Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.10.2018, 08:01
Benutzerbild von Solala
Solala Solala ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.04.2018
Beiträge: 14
Standard

In einer Stunde ist es soweit :o

Die letzten zwei Tage waren von Aufregung und Zuversicht geprägt. Aber heute morgen dominiert geschäftige Ruhe (Bart trimmen, Kleidung ordentlich, Strassenbahn früh bekommen, etc).

Gestern mit Familie telefoniert (denn ja, ich habe das Glück, am Tag nach meinem Geburtstag die MPU zu haben).
Hab meine Mom gleich noch mal "benutzt", um frei über meinen Entwicklungsgang zu reden. Das tat sehr gut glaube ich.

Das Trinktagebuch nehme ich mit, zusammen mit meiner Grafik, wie sich mein Trinkverhalten seit 2011 immer mehr gesteigert hat. Aber mehr, um etwas "in der Hand zu halten. In der Uni halte ich sonst eher einen Stift, um Vorträge ohne nervöses Fingerzeigen zu halten. Auswendig kann ich" meine Zahlen" (Trinkmengen, Daten) sowieso.

Auf, auf!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.10.2018, 08:14
kapomick kapomick ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 5.771
Standard

Ich drück die Daumen!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.10.2018, 10:02
Benutzerbild von marianee
marianee marianee ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 1.056
Standard

Bin bisschen spät dran, es kann ja nun keine Hinweise mehr geben.
Allerdings drücke auch ich dir die Daumen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.10.2018, 13:35
Benutzerbild von Solala
Solala Solala ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.04.2018
Beiträge: 14
Standard

Hier mal eine kleine Zusammenfassung, da ich auf der Arbeit grad noch zu wuschelig zum werkeln bin

Angekommen bin ich etwa eine halbe Stunde zu früh. Aber so konnte ich mir am Bahnhof noch schnell eine Bratwurst holen (ohne Brötchen, damit der Blutzucker schön stabil bleibt).

War dann auch der erste im Wartezimmer. Dennoch kam erst nach einer halben Stunde der Reaktionstest. Das war dann einmal "Symbole vergleichen" und "Linien verfolgen". Die oft zitierte Regel "Wer Videospiele spielt braucht keine Sorgen zu haben" hat sich bewahrheitet

Hätte ich einen der beiden Reaktionstest vergeigt, hätte ich einen dritten machen müssen. Da das nicht passierte, hab ich die wohl gepackt.

Nach einer weiteren 3/4 Stunde dann die Ärztin. Sehr freundlich, sehr beruhigend. Ich hab auch meinen Diabetes (wie im Fragebogen) erwähnt. Als ich dann meine Pumpentherapie schilderte, war sie zufrieden. Der Diabetes sei auch nicht Teil der Fragestellung, daher stufe sie mich als "eingestellt" ein. Klasse!

Blutabnahme ist für einen Diabetiker (seit 22 Jahren!) kein großer Deal. Nach dem "auf der Linie laufen", "Hände ausstrecken" und "an die Nase fassen" war das auch schon vorbei mit den Worten "dann ist von mir aus alles in Ordnung".

Nach etwa einer halben Stunde Wartezeit dann die Psychologin. Freundlich, aber schon sehr bestimmt. Ich hab offen gesprochen und hatte nur meinen Ordner auf den Tisch nebenan gelegt, um etwas "da zu haben". Als ich dann erwähnte, dass ich das auch für meine Vorträge und Vorlesungen so mache, fand sie das gut.

Mein Ordner ist vom Avanti-16 Kurs. Daher wollte sie die Urkunde davon haben. Ich dachte, für die MPU sei der Kurs gar nicht relevant! Oh nein! Aber ich kann die Urkunde innerhalb einer Woche nachreichen.

Die üblichen Themen kamen dran: Trinkgeschichte, Ablauf der TF, Empfindungen während TF und Früher, Frage nach Problem-Trinken, jetziger Alkoholkonsum, Frage nach "Verlangen" nach Alkohol, wie ich den Alkohol jetzt spüre wenn ich KT mache, ...

Ich habe frei gesprochen und manchmal schon in einer Antwort auch die Themen schon angesprochen, die noch nicht angesprochen waren. Immerhin greifen diese Sachen gar nicht selten ineinander. Dass ich jetzt in meinem Job fest stehe habe ich erwäht, aber sie war viel mehr an Hobbies und Freizeit interessiert. Ich vermute mal, weil ich auch hauptsächlich meine Wochenenden mit Party gefüllt hab (und das auch so ausführte).

