Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Rechtliches zur MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 02.10.2011, 20:08
Benutzerbild von NightxRider
NightxRider NightxRider ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2011
Beiträge: 35
Standard

Also hier mal was ich vom 08. September1989 im Polizeilichen Führungszeugnis stehen hatte:

- Datum - Owi bzw. Straftat - Strafe

1.
13.04. 1983
Rechtskräftig seit: 27.04. 1983
Tatbestand: Schwerer Diebstahl
Datum der Tat: 24.02.1983
Strafe: 120 Tagessätze zu je 28 DM Geldstrafe
---------------------------------------------------
2.
21.09.1984
Rechtskräftig seit: 21.09.1984
Tatbestand: Diebstahl in einem besonders schweren Fall
Datum der Tat: 11.1983
Strafe: 4 Monate Freiheitsstrafe / 2 Jahre Bewährungszeit
Strafe erlassen mit Wirkung vom 10.10.1986
---------------------------------------------------
3.
12.12.1986
Rechtskräftig seit: 20.12. 1986
Tatbestand: Fahrlässige Trunkenheit im Straßenverkehr
Datum der Tat: 25.09.1986
Strafe: 45 Tagessätze zu je 45 DM Geldstrafe / Sperre bis 11.12.1987
---------------------------------------------------
4.
13.02.1987
Rechtskräftig seit: 13.02. 1986
Tatbestand: Versuchter Diebstahl in einem besonders schweren Fall
Datum der Tat: 10.10.1986
Strafe: 6 Monate Freiheitsstrafe / 4 Jahre Bewährungszeit
---------------------------------------------------
5.
13.02.1987
Rechtskräftig seit: 07.06. 1988
Tatbestand: Diebstahl in 7 Fällen, davon in einem besonders schweren Fall, in 6 Fällen gemeinschaftlich und i 2 Fällen fortgesetzt Handelnd und Hehlerei.
Datum der Tat: 19.12.1987
Strafe: 1 Jahr Freiheitsstrafe / 3 Jahre Bewährungszeit
---------------------------------------------------
---------------------------------------------------
Das ist dann noch bis Heute dazu gekommen:

6.
1992
Rechtskräftig seit: 23.02. 1993
Tatbestand: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Datum der Tat: 04.06.1992
Strafe: 40 Tagessätze zu je 80 Euro Geldstrafe / Sperre 3 Monate
Vom Straßenverkehrsamt MPU auferlegt bekommen, aber die ich nicht gemacht habe.
---------------------------------------------------
7.
ca. 2003
Rechtskräftig seit: ?
Tatbestand: Beihilfe zum Schmuggel von Rauchmittel oder sowas in der Art. Das habe ich ja schon öfters beschrieben wie das gelaufen ist, das das Wohnmobil auf meinen Namen zugelassen war, ich aber nie Drogen genommen habe und auch das Auto nicht gefahren habe und nicht damit erwischt wurde.
Datum der Tat: 2000/2001 (Bin mir nicht ganz sicher, da ich keine Unterlagen mehr dazu habe
Strafe: 1 Jahr Freiheitsstrafe / 4 Jahre Bewährungszeit
---------------------------------------------------
Das wäre alles!

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
So und nun noch was sehr komisches: Ich habe auch noch ein Polizeiliches Führungszeugnis vom 10.11.1987 in dem noch dieser Eintrag steht:

15.07.1985
Rechtskräftig seit: 26.07. 1985
Tatbestand: Fahrlässige Trunkenheit im Straßenverkehr
Datum der Tat: 12.05.1985
Strafe: 40 Tagessätze zu je 40 DM Geldstrafe / Sperre bis 14.05.1986
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Ich frage mich nun, WIESO steht/stand das nicht mehr im Führungszeugnis vom 08. September1989? haben die das vergessen oder ist das schon gelöscht?

