Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 06.07.2011, 19:26
Benutzerbild von Say
Say Say ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 01.08.2006
Beiträge: 18.470
Standard

Zitat:
Zitat von Leguan92 Beitrag anzeigen
okay dan werde ich mich jetzt erst mal da durch lesen.

noch eins kennst du den jemanden der die MPU ohne solche analysen und leberwerte bestanden bzw gemacht hatt ?
Jede Menge, Leberwerte solltest du aber machen.
__________________
*** Say ***

Freiheit heißt nicht, alles tun zu dürfen was wir wollen,
sondern für das was wir tun die Verantwortung zu übernehmen.

Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.07.2011, 19:31
Benutzerbild von Trabi go
Trabi go Trabi go ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 12.11.2010
Beiträge: 2.072
Standard

Zitat:
Zitat von Leguan92 Beitrag anzeigen
okay dan werde ich mich jetzt erst mal da durch lesen.

noch eins kennst du den jemanden der die MPU ohne solche analysen und leberwerte bestanden bzw gemacht hatt ?
Leberwerte ja macht der Hausarzt .alle 4 -6 Wochen solltest welche ziehen lassen .

Hallo Say von gleich war auch keine rede siehe
Zitat:
Aber vorher hier viel viel lesen bitte bevor Du dich ans Werk machst ,OK
http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com...c&sort=voteavg
G Trabi
__________________
MPU beim ersten mal Bestanden am 12.05 2011 IBBK (N) G Trabi Jeder kann es schaffen auch
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.07.2011, 19:34
Leguan92 Leguan92 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 12
Standard

ja und über welchen Zeitraum sollen die Leberwerte sein 6 Monate ? oder reichen da auch drei darum gehst mir ja wen drei reichen dann mach ich kein Haaranalyse aber wen es 6 sein müssen dann würde ich jetzt eine machen weil die drei Monate rückwirkend sind und dann würde ich bis zum ende meiner Sperrfrist am 11 Oktober auf meine 6 Monate kommen.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06.07.2011, 19:46
Benutzerbild von Say
Say Say ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 01.08.2006
Beiträge: 18.470
Standard

Hallo, können sie mich hören? Wenn ja dann lesen sie jetzt bitte den Info - Bereich. Denn da STEHT DAS ALLES.
__________________
*** Say ***

Freiheit heißt nicht, alles tun zu dürfen was wir wollen,
sondern für das was wir tun die Verantwortung zu übernehmen.

Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.07.2011, 19:54
Benutzerbild von Trabi go
Trabi go Trabi go ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 12.11.2010
Beiträge: 2.072
Standard

Ich bin der gleichen Meinung wie Say du brauchst keine Haaranalysen du bist erst 18 Jahre ,denkst Du der GA glaubt dir das Du für den Rest deines Lebens kein Alkohol mehr trinkst nutze das Geld lieber für ein Par stunden bei einen Verkehrspsychologe zu gehen ,und die Belege nimmst du dann mit zur MPU das macht eindruck auf den GA . Und tu das was Say Dir aufgetragen hat .den wo er recht hat hat er recht.

G Trabi
__________________
MPU beim ersten mal Bestanden am 12.05 2011 IBBK (N) G Trabi Jeder kann es schaffen auch
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07.07.2011, 00:04
Benutzerbild von Dexter722
Dexter722 Dexter722 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 29.05.2010
Beiträge: 5.982
Standard

Ich würde doch mal lesen, was leguan in seinem Eingangsposting geschrieben hat.

Zitat:
Hallo

und zwar geht es um folgendes:

ich bin vor gut 8 Monaten ohne Führerschein unter Alkohol Einfluss von 1,63 Promille Auto gefahren. Ich Habe dann vor Gericht eine Führerschein Sperre von 11 Monaten bekommen eine Geld Strafe und Sozialstunden ebenso die Anordnung einen Alkohol Kurs bei der Caritas zu absolvieren. So strafe bezahlt Sozialstunden gemacht Caritas Gespräche gehabt ! so weit so gut ABER heute ruf ich bei der Früheinstelle an (weil in drei Monaten die sperre weg ist) da wurde mir gesagt das ich ein für den Antrag den ich da stellen muss ein Bild brauch ein Sehtest usw. und ABZINES nachweise brauche. So ich wusste erst gar nicht was die nachweise sind und was sie bedeuten bis mir dann der nette Mann erklärte das ich damit nachweise das ich in diesem jahr kein Alkohol getrunken habe oder kontrolliert getrunken habe. jetzt steh ich aber drei Monate vor Ablaufzeit meiner sperre heißt das jetzt für mich noch mal ein Jahr diese Tests machen oder 6 Monate oder kann ich auch ohne die zu MPU gehen wie schaust aus mit Haaranalyse. was soll ich tun ???
Wenn ich das richtig verstehe,will der SB in der Fsst eine Haaranalyse sehen, mit der Leguan nachweisen soll, das er in der letzten Zeit nicht oder nur wenig getrunken hat. Wenn er das vorlegen kann, braucht er wahrscheinlich gar keine MPU machen.

