Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Drogen MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.04.2018, 14:36
bower bower ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 7
Frage MPU wegen Restwert Kokain ABER 2. Führerscheinverlust

Hallo Community,

erst mal extrem cool, dass es sowas gibt - ich beschäftige mich zurzeit das erste mal rmit MPU (und Vorbereitungskursen etc.) und finde es gibt so extrem viel Intransparenz und schwarze Schafe...

Ich habe im ersten Schritt eine kleine "Sonderfrage", neben der eigentlich anstehenden MPU:

Kurze Einleitung:
Ich wurde Anfang Januar 2017 wegen Handy am Steuer angehalten. Die Polizeikontrolle artete ein wenig aus und ich war so dumm und habe in einen Becher gepinkelt wo ein Abbau-Wert von Kokain festgestellt wurde.
Auf die Wache, Blut etc....und später fallen gelassen: Ich bin ja nicht unter Einfluss gefahren.

Die Führerscheinstelle sah das natürlich anders und ich musste im Sommer 2017 dann meinen Führerschein abgeben + 12 Monate Screening und jetzt anstehend eine MPU...

MEINE FRAGE zunächst: Dies ist das 2. mal dass ich meinen Führerschein für jeweils 12 Monate abgegeben habe.
Beim ersten Mal bin ich mit 1,35 Promille in eine Verkehrskontrolle rein - aber ohne MPU oder Aufbauseminar...nur 12 Monate Führerschein weg.

ich schätze in der jetzt anstehenden MPU wird ALLES (also auch Alkohol beim ersten Führerscheinverlust) mit Thema?
Haben die bei der MPU überhaupt auch die Daten zum ersten Führerscheinverlust?

Vielleicht weiß ja jemand etwas dazu :-)

Danke im voraus und beste Grüße
B
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.04.2018, 14:51
Benutzerbild von samuel
samuel samuel ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 20.11.2004
Beiträge: 16.622
Standard

6 - 8 Wochen bevor die Abstinenznachweisfrist endet stellst Du einen Antrag auf einen neuen Führerschein, dann wird die Führerscheinstelle von Dir wissen wollen wo Du Deine MPU absolvieren möchtest. Wenn es soweit ist, wird es Zeit Akteneinsicht zu nehmen. Einfach anrufen, Termin ausmachen, alles relevante aus der Akte kopieren/fotografieren/rausschreiben.

siehe auch:

http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com...ead.php?t=7866
__________________
Wer mich sucht, der findet mich als mpu-samuel bei eBay
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.04.2018, 15:00
bower bower ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 7
Standard

Hi, danke erst mal für die schnelle Antwort.


Also ich schlag demnächst persönlich bei der Führerscheinstelle auf und beantrage den neuen Führerschein und muss dort auch gleich die entsprechende MPU-Stelle mitteilen - soweit so klar,
nur wann/bei wem kommt der Prozess zur Geltung?:


"Wenn es soweit ist, wird es Zeit Akteneinsicht zu nehmen. Einfach anrufen, Termin ausmachen, alles relevante aus der Akte kopieren/fotografieren/rausschreiben."


Danke und LG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.04.2018, 15:42
bower bower ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 7
Standard

...also erst zur Führerscheinstelle und den Antrag stellen aber noch NICHT sagen, wo genau und denen mitteilen, dass sie mir erst Bescheid geben sollen, sobald die Akte fertig ist und daraufhin Akteneinsicht anfordern ?!

Ist das so richtig verstanden?

Danke und LG :-)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.04.2018, 17:26
Benutzerbild von samuel
samuel samuel ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 20.11.2004
Beiträge: 16.622
Standard

Also ich schlag demnächst persönlich bei der Führerscheinstelle auf und beantrage den neuen Führerschein und muss dort auch gleich die entsprechende MPU-Stelle mitteilen

Nicht ganz, Du stellst den Antrag, dann haben die ein paar Wochen zu tun Deine Akte zu sortieren und dann bekommst Du Post von der FFS, dass eine MPU ansteht und die wollen wissen wohin die Akte geschickt werden soll. Das ist der Moment wo die Akte vollständig ist und Du Einsicht nimmst. Bei der Gelegenheit erfährst Du auch die Fragestellung. Könnte doppelt sein, Alkohol und Drogen, muss aber nicht.
__________________
Wer mich sucht, der findet mich als mpu-samuel bei eBay
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.04.2018, 20:31
Wiedermal Wiedermal ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2018
Beiträge: 29
Standard

Wenn Alk und Drogen, dann muss ich für den gesamten Zeitraum 12 Monate eine AB von Alk und Drogen vorliegen?

Oder wie ist da zu verfahren?

Hast du AB Nachweise für Alk und Drogen gemacht?


LG
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.04.2018, 11:10
bower bower ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von samuel Beitrag anzeigen
Also ich schlag demnächst persönlich bei der Führerscheinstelle auf und beantrage den neuen Führerschein und muss dort auch gleich die entsprechende MPU-Stelle mitteilen

Nicht ganz, Du stellst den Antrag, dann haben die ein paar Wochen zu tun Deine Akte zu sortieren und dann bekommst Du Post von der FFS, dass eine MPU ansteht und die wollen wissen wohin die Akte geschickt werden soll. Das ist der Moment wo die Akte vollständig ist und Du Einsicht nimmst. Bei der Gelegenheit erfährst Du auch die Fragestellung. Könnte doppelt sein, Alkohol und Drogen, muss aber nicht.
Alles klar, vielen Dank! Dann jetzt mal schnell neu beantragen - Abstinenzkontrolle ist Anfang Juni fertig..
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.04.2018, 17:50
Wiedermal Wiedermal ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2018
Beiträge: 29
Standard

Hallo,

Wollte nochmal meinen Beitrag hochholen
Hast du Alkohol und Drogen zusammen gemacht?
Haare oder Urin?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt Gestern, 15:38
bower bower ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 7
Standard

Hallo Wiedermal, meinst du mich?!

habe vor 4,5 Jahren schon mal meinen Führerschein verloren wegen Alkohol am Steuer, da kam es aber nicht zu einer MPU sondern nur einer Sperre.

Jetzt wegen einem Restwert (minimal) von Kokain hat die Führerscheinstelle gesagt weg mit dem Lappen..

Und nun habe ich bereits 10,5 Monate Abstinenz (nur Drogen) (Urin) hinter mir und MPU steht bevor demnächst.

-> und meine Frage war dann ob meine MPU eine Alk + Drogen MPU wird oder nur Drogen...aber das erfahre ich dann ja aus der Akte
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt Gestern, 16:03
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.765
Standard

für eine Alkfragestellung gibt es keinerlei Grundlage. Du bist mit Kokain nicht owi-auffällig oder straffällig geworden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alkohol, drogen, kokain, mpu

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:38 Uhr.