Dexter722 ich hoffe du kannst damit etwas anfangen, denn mehr habe und weis ich auch wirklich nicht mehr!
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 03.10.2011, 00:54
Benutzerbild von NightxRider
NightxRider NightxRider ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2011
Beiträge: 35
Standard

Zitat:
Zitat von NightxRider Beitrag anzeigen
7.
??.??.2003
Rechtskräftig seit: 21.02.2003 (Da habe ich schon meinen Verdienst denn ich bei der Beihilfe zum Schmuggeln verdient habe in Raten abgezahlt. Das heisst Rechtskräftig muss es auf jeden Fall ab dem Datum gewesen sein, bzw. sogar EHER!
Tatbestand: Beihilfe zum Schmuggel von Rauchmittel oder sowas in der Art. Das habe ich ja schon öfters beschrieben wie das gelaufen ist, das das Wohnmobil auf meinen Namen zugelassen war, ich aber nie Drogen genommen habe und auch das Auto nicht gefahren habe und nicht damit erwischt wurde.
Datum der Tat: 2000/2001 (Bin mir nicht ganz sicher, da ich keine Unterlagen mehr dazu habe
Strafe: 1 Jahr Freiheitsstrafe / 4 Jahre Bewährungszeit
---------------------------------------------------
Habe den obigen Eintrag mal etwas nachgebessert da ich noch Daten dazu gefunden habe! Leider war es zu spät es noch im Thread zu ändern :-(
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 03.10.2011, 02:21
Benutzerbild von Dexter722
Dexter722 Dexter722 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 29.05.2010
Beiträge: 5.982
Standard

Hallo NightxRaider,

Hey, da hast Du Dir wirklich richtig Mühe gemacht!

Ich würde jetzt sagen, das alle Straftaten bis zum Jahr 1993 getilgt sind, da keine dabei war, die nach damaligem Recht eine längere Tilgungsfrist als 10 Jahre hatte, und die letzte Strafe aus diesem Zeitraum (die aus 1993) ist m.E.n. 2003 gelöscht worden.

Ich denke, da alle Straftaten vor dem 1. Januar 1999 begangen wurden, kommt §65 STVG (Übergangsregelungen) zum Zuge und alle Straftaten, auch die 3 monatige Sperre aus 93, (wenn es denn eine Sperre war und kein Fahrverbot) wurden nach 10 Jahren aus dem VZR gelöscht, und somit auch aus dem BZR.

Die letzte Straftat aus 2003 wurde also quasi in ein leeres BZR eingetragen, da alle vorherigen Taten bereits gelöscht waren. (Beihilfe zum Drogenhandel, 1 Jahr auf Bewährung) bleibt zwar, wie bereits beschrieben, noch bis 2013 im BZR stehen, aber im Führungszeugnis wird sie seit 2006 (3 Jahresfrist nach §34 BZRG) nicht mehr eingetragen.

Das war zwar sehr knapp, aber sollte so geklappt haben, also keine MPU-Anordnung.

Zitat:
Ich frage mich nun, WIESO steht/stand das nicht mehr im Führungszeugnis vom 08. September1989? haben die das vergessen oder ist das schon gelöscht?
Heute ist es mit Sicherheit gelöscht! Und über das Gras ist doch schon soooo oft ein Rasenmäher drübergefahren
__________________
Grüße aus Bayern
Dexter


Informationen zu unserem Gutachtenarchiv: Info



"Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht"
Charles Dickens (1812-1870), britischer Schriftsteller
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 03.10.2011, 02:45
Benutzerbild von NightxRider
NightxRider NightxRider ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2011
Beiträge: 35
Standard

Hallo Dexter722,
Vielen Dank für deine schnelle Antwort und deine unermüdlichen Einsatz bei mir und auch vielen anderen.

Sollte ich den Führerschein wirklich ohne MPU wieder bekommen, dann Spende ich für das Forum 100,- Euro, da ich dann viel Geld gespart habe und ich mich für die super Hilfe mich erkenntlich zeigen möchte.

Jetzt warte ich mal ab bis ich mehr weis und werde mich dann wieder mit den neuen Erkenntnissen melden!

Achja und zum Schluss noch eines: Ich habe früher viel Mist gebaut aus verschiedenen Gründen worauf ich auch nicht stolz bin, sondern mich dafür sogar sehr Schäme. Ich werde nie wieder eine Straftat begehen und auch nie wieder mit Alkohol fahren, das kann ich hier allen versprechen!!! Ich habe seit ca. 10 Jahren mein Leben und Denken völlig geändert!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 03.10.2011, 12:07
Benutzerbild von Dexter722
Dexter722 Dexter722 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 29.05.2010
Beiträge: 5.982
Standard

Zitat:
...das kann ich hier allen versprechen!!!
Es ist völlig ausreichend, wenn Du es Dir selber versprichst, denn im Grunde bist ja Du derjenige, der den größten Schaden davon hat.
__________________
Grüße aus Bayern
Dexter


Informationen zu unserem Gutachtenarchiv: Info



"Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht"
Charles Dickens (1812-1870), britischer Schriftsteller
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 04.10.2011, 21:55
Benutzerbild von NightxRider
NightxRider NightxRider ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2011
Beiträge: 35
Standard

Zitat:
Zitat von Dexter722 Beitrag anzeigen
Hallo NightxRaider,

Hey, da hast Du Dir wirklich richtig Mühe gemacht!

Ich würde jetzt sagen, das alle Straftaten bis zum Jahr 1993 getilgt sind, da keine dabei war, die nach damaligem Recht eine längere Tilgungsfrist als 10 Jahre hatte, und die letzte Strafe aus diesem Zeitraum (die aus 1993) ist m.E.n. 2003 gelöscht worden...........
.............
Ich habe das nochmal durchgelesen und wollte fragen was das m.E.n. in deinem Satz genau heisst? Bin mir da unsicher.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 04.10.2011, 21:57
Benutzerbild von Dexter722
Dexter722 Dexter722 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 29.05.2010
Beiträge: 5.982
Standard

meines Erachtens nach
__________________
Grüße aus Bayern
Dexter


Informationen zu unserem Gutachtenarchiv: Info



"Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht"
Charles Dickens (1812-1870), britischer Schriftsteller
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 04.10.2011, 22:01
Benutzerbild von NightxRider
NightxRider NightxRider ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2011
Beiträge: 35
Standard

Ok dann habe ich das richtig vermutet.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 04.10.2011, 22:15
Benutzerbild von Dexter722
Dexter722 Dexter722 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 29.05.2010
Beiträge: 5.982
Standard

Also ganz ehrlich gesagt, bin ich mir da etwas unsicher, was die Hemmung der Unfallflucht durch die Straftat aus 2003 angeht, ich denke aber, das eine Straftat, die in das Verkehrszentralregister eingetragen ist, nicht durch eine Straftat, die nur in das Bundeszentralregister eingetragen wird, gehemmt wird, und das aus eben diesem Grund die Tat gelöscht wurde, denn sonst würde sie noch im VZR stehen, was sie ja aber nicht tut. Und die Strafe wegen Beihilfe zum Drogenhandel wird nicht in das VZR eingetragen, da damit keine Verkehrsteilnahme verbunden war, und somit auch keine Führerscheinrechtlichen Konsequenzen hat. Also selbst wenn diese Tat noch im Führungszeugnis ersichtlich wäre, hätte diese keinen Einfluß auf die Neuerteilung, da kein Konsum nachgewiesen wurde.

Hast Du die FE denn schon beantragt? Was hat der SB der Fsst denn gesagt, wie lange die Bearbeitung dauert?
__________________
Grüße aus Bayern
Dexter


Informationen zu unserem Gutachtenarchiv: Info



"Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht"
Charles Dickens (1812-1870), britischer Schriftsteller
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
führerschein neuerteilung, führungszeugnis, mpu, polizei

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:50 Uhr.