Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 18.10.2018, 18:26
cran cran ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.10.2018
Beiträge: 24
Standard

Genau das dachte ich mir auch ob die alle latten am zaun haben.

Genau morgen bekomme ich das korregiert mit stempel vom oberarzt.

Das wird bestimmt klappen
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.10.2018, 18:36
Amira Amira ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 14.12.2017
Beiträge: 441
Standard

Gut, erste Huerde genommen.
Wie sieht es mit deinen Medikamenten aus?
Nimmst du die noch?
__________________
Gruss Amira
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.10.2018, 18:39
cran cran ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.10.2018
Beiträge: 24
Standard

Benoetige ich nicht ein neues gutachten?
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.10.2018, 18:40
cran cran ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.10.2018
Beiträge: 24
Standard

Zitat:
Zitat von Amira Beitrag anzeigen
Gut, erste Huerde genommen.
Wie sieht es mit deinen Medikamenten aus?
Nimmst du die noch?


Ja selbatverstaendkich schon min 14monate als depot apritze
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.10.2018, 18:54
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.600
Standard

Zitat:
Zudem liegt eine in 09/2017 extern psychatrisch diagnostizierte Alkoholabhänggigkeit.
Wo kommt denn diese Diagnose her? Steht die in dem Abschlußbericht?

Ich fürchte, wenn der Arzt nicht schreibt, daß es diese Diagnose nie gegeben hat, wird es nicht so einfach wie sich das Einige hier vorstellen. Wenn ich Dich richtig verstehe, ist das fäG ja schon bei der FSST.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 18.10.2018, 19:10
cran cran ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.10.2018
Beiträge: 24
Standard

Alana genau die steht in dem gutachten

Die diagnose wird aber wie schon besprochen korregiert also es wird ein korrektur arztbrief geben. Mit dem probiere ich es erst beider fst und beim gutachter wobei der gutachter schwer zu erreichen ist

Er meinte ja auch es war ein tippfehler statt f20 f10 icd code
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.10.2018, 19:30
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.600
Standard

Es kommt jetzt sehr auf Genauigkeit an.

Es gibt einerseits einen Entlassungsbescheid von 09/17. In diesem steht die Diagnose einer Alkoholabhängigkeit. Richtig?

Dann gibt es ein fachärztliches Gutachten fäG von 09/18. In dem wird diese Diagnose erwähnt. Richtig? Und das hast Du schon bei der FSST abgegeben. Wieder richtig?

Zunächst mal müßte aus den fäG die aus dem Entlassungsbescheid übernommene Abhängigkeitsdisgnose raus. Das kann aber nicht irgendein Oberarzt, sondern das kann nur der Gutachter, der das fäG auch unterschrieben hat.

Aber das Problem ist ja, daß inzwischen der Entlassungsbescheid in der FSST bekannt zu sein scheint. Und damit wären Tatsachen bekannt, die zumindest ein weiteres fäG zur Klärung einer Alkoholabhängigkeit rechtfertigen. Also, der Brief vom Oberarzt wird Dir nicht viel helfen.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.10.2018, 20:05
cran cran ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.10.2018
Beiträge: 24
Standard

Also ich hatte sie führerscheinstelle angerufe. Sie meinten ich soll mich dann melden wenn ich ne korrektur habe.


Ja das gutachten ist der fst.

Aber wie scon angesprochen es war ein tippfehler
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.10.2018, 20:21
Benutzerbild von marianee
marianee marianee ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 1.078
Standard

Ich möchte jetzt wirklich nicht überall meinen Senf dazugeben und ziehe mich langsam zurück.
Du hast dir mit deinem "Rosenkrieg" richtig ins Knie geschossen.
Das von dir angegebene Medikament berechtigt aufgrund eingeschränkter Reaktionsfähigkeit max. zum Führen von Mofa bis Kleinmotorrad, Krankenfahrstuhl, Traktor, etc
Auto, Motorrad usw. sind davon auszuschließen.
Nur mit speziellem fäG kann per Reaktionstests eine Alternative festgelegt werden.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.10.2018, 20:25
cran cran ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.10.2018
Beiträge: 24
Standard

Zitat:
Zitat von Alana Beitrag anzeigen
Es kommt jetzt sehr auf Genauigkeit an.

Es gibt einerseits einen Entlassungsbescheid von 09/17. In diesem steht die Diagnose einer Alkoholabhängigkeit. Richtig?

Dann gibt es ein fachärztliches Gutachten fäG von 09/18. In dem wird diese Diagnose erwähnt. Richtig? Und das hast Du schon bei der FSST abgegeben. Wieder richtig?

Zunächst mal müßte aus den fäG die aus dem Entlassungsbescheid übernommene Abhängigkeitsdisgnose raus. Das kann aber nicht irgendein Oberarzt, sondern das kann nur der Gutachter, der das fäG auch unterschrieben hat.

Aber das Problem ist ja, daß inzwischen der Entlassungsbescheid in der FSST bekannt zu sein scheint. Und damit wären Tatsachen bekannt, die zumindest ein weiteres fäG zur Klärung einer Alkoholabhängigkeit rechtfertigen. Also, der Brief vom Oberarzt wird Dir nicht viel helfen.
Zitat:
Zitat von marianee Beitrag anzeigen
Ich möchte jetzt wirklich nicht überall meinen Senf dazugeben und ziehe mich langsam zurück.
Du hast dir mit deinem "Rosenkrieg" richtig ins Knie geschossen.
Das von dir angegebene Medikament berechtigt aufgrund eingeschränkter Reaktionsfähigkeit max. zum Führen von Mofa bis Kleinmotorrad, Krankenfahrstuhl, Traktor, etc
Auto, Motorrad usw. sind davon auszuschließen.
Nur mit speziellem fäG kann per Reaktionstests eine Alternative festgelegt werden.
Komisch das der gutachter arzt deswegen keine bedenken hatte es ging um den alkohol wo er einen erneuten test angewiesen hat
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:45 Uhr.