Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Sonstige Anlässe MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 05.06.2018, 09:25
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 3.071
Standard

das ist für den psychologischen Teil eine reine Alkoholfragestellung. Im medizinischen Teil soll auch Deine Leistungsfähigkeit überprüft werden, aber das gehört bei einer MPU sowieso dazu.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.06.2018, 17:35
Guna Guna ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2018
Beiträge: 16
Standard

erstmal bedanke Ich mich für die Hilfe

2013 Und 2014 ist viel negatives Passiert. der anfang wie man kennt ist Super, aber sobald wenn man Mitten drin ist, ist das einfach gesagt, Hard.

meine Betreuung hat eine Einwilligungsvorbehalt, Und Regelt alles was mit Geld und mit Wohnung usw zu tun hat. dar Ich geschäftsunfähig bin, bin ich somit auch angewessen darauf.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.06.2018, 00:38
Guna Guna ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2018
Beiträge: 16
Standard

denkt ihr dass es besser ist das Ich auch die Krankenhaus berichte noch hole? den mir ist eingefallen das In meiner führerscheinakte auch Zb ein bericht drin ist wo steht das ich 2013 oder 2014 wegen einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus war. Und weil ich 2-3 Mal wegen einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus war. stelle ich mir auch die ganze zeit die frage ob das notwentig ist denn bericht vom Krankenhaus einzuholen? sollte ich eventuell alles was in der führerscheinakte sich befindet Fotografieren? oder denkt ihr dass das was ich habe langt? Und wie findet ihr die Idde auch die Polizeiakte eventuell mal einzuholen?

Geändert von Guna (06.06.2018 um 01:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.06.2018, 21:08
Arcturus Arcturus ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.07.2016
Beiträge: 2
Standard

Du kannst ja mal versuchen, den Fragebogen auszufüllen. So ist es einfacher, zu verstehen, was wann warum bei dir passiert ist.

Du kennst dich ja gut, wir dich noch nicht.
Wenn wir deine Situation damals und heute kennen, dann können wir dir auch Ratschläge geben.

Und du bist in guter Situation, weil du hier früh genug angefangen hast.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 14.06.2018, 03:07
Guna Guna ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2018
Beiträge: 16
Frage MPU Fragebogen

Geschlecht:männlich
Größe:176
Gewicht:75
Alter:25

eventl. Bundesland: rlp

Was ist passiert?
Datum der Auffälligkeit:05.07.2013, 13.08.2013, 28.11.2013, 13.03.2014
BAK:2.1g/l, 0,37 mg/l, 1,6%, 0,45 mg/l
Trinkbeginn:11:30 Uhr
Trinkende:03:30 – 04:30 Uhr
Uhrzeit der Blutabnahme: Keine Blutabnahme


Tathergang

1. Beschreiben Sie den Tag Ihrer Trunkenheitsfahrt aus eigener Sicht mit Datum und Uhrzeiten.
(wann, wo und mit wem getrunken / wann und wie aufgefallen / Promille)



das erste mal das ich erwischt wurde war der 13.08.2013 Um 0:25Uhr, da wurde ich von der Polizei angehalten. Da hatte ich ein Alkohol Gehalt von 0,37 mg/l. Das zweite mal das ich erwischt wurde war der 13.03.2014, um 0:40 Uhr. Da hatte ich ein Alkoholgehalt von 0,45 mg/l. Bei beide hatte Ich mit Freunde die auch bei mir im Haus Wohnen getrunken, und das Immer. Ich habe Zu mir gesagt dass ich eine runde durch die Stadt mache „ weil ich richtig Lust drauf gehabt habe“. Ich bin zur Tankstelle gefahren, und hatte mir ein paar Biere gekauft. Und bin dann von der Tankstelle Rum gefahren. Bis auf einmal ich sah das da ein Polizei Auto steht, und das die da jemand anderes Kontrollieren. Ich bin dann weiter gefahren, und dann waren sie schon hinter mir, und haben mich auch raus gezogen. Beim zweiten mal war das auch so, bloß das ich Zusammen mit meiner ex als Sozius dabei war. Ich Bin Zum Bahnhof gefahren, auf dem weg dort hin war in der nähe ein Einsatz, weshalb auch da ein Feuerwehr Auto von mir auf ein mal stand, und paar Sekunden waren dann auch schon die Polizisten hinter mir. Ich muss auch noch eins dazu sagen, dass ich da Kein Helm angehabt habe, dafür aber meine ex. Und aus dem Grund hatte die Feuerwehr auch die Polizei nach geholt, die auch gleich in der nähe waren.

