Zurück   MPU Forum > Off Topic > Nach der MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.07.2017, 12:01
Brikett Brikett ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2017
Beiträge: 83
Standard Erstes Auto nach MPU

Ihr Lieben,
ich habe im Januar meine MPU bestanden und mir jetzt ein Auto gekauft. Könnt ihr mir sagen, wie das jetzt mit der Versicherung läuft, denn ich habe meinen Führerschein ja nicht erst im Januar gemacht? Muss ich mir da einen Nachweis besorgen, seit wann ich ihn habe?
Interessiert die Versicherung, dass ich eine MPU-Kandidatin war?

Freue mich, von euch zu lesen!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.07.2017, 13:09
Benutzerbild von susik
susik susik ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.11.2014
Beiträge: 77
Standard

Guten Tag es interessiert die Versicherung nicht ob du bei einer Mpu warst. Gib den Tag an wo du den Führerschein erworben hast und gut. Auch einen Nachweis brauchst du dafür nicht. Ich habe fast jährlich meine Versicherung gewechselt wegen den Beitrag den ich zahlen musste. Fand immer eine günstigere. Datum eingetragen wann ich Führerschein erworben habe und gut. Einen Nachweis wollte nie eine Versicherung haben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.07.2017, 13:30
Brikett Brikett ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2017
Beiträge: 83
Standard

Danke für die schnelle Antwort, Susik, ich meine mich zu erinnern, dass die HUK sowas will....hm....
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.07.2017, 13:43
Brikett Brikett ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2017
Beiträge: 83
Standard

Noch eine Frage, ich bin nicht sicher, ob meine damalige Versicherung mir gekündigt hat, weil ich einen Anhänger angefahren habe. Gibt es in Fällen, wo alkoholisiert ein Unfall passiert, automatisch ne Kündigung? Und was ich dann mit dem Schadensfreiheitsrabatt , ist der in Gänze weg? Ich soll der neuen Versicherung das alles auflisten.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.07.2017, 14:21
Benutzerbild von susik
susik susik ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.11.2014
Beiträge: 77
Standard

Du musst nichts auflisten , und ja dein Schadensfreiheitsrabatt ist weg. Wenn man einen Unfall hatte was die Versicherung ausgleichen muss steigst du wieder in der nächst höhrere Klasse an Prozente.

Das die Huk was verlangt ist mir nicht bekannt. War da auch noch nie mit einem Auto von mir versichert.

Habe fast alle Kfz Versicherungen online abgeschlossen. Um die günstigere zu finden nach 1 bis 2 Jahren gekündigt und eine neue abgeschlossen. Nur den Kilometerstand musst dir aufschreiben was du da angegeben hattest. Denn eine Versicherung fragt dann schriftlich nach wie dein jetziger stand ist. Und wenn du nur 6 tausend angegeben hast und es aber mehr ist dann zahlst du nach.

Kein Arbeitsvertrag kein Nachweis wann man den Führerschein erworben hat. Denn das wirst du doch wissen , was für ein Datum das war. Ich weiß es und gebe den Tag an wann ich den Führerschein erworben habe. Aber nicht den neuen der dann drauf steht durch eine bestandene mpu.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.07.2017, 14:34
Brikett Brikett ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2017
Beiträge: 83
Standard

Ich musste den Schaden doch selbst bezahlen.

Kündigt dann in jedem Fall die Versicherung MIR?

Und ich rutsche in der SFK nur eine Stufe nach oben?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.07.2017, 14:35
Benutzerbild von susik
susik susik ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.11.2014
Beiträge: 77
Standard

Ja die Versicherung kündigt dich wenn Alkohol im Spiel war sofort. Und es spielt dabei keine Rolle ob 0,1 oder mehr Promille. Aber nur wenn es angezeigt wurde der Versicherung. Also Polizei ins Spiel kam durch einen Unfall.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.07.2017, 14:38
Benutzerbild von susik
susik susik ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.11.2014
Beiträge: 77
Standard

Ja wenn Alkohol im Spiel war musst du den Schaden selber tragen , dass ist ganz normal. Und ja sfk nach unten für mich sage ich immer nach oben. Da man mehr zahlen muss.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.07.2017, 21:18
minilee minilee ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 05.06.2014
Beiträge: 3.338
Standard

Zitat:
Zitat von susik Beitrag anzeigen
Ja wenn Alkohol im Spiel war musst du den Schaden selber tragen , dass ist ganz normal. Und ja sfk nach unten für mich sage ich immer nach oben. Da man mehr zahlen muss.
ist so nicht ganz richtig, die KFZ-Haftpflicht übernimmt den (Fremd) Schaden in jedem Fall. Sie kann allerdings bei Fahrlässigkeit eine Regressforderung in Höhe von 5.000,-€ , im Falle des Vorsatzes von bis zu 10.000,-€ an ihren VN stellen...
__________________
Das Leben wird vorwärts gelebt, aber nur rückwärts verstanden...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:40 Uhr.