Zurück   MPU Forum > Off Topic > Nach der MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.04.2018, 16:24
Faust Faust ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 0
Ausrufezeichen Infos zu §70 FeV Aufbauseminar (DRUGS, TÜV SÜD)

Hallo liebes Forum,

Ich möchte den Neulingen heute mit meinen Beitrag die Angst vorm Kurs DRUGS beim TÜV Süd nehmen, und dazu kurz knapp und gut gegliedert meine Erfahrungen schildern.

An die Erfahrenen Leser:
Anbei unter der Teilüberschrift ( Drogenscreening im Kurs) schildere ich noch eine Frage, es wäre Klasse diese beantwortet zu bekommen.

__________________________________________________ _________
Kurz zu meiner Vorgeschichte. Ich habe meine MPU bei der AVUS FFM am 30.01.2018 abgelegt (Grund TF am 02.08.16 unter THC). Leider nur negativ mit §70 Auflage, aufgrund unzureichender Abstinenzmotivation. ( 12 Monate nachgewiesene Abstinenz, es war wohl ein Missverständnis im Gespräch meinerseits verursacht).
__________________________________________________ _________

Nun zu meinen Erfahrungen beim DRUGS Kursmodell:

Zeitraum vom 12.03.18-16.04.18.
3 Termine a 6 Stunden. (12.03, 19.03, und 16.04)
Kosten 570 Euro:

Zur Kursleiterin:

Angefangen beim ersten Treffen, kann ich nur positiv berichten. Die Kursleiterin wirkte sehr freundlich und hilfsbereit, eventuell ist sie ein wenig zu alt und für meinen Geschmack ein wenig zu verklemmt.
An sich aber sehr offnes und nettes Klima im Kurs. Man freut sich auf die nächste Sitzung.


Inhalte vom Kurs

Oder anders: "Was bekommt man geboten?"

Zum Kurs dazu gibt es ein kleines Lektüre Heft, welches gleichzeitig als Arbeits und Hausaufgabenheft genutzt wird. Es ist sehr entspannend mit diesen Heft zu arbeiten und zudem äußerst einfach.

Die Hausaufgaben beschränken sich auf Standard Sachen, wie aufarbeiten der Konsumgeschichte, Schwachstellen, und Gründe des Drogenkonsums, sowie Veränderungsvorschläge und Umsetzung.

Im Kurs selbst werden hauptsächlich die Hausaufgaben als zentrales Thema besprochen. Man lernt hier und da noch ein paar Fakten zum Drogenkonsum sowie Risiken aber im großen und ganzen spricht man viel über sein eigenes Leben und hört den anderen bei selbigen zu.


Drogenscrening im Kurs

Vorab: Im Vertrag steht unter dem Punkt Drogenfreiheit im Kurs folgendes:

Im Kurs wird ihre Drogen- und Alkoholabstinenz überprüft. Dazu werden Speicheltests der Firma ... eingesetzt.

Am ersten Termin durften alle einen Alkoholatemtest machen mit Polizeilichen Gerätschaften und am zweiten Termin einen Speicheltest.
Wie im Vertrag vorgesehen.

(Schätzungsweise muss sich an den Vertrag gehalten werden und ich gehe davon aus das keine Urintest o.a erfolgen werden, im letzten Termin)
Immerhin wäre das ja sonst Vertragsbruch oder?

Dazu auch meine Frage, ist es überhaupt erlaubt, wenn es nicht im Vertrag steht einen Urintest oder anderes ausser einen Speichtest zu verlangen?
Denn ich habe nach langen recherchieren dazu im Internet nichts gefunden, und habe aber gleichzeitig auch von §70 Kursen gelesen mit Urinkontrollen, sowie Urinscreenings im Labor, bis hin zu 2 Wöchigen Kontrollprogrammen.

Quelle:
Heft 3/2011 · 57. Jahrgang · G 12441 F · ISSN 0044-3654 · www.zvs-online.de
Zeitschrift für ZV S Verkehrssicherheit


Ich hoffe jemand kann mir meine Frage beantworten, und ich bin gespannt auf eure Kommentare.
Vielleicht konnte ich ja selbst Fragen mit meinen Beitrag klären.
Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Euer Faust.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kurs nach mpu, §70 fev

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:33 Uhr.