@leguan: Erkundige Dich da noch mal ganz genau bei Deinem Sachbearbeiter, bevor hier ein Riesenfass aufgemacht wird. Hat er von einer MPU gesprochen? Oder sollst Du den Nachweis bei der Antragstellung vorlegen? Wie lang sind Deine Haare?
__________________
Grüße aus Bayern
Dexter


Informationen zu unserem Gutachtenarchiv: Info



"Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht"
Charles Dickens (1812-1870), britischer Schriftsteller
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.07.2011, 15:52
Benutzerbild von Say
Say Say ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 01.08.2006
Beiträge: 18.470
Standard

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das ein Sachbearbeiter sich über die Gesetze stellen wird. Damit kann er ganz schön Ärger bekommen. Du weißt ja das ein MPU ab 1,6 Promille angeordnet werden muss.Dazu kommt ja nun auch noch einmal FoF. Da er selbst schon von MPU spricht:

Zitat:
oder kann ich auch ohne die zu MPU gehen
denke ich die Sache ist besiegelt.
__________________
*** Say ***

Freiheit heißt nicht, alles tun zu dürfen was wir wollen,
sondern für das was wir tun die Verantwortung zu übernehmen.

Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07.07.2011, 17:18
Benutzerbild von Dexter722
Dexter722 Dexter722 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 29.05.2010
Beiträge: 5.982
Standard

Zitat:
Zitat:
Führerschein
Hab ich noch: nein
Hab ich abgegeben: nein
Hab ich neu beantragt: nein
Wurde mir entzogen? nein
Noch in der Probezeit?: nein
Zitat:
ich bin vor gut 8 Monaten ohne Führerschein unter Alkohol Einfluss von 1,63 Promille Auto gefahren.
Das ist doch sowieso eine Erstbeantragung. So wie ich das sehe, hatte leguan ja noch gar keinen FS besessen.

Say, du hast wie meistens recht, da hat doch mal wieder einer nicht richtig zugehört, als ihm die Formalitäten erklärt wurden.
__________________
Grüße aus Bayern
Dexter


Informationen zu unserem Gutachtenarchiv: Info



"Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht"
Charles Dickens (1812-1870), britischer Schriftsteller
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.07.2011, 17:26
Benutzerbild von Say
Say Say ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 01.08.2006
Beiträge: 18.470
Standard

Zitat:
Das ist doch sowieso eine Erstbeantragung. So wie ich das sehe, hatte leguan ja noch gar keinen FS besessen.
Das ist korrekt, das hatte ich jetzt übersehen.

Zitat:
ich bin vor gut 8 Monaten ohne Führerschein unter Alkohol Einfluss von 1,63 Promille Auto gefahren.

Zitat:
Say, du hast wie meistens recht, da hat doch mal wieder einer nicht richtig zugehört, als ihm die Formalitäten erklärt wurden.
Wahrscheinlich aber warten wir mal ab was er dazu zu sagen hat.
__________________
*** Say ***

Freiheit heißt nicht, alles tun zu dürfen was wir wollen,
sondern für das was wir tun die Verantwortung zu übernehmen.

Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 15.11.2011, 22:57
Leguan92 Leguan92 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 12
Böse ...

So also jetzt Meld ich mich mal wieder um zu diesem thema einen (FAST) einen abschluss zu finden.

vor zwei wochen hatte ich also meine mpu ich habe am vorabend hiernoch etwas herumgeschaut habe mir noch mal den ablauf der Tat durch gelesen und bin da hin alles super gelaufen 14 tage später POSITIVES gutachten.
ohne irgendwelche nachweise Leberwerte, Haar test ETC usw.

so ich also das gutachten sofort zur fÜhrerscheinstelle gebracht die haben gesagt wir werden es bearbeiten da war ich erst mal etwas erstaunt warum die das den noch bearbeiten müssen.

Aber nichts desto trotz habe ich mir dabei nichts weiter gedacht und bin wieder nachhause gefahren so heute kamm ein Brief von der Führerscheinstelle mit der Aussage Gutachten nicht Nachvolziebar ich Zietiere hier mal das ganze schreiben:

Sehr Geehrter .............

wir haben das o. a. Gutachten ausgewertet

Das Gutachten ist nicht nachvolziehbar und muss daher zurückgewissen werden. Es wurden zum Teil erhebliche Laborwerterhöhungen ( Leberwerte: Gamma-GT, GOT, GPT) festgestellt. Dem Gutachten ist lediglich zu entnehmen, dass eine zweifelsfrei Interpretation der Laborwerte in Hinblick auf eventuell derzeit bestehenden Alkoholüberkonsum aus medizinischer Sicht nicht möglich ist.

Eine Laborweterhöhung kann neben einem Alkoholüberkonsum verschiedene Gründe haben. Zu den Ursachen für die Laborwerterhöhung hat der Artz in keiner geeigneten Art und Weise im Gutachten Stellung bezogen Ggf. sind weiter medizinische Untersuchungen oder auch Stellungnahmen ihres behandelnden Hausartztes erforderlich

Aus diesem Grund übersenden wir ihnen in der Anlage zu diesem Schreiben das vollständige Gutachten der AVUS mit der Bitte, sich mit der Begutachtungsstelle in Verbindung zu setzen und das Gutachten in dem genannten Punkt nachbessern zu lassen

jetzt meine frage Was soll das ?
was soll ich jetzt machen ?
ich habe 6 monate vor der MPU nichts getrunken !
ich nehme schmerztableten kann das damit zusammen hängen ?

MEINE WERTE SIND:

Gamma GT 73
GOT 46
GPT 78
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alkohol, haaranalyse, leberwerte, mpu

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:24 Uhr.