2. Was und wie viel haben Sie am Tattag insgesamt getrunken?
(Genaue Angaben in Sorte, Menge, Trinkzeit)


ich habe 8 Biere von der Marke Germania 0,5l Flasche mit 5,1%, dann habe ich noch eine Flasche sangria getrunken von der Marke El Honorado Sangria 1,50 mit 7,5 %. ich habe Immer Angefangen um 11:30 Uhr bis 03:30 Uhr

3. Wie viel Kilometer fuhren Sie, bis Sie aufgefallen sind und wie viel Kilometer wollten Sie insgesamt fahren?

Ich bin Zu diesem zeit Punkt um die 10 Kilometer gefahren. Und bei dem zweiten mal bin ich um die 8 Kilometer gefahren. Ich wollte bei meiner fahrt wo ich das erste mal erwischt wurde Nach hause fahren. Und bei meiner zweiten fahr wo ich auch erwischt wurde, wollte ich Zusammen mit meiner ex-Freundin noch zum See fahren, um etwas dort zu entspannen. Somit wollte ich Insgesamt 10 Kilometer fahren, und bei der zweiten fahrt 15.

4. Hatten Sie das Gefühl, noch sicher fahren zu können?
(Ja/Nein + Begründung)


05.08.2013 wo ich dass erste mal erwischt wurde, fühlte sich meine Fahrweise sehr sicher an, und ich habe mich auch sicher gefühlt. Und ich denke das es damit zu tun hatte, weil ich wusste das wenn ich ein Unfall baue, dann bekomme/habe ich ein großes Problem, und zugleich möchte ich nicht das ich jemand verletzte/Töte. 13.03.2014 das war meine zweite und auch letzte fahrt Zusammen mit meiner ex-Freundin, und auch da habe ich mich Sicher gefühlt. Der Grund dafür ist wie bei meinem zweiten Grund denn ich oben geschrieben.

5. Wie haben Sie die Trunkenheitsfahrt vermeiden wollen (wenn überhaupt)?

Überhaupt Nicht.

6. Haben Sie bereits früher im Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss gestanden und sind aufgefallen?

Ja, und zwar mit dem Fahrrad, jedoch Ohne das ich aufgefallen bin.

7. Wie oft haben Sie alkoholisiert am Straßenverkehr teilgenommen ohne aufzufallen und was folgern Sie daraus? (Tip Anmerkung von Jody lesen (danke Jody) KLICK)

Exploration

8. Wann hatten Sie den ersten Kontakt mit Alkohol und wann haben Sie das erste Mal Alkohol zu sich genommen?
(Allererste Erinnerung und erster Konsum)


das erste mal das ich mit Alkohol in Kontakt gekommen bin war mit 8. und das ich das erste mal Alkohol zu mir genommen habe war mit 11.

9. Haben Sie regelmäßig Alkohol getrunken, und wie hat sich ihr Trinkverhalten in den letzten Jahren entwickelt?

Von 2013 bis 2014 habe ich Aktiv Alkohol getrunken, und das jeden Tag, jede Stunde, jeden Monat. Ab 2015 habe ich kein Alkohol mehr getrunken.

10. Wie viel und wie oft haben Sie getrunken?
(Genaue Angaben in Sorte, Menge, Häufigkeit)


Ich habe jeden Tag getrunken, von Montag bis Sonntag. Um 11:30 Uhr habe ich angefangen Zu Trinken, und geendet hat es meist um 05:30 Uhr. Ich habe So was getrunken wie 8 Biere von der Marke Germania 0,5l mit 5,1 % Alkohol, sowie von der Marke Boris Jelzin Vodka 0,7l mit 18.0 %, dann noch Jägermeister Kräuterlikör mit 35 % Alkohol und vieles mehr.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 14.06.2018, 03:10
Guna Guna ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2018
Beiträge: 16
Standard

11. Wo und mit wem haben Sie überwiegend getrunken?

In dem wohn Haus wo ich Wohne, da habe ich ein paar kennengelernt. Und dieses paar haben jeden Tag Alkohol konsumiert. Irgendwann bin ich dann auch in diesem Wohn Haus gezogen, und habe dann meine Arbeitsstelle verloren. Und Irgendwann dachte ich mir dass ich jetzt auch mal unter der Woche ein Trinken kann, was ich dann auch gemacht habe. Somit haben wir uns getroffen Zum Trinken und Spaß haben. Wir waren draußen, bei dennen daheim, dann auch mal bei mir. Aber im Großen teil waren wir draußen.

