Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Drogen MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.01.2017, 23:59
Fritz123 Fritz123 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 2
Ausrufezeichen MPU TÜV Ulm Abstinenzfrage

Hallo,
ich habe jetzt 1 Jahr einen Urin Abstinentznachweiß wegen einem Cannabais vergehen hinter mir. (Bin zwar nicht gefahren aber naja)

Mein Problem ist, dass ich unter erblichen Haarausfall leide und mir eigentlich eine Glatze machen wollte, da es einfach trotz mittel langer Haare einfach nicht mehr gut aussieht.

Ich weiß nicht, ob bei der MPU Blut, Urin oder Haare gefordert sind in Ulm, hat jemand Erfahrungen?

Meine Befürchtung ist die, dass sie meine kurzen Haare sehen und meinen Ausweiß anschauen und denken das ich einen Konsum verheimlichen will.

Sag schonmal Danke.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.01.2017, 00:07
minilee minilee ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 05.06.2014
Beiträge: 3.394
Standard

Hallo und willkommen im Forum,

wo keine Haare sind, sind eben keine... bei der MPU wird dir immer Blut abgenommen,

Zitat:
ich habe jetzt 1 Jahr einen Urin Abstinentznachweiß wegen einem Cannabais vergehen hinter mir.
das sollte ja danach aber wohl sauber sein...

Zitat:
Meine Befürchtung ist die, dass sie meine kurzen Haare sehen und meinen Ausweiß anschauen und denken das ich einen Konsum verheimlichen will.
tust du es denn?
__________________
Das Leben wird vorwärts gelebt, aber nur rückwärts verstanden...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.01.2017, 00:52
Fritz123 Fritz123 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 2
Standard

Ok dann muss ich ja keine Angst haben.

Wusste nicht, dass immer Blut genommen wird bei der MPU.

1 Jahr Abstinenz Nachweiß sollten auch aussagekräftig sein und ich zum Glück selber gleichzeitig bei nem Psychotherapeