wird.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.04.2019, 09:14
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.299
Standard

Also Lebenslang geht natürlich nicht, aber die Tilgungfrist beträgt 10 Jahre ab dem Tag der Neuerteilung der FE.

Wie hast du die MPU bestanden mit Abstinenz oder Kontrollierten Trinken?

Bei der MPU hast du versprochen das du künftig AB oder KT leben willst wenn du das nicht eingehalten hast zieht das in der Regel maßnahmen der FSST nachsich wenn bekannt wird das du überhaupt oder mehr konsumiert hast als bei der MPU versprochen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:45 Uhr.