Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 02.07.2018, 10:30
kapomick kapomick ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 5.771
Standard

Natürlich gibt es dieses Verwertungsverbot. Es wird wahrscheinlich sogar so sein, dass die alte TF noch in den Akten steht. Die wird ja nicht einfach mal so bereinigt. Aber das darf nicht mehr zu deinem Nachteil verwertet werden. Deshalb gibt es ja Tilgungsfristen. Auch wenn sich der SB seinen Teil denken kann.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 02.07.2018, 21:49
vijay81 vijay81 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.06.2018
Beiträge: 65
Standard

Ich bin’s schon wieder, eine Frage hab ich noch.bei der Polizei habe ich Angaben gemacht das ich nicht gefahren bin.auch nichts unterschrieben.kann das Nachteile für mich geben?wegen MPU?weil die haben mich ja nicht direkt beim fahren erwischt.sonder zur Fuß.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 02.07.2018, 21:54
kapomick kapomick ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 5.771
Standard

Wieso haben sie dich zu Fuß erwischt? In #1 bist du noch angehalten worden? Warum musstest du dennoch blasen? Du musst mal ein wenig deine Umstände erklären.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 02.07.2018, 22:03
vijay81 vijay81 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.06.2018
Beiträge: 65
Standard

Bin gefahren musste aber dringend Toilette.hab kurz angehalten.ca.100 Meter von Auto entfernt haben die mich nach Personalausweis usw.gefrsgt die meinten das die mich gesehen haben das ich gefahren bin.und ich verneinte.deshalb hab ich auch nix unterschrieben.aber die haben gemeint das ich auch nichts unterschrieben muss wenn ich nicht will.aussage gegen Aussage.es gab aber zeugen laut Strafbefehl.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.07.2018, 08:34
derm derm ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 13.01.2017
Beiträge: 248
Standard

Also bist du gefahren und wurdest auch dafür verurteilt, fertig.
Dass du das beim Tatzeitpunkt nicht zugegeben hast spielt dabei keine Rolle.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.07.2018, 10:19
vijay81 vijay81 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.06.2018
Beiträge: 65
Standard

Dürfen die deswegen auch MPU Anfordern?weil ich nicht zugegeben habe das ich gefahren bin.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.07.2018, 10:25
Mackematik Mackematik ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 07.03.2018
Beiträge: 186
Standard

Die haben dich gesehen und es gab zeugen: du bist gefahren.

Und ja: deswegen kannst du auch eine MPU aufgebrummt bekommen.

Was steht denn dazu in deiner Akte?
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.07.2018, 10:56
kapomick kapomick ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 5.771
Standard

Wegen des Erzählens der Unwahrheit natürlich nicht! Du warst ab dem Moment Beschuldigter in einem Strafverfahren und da darfst du das Blaue vom Himmel runterlügen. Selbst einem Richter gegenüber. Das darf dir deshalb nicht zum Nachteil gereichen. Und es ist ja auch klar, dass man in betrunkenem Zustand nicht immer so ganz weis, was man tut.

Geändert von kapomick (03.07.2018 um 11:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.07.2018, 11:03
vijay81 vijay81 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.06.2018
Beiträge: 65
Standard

Führerscheinakte haben ich noch nicht geschaut.also dürfen mir MPU Anordnen oder nicht?jetzt bin ich etwas verunsichert.aber das ist mein gutes Recht Aussage verweigern oder?
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 03.07.2018, 11:10
kapomick kapomick ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 5.771
Standard

Es ist dein gutes Recht, die Aussage zu verweigern. Und ich bleib dabei: du giltst als Ersttäter mit 1,42‰, da gibts nahezu keine Rechtsgrundlage für die Anordnung einer MPU. Selbst wenn die TF 2005 als Stratat gewertet worden WÄRE (was sie gemäß Strafe ja nicht wurde), dann wäre sie bereits verjährt und darf nicht mehr herangezogen werden. Und sollte wider Erwarten in der FSSt das jemand anders sehen, verweise ich dich auf den Thread von @Bambo21. Dem ist ja eine MPU auferlegt worden - nach vernünftigen Gesprächen wurde davon abgesehen. So ganz willkürlich kann eine FSSt nun auch nicht handeln, keine Sorge.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mpu - recht

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:44 Uhr.