12. Warum haben Sie getrunken?
(Innere + äußere Motive; Anmerkung: o.g. Link "psychologisches Gespräch" lesen)

Ich habe Immer freitags Alkohol konsumiert, und habe auch noch bei meiner Mutter gewohnt. Bis ich dann aber eine Wohnung gehabt habe, eine Wohnung ich ich Zusammen mit jemand anderes geteilt hatte. Irgendwann habe ich dann auch meine Arbeit verloren dar ich dort gemacht hatte was ich wollte, das heißt das ich dort Nicht mich an die Regeln gehalten habe. Und ich habe in diesem Haus wo ich gewohnt habe auch zwei weitere gekannt die auch da gearbeitet haben wo ich war. Und ein anderer freund von mir hat dort noch gearbeitet. Und irgendwann hatte der andere Urlaub gehabt, das war Dezember, wir haben uns gedacht das wir ja mal richtig Party machen könnten bei mir, ich war auch einverstanden. Denn mein Mitbewohner war für mehrerer Wochen in Urlaub weshalb das auch kein Problem war. Also haben wir das gemacht, und das war eine richtig schöne zeit für mich. Irgendwann habe ich dann auch ein paar kennengelernt, die bei mir im Wohnhaus gewohnt haben. Mit die habe ich mich gut verstanden, die haben Alkohol konsumiert und das jeden Tag. Mir war das aber egal, und dachte mir auch nichts dabei. Somit haben wir uns mit andere getroffen draußen und haben getrunken, waren auch mal bei mir, waren in einem Party Keller. Und das fast jeden Tag. Und in dieser zeit war noch alles richtig geil, ich habe kein meist gebaut, und ich habe auch keine Probleme gehabt. Ich habe zwar keine Arbeit mehr gehabt, aber das war für mich nicht Schlimm, Dadurch weil ich mich in meiner alten Arbeitsstelle nicht mehr wohl gefühlt habe, und ich meine Wohnung und Geld gehabt habe war alles Super. Dann habe ich irgendwann mir gedacht dass ich mir doch mal ein Roller holen kann, weil ich richtig Lust darauf habe zu fahren. Ich wusste zwar das ich dafür ein Schrein brauche, aber das war mir egal. gesagt getan, ich habe mir ein Roller gekauft, der gut in schoss war. Ich bin zu diesem Tag

13. Welche Wirkung haben Sie in der Vergangenheit nach Alkoholgenuss bei sich beobachtet?
(bei wenig und bei viel Alkohol)


nach dem ich wenig Alkohol konsumiert habe, habe ich mich etwas besser Gefühl. Ich habe kein Kater gehabt, ich fühlte mich Klar, und Allgemein fitter. Aber wenn ich zu viel getrunken habe, habe ich mich danach richtig schlecht gefühlt. Ich habe ein schlimmen Kater gehabt, habe keine Lust auf rein gar nichts gehabt. Und habe denn ganzen Tag nur im Bett verbracht. So was wie ein Alkoholentzug habe ich zu diesem zeit Punkt Überhaupt nicht gehabt. Denn das kam etwas später. Mitte 2014 bis fast ende 2014 hat das angefangen mit dem Alkoholentzug. Den da habe ich 2-3 epileptische Anfälle bekommen im Krankenhaus, habe große physische Probleme gehabt, und so weiter.

14. Gab es kritische Hinweise Anderer auf Ihren Alkoholkonsum und wie haben Sie darauf reagiert?

Meine ex-Freundin hat mich Immer darauf aufmerksam gemacht, warum ich Immer Trinken muss, und ob das auch mal eine Woche Ohne gehen kann. Aber auch meine Familie hat mich darauf aufmerksam gemacht, meine Mutter hat mal zu mir gesagt das es besser wäre wenn ich mal in eine Therapie mache, wegen mein Alkohol Problem. Ich habe dann auch Immer gesagt jaja können wir machen, wir haben dann auch ausgemacht wo wir uns dafür treffen. Aber am ende kam ich nicht, ich hatte sie Immer wieder angelogen, obwohl sie mir helfen wollte. Aber ich wollte nicht das man mir hilft, weil ich dafür noch nicht bereit war. Aber das hat mir schon etwas weh getan das ich meine Mutter anlog. Ich hatte auch fast Immer mit meine Schwester Stress gehabt, sie wollte nur das beste, und ich hatte Immer darauf nichts geben. Bei freunde war das genauso gewesen. Jeder wollte helfen, aber ich wollte mir nicht helfen lassen.

15. Welche Auswirkungen und Folgen hatte Ihr Alkoholkonsum auf Ihr Leben und Ihr Umfeld?

Ich hatte Probleme gehabt mit meiner Familie. Ich habe Schulden gemacht, was mich auch kaputt gemacht hat. Mein bester Freund denn ich sah wie mein Großer Bruder wollte nichts mehr mit mir zu tun haben. Ich hatte fast Immer Stress mit meiner ex-Freundin, dar sie sah wo ich mich befand, und sie mich auch immer aufmerksam gemacht hatte, hatten wir uns deshalb auch gestritten, dar ich nichts davon hören wollte, ich wollte nur mein Alkohol. Ich konnte mich später nicht mehr ab haben, weshalb ich mich selbst verletzt habe. Hatte mit anderen Stress angefangen. Und vieles mehr.

16. Gab es in Ihrem bisherigen Leben frühere Zeiten, in denen sie weit mehr Alkohol als heute getrunken haben?

Wenn ja, nennen sie bitte die Lebensabschnitte und mögliche Ursachen und Umstände dafür.

17. Haben sie jemals die Kontrolle über ihre Trinkmenge verloren und bis zur Volltrunkenheit Alkohol konsumiert?

Ja das habe ich schon öfters gemacht, ich lag 3x wegen einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Und danach hatte ich auch für eine Kurze zeit gelernt, aber nur für eine Kurze zeit.

18. Haben Sie früher schon einmal oder öfter über einen längeren Zeitraum bewusst und mit Absicht völlig auf den Genuss von Alkohol verzichtet?

Ja, das war an der WM 2014. da hatte ich auf richtiges Alkohol verzichtet, und statt dessen Alkoholfreies getrunken, zwar jeden Tag, aber ich dachte mir zu diesem Zeit Punkt, lieber das, als richtiges Alkohol.

19. In welcher Kategorie von Trinker haben sie sich früher gesehen und wie stufen Sie sich heute rückblickend ein?
(mit Begründung)


als GAMMA – Alkoholiker tu ich mich einstufen. Der Grund ist der, ich habe zwei Jahre Alkohol Konsumiert. Ich habe jeden Tag Alkohol getrunken, ich habe das ganze Geld was ich hätte für denn Monat dafür ausgegeben, ich habe dinge von mir verkauft das ich Geld für Essen und Alkohol hatte. Ich habe Alkohol geklaut, ich habe viel Stress mit Polizei gehabt, auch wegen dem Alkohol. Und vieles mehr

Heute und in Zukunft

20. Trinken Sie heute Alkohol? Wenn ja, was, wie viel und wie oft?
(Genaue Angaben in Sorte, Menge, Häufigkeit)


Nein, ich Trinke kein Alkohol mehr. Und das seit 2015.

21. Wann haben Sie zuletzt Alkohol getrunken?

Das war 2015.

22. Trinken sie gelegentlich alkoholfreies Bier?

Nein, ich Trinke kein Alkoholfreies Bier.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 14.06.2018, 03:11
Guna Guna ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2018
Beiträge: 16
Standard

23. Warum trinken Sie heute Alkohol/keinen Alkohol?

Ich Trinke kein Alkohol mehr, dar ich nicht mit Alkohol umgehen kann. Ich kenne meine grenzen nicht, und meine Hemmschwelle ist dann auch nicht mehr vorhanden. So das ich nur meist baue.

24. Warum haben Sie das Trinken reduziert bzw. aufgegeben und warum nicht schon eher?

Ich habe nicht schon früher aufgehört, da ich ein Mensch bin der länger braucht um zu lernen, und um zu verstehen. Auch wenn ich öfter mal gemerkt habe das ich was ändern muss, wollte ich das aber nicht, weil ich mir selbst egal war. Bei mir ist das so, dass erst mal was Passieren muss. was sich dann auch richtig in meinem Hirn einbrennt, damit ich merke das ich was verändern möchte. Und dieser Punkt der dann mir erst die Augen geöffnet hatte, war mein Suizid versuch. Sowie meine letzter Epileptische Anfall. Denn ich bin auf der Intensivstation auf gewacht, und dachte mir nur wo ich war. Ich habe gemerkt das irgendwas passiert sein muss das ich auf der Intensivstation lege. Bis ich auch auf ein mal gemerkt habe das irgendwas in meine Nase war, und ich habe gewusst dass das ein schlau war. Und das hat mich zu diesem Punkt zu merken geben das ich was verändern möchte in meinen Jungen leben, ich möchte nicht mehr so weiter machen. Und ab diesem Punkt hat sich dann auch was getan.

25. Wie haben Sie die Änderung Ihres Trinkverhaltens erreicht und dabei die Umstellungsphase erlebt?

Meine Änderung an mich habe ich selbst angefangen, das soll heißen, das ab 2015 habe ich mir gesagt das ich kein Alkohol mehr Trinken werde. Ich habe von Alkohol angst gehabt. Ich wollte keine Epileptische Anfälle mehr haben. Und dann kam noch meine physische dazu, die war einfach gesagt kaputt. Körperlich ging es mir schnell wieder Gut. Aber physisch nicht, das hat wieder andere weiß echt lange gebraucht bis ich mich wieder in meinen Körper wohl gefühlt habe.

26. Wie wirkt sich Ihr geändertes Verhalten auf Sie, Ihr Leben und Ihr Umfeld aus?

Einfach gesagt positiv, einfach geil, einfach schön, ich weiß nicht wie ich das schreiben soll. Auf jeden Fall bin ich auf mich Stolz das ich Ohne Alkohol genauso viel Spaß haben kann, wie mit. Ich stehe Zum Beispiel Morgens auf, und merke sofort das es mich Gut geht. Ich habe keine Epileptische anfalle mehr, da ich sie hatte wegen dem Alkohol, b.z.w den Entzug. Meine Familie ist Stolz auf mich, meine Freunde sind Stolz auf mich. Ich habe Arbeit, ich habe das Rauchen aufgehört. Und vieles mehr

27. Wie stellen Sie sicher, dass Ihr neues Verhalten dauerhaft stabil bleibt?

Ich habe gelernt das wenn ich Probleme habe, sollte ich auch darüber reden. Genauso habe ich gelernt das es wichtig ist das man ein geregelten Tages Ablauf hat. Das heiß arbeiten, mit Freunde Raus gehen, zu die Familie gehen, und vieles mehr.

28. Können Sie sich vorstellen, jemals wieder in Ihre alten Gewohnheiten zurückzufallen?
(Ja/Nein + Begründung,)


Nein, wenn ich merken würde das ich langsam wieder in alte Gewohnheiten zurückfallen würde, dann würde ich die Strategien die ich gelernt habe nützten. Und ich würde mir Hilfe suchen von Profis, sowie das ich mit der Familie, und freunde darüber reden würde. Aber ich weiß das ich nicht mehr zurückfallen würde, dar mir aber die Konsequenzen klar sind, was passiert wenn ich wieder Alkohol Trinke, werde ich aus dem Grund die nicht eingehen. Der Grund ist, es hat lange gebraucht wie ich für mich finde um da hinzukommen wo ich Jetzt bin, und das was ich mir aufgebaut habe, werde ich nicht mir Kaputt machen lassen.

29. Wie wollen sie in Zukunft das Trinken vom Fahren trennen?

Dar ich in Abstinenzzeit lebe, ist dies Gefach nicht gegeben.

30. Haben Sie zum Abschluss noch etwas hinzuzufügen?

Ja, ich weiß eines, wenn jemand zu mir kommt, und er erzählt mir dass er ein Alkohol Problem hat. Und das er aus dem Grund nicht weiß was er Tun kann, würde ich ihm sagen das ich ein Trockener Alkoholiker bin. Und aus dem Grund würde ich Ihm erzählen wie ich dazu gekommen bin, und würde ihm auch erzählen wie ich da raus gekommen bin. Um ihm auch Klar zu machen das er das auch schaffen kann, bloß muss er das auch wollen. Und er sollte denn glauben an sich selbst nicht verlieren.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 16.06.2018, 02:33
Guna Guna ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2018
Beiträge: 16
Standard MPU Fragebogen

Hallo, ich wollte mal fragen ob jemand wenn er zeit hat mein fragebogen durch gehen kann?

Danke schon Jetzt dafür
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:32 Uhr.