Als Trinkmengen gab ich typischerweise 23-5 Uhr Feiern an, mit je einem halben Liter Bier pro halbe Stunde plus 2-3 Schnäpse und gelegentlichen Longdrinks statt Bier.

Bei meiner Trunkenheitsfahrt konnte ich aus dem Kopf noch die ausgerechneten Trinkmengen, brauchte also nicht zu spicken. Auch habe ich darlgelegt, wie ich an die Informationen aus meinem Filmriss kam. Ich habe auch Selbsteinschätzungen eingebaut (wie lange ich zum Torkeln zu Auto brauch).

Jetzt das überraschende: Sie hat nicht einmal nach weiteren Trunkenheitsfahrten gefragt! Ich hatte aber auch bei der Frage "Wie viel Kilometer sind sie in den 6 Monaten vor der TF gefahren" mit berechneten 5000km geantwortet, und dass diese nur von Oktober bis Februar waren - weil ich vorher kein Auto hatte. Und dass der Wagen in diesen Monaten nur von meiner Mutter geliehen war. Das habe ich wohl (ehrlicherweise) souverän erzählt.

Zum Schluss gab es noch die Frage, was die Rolle von Regeln und Gesetzen im Straßenverkehr ist.

Da ich mit Verkehrsnetzwerken arbeite und diese am PC simuliere, konnte ich eine schöne Antwort formulieren: "Gesetze sind wichtig weil sie Ordnung und Sicherheit garantieren. Ich konnte selber in meinen drei Monaten in Thailand in Erfahrung bringen, wie unsicher Verkehr ist wenn sich kaum an Regeln gehalten wird. Und in den Simulationen sieht man, dass kleinste Abweichungen zu großen Veränderungen im Verkehr führen können. Schon ab wenig BAK kann man nicht garantieren, dass man sicher im Verkehr sich bewegt. Das musste ich selber feststellen, wenn auch mit größerem BAK. Man kann im Vekehr sich unglaublich sicher bewegen, wenn sich an die Regeln gehalten wird. Da sonst Unfälle mit hoher Gefahr geschehen können, spielen Ordnungen und Gesetze eine sehr hohe Rolle im Alltag für uns alle."

Und dann kamen ein paar Fragen, die ich auch im Fragebogen beantworten musste.

Dann durfte ich die positive Prognose unterschreiben

Fehlt also nur die Abgabe meiner MPU-Kurs-Urkunde morgen früh, die Leberwerte sollten stimmen - ich bin mal vorsichtig optimistisch!

Ich schreib dann auf jeden Fall noch, wenn ich mehr weiß. Aber jetzt schonmal vielen Dank an alle hier!

Auch an all die anderen "Kandidaten", das mitlesen der anderen Threads beruhigt und informiert ungemein. Und eure Antworten waren sehr klasse und haben mir das formulieren meiner eigenen Aussagen deutlich aufrichtiger und selbstbewusster gemacht!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.10.2018, 13:50
Benutzerbild von marianee
marianee marianee ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 1.056
Standard

Das hört sich doch schon sehr positiv an, ich gratuliere mal ganz leise.
Liebe Grüße, marianee auf dem Weg an die Ostsee
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 06.11.2018, 14:40
Benutzerbild von Solala
Solala Solala ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.04.2018
Beiträge: 14
Standard

Gestern Nachmittag war dann das positive Gutachten im Postkasten

Da ich früh von der Arbeit kam und die Führerscheinstelle bis 17:00 geöffnet hat - und fußläufig entfernt ist - konnte ich es gestern auch noch abgeben.

Jetzt also "circa zwei Wochen" Warten auf Post, dann kann ich mir den vorläufigen Lappen abholen.

Sollte die FSST nicht noch ein ärztliches Gutachten für meinen Diabetes Typ I fordern. Den habe ich natürlich während der MPU angegeben (wurde ja explizit danach gefragt).

Soweit ich weiß, ist es komplett dem Sachbearbeiter überlassen, ob er wegen des Diabetes noch etwas fordern will. Kann natürlich auch sein, dass er nur zur Beantwortung der Fragestellung blättert.

Mal schauen, das schlimmste ist aber jetzt geschafft!

Ich halte auf dem Laufenden
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.11.2018, 15:04
kapomick kapomick ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 5.771
Standard

Meinen Glückwunsch. Aber hoffentlich musst du keine 2 Wochen mehr warten. Das wäre ja schon ungewöhnlich lange. Mit solchen Geschichten wie Diabetes ist es immer eine spannende Sache, aber du bist offen und gut damit umgegangen, da sollten der Arzt und der Psychologe mehr Ahnung haben als der SB von der FSSt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:23 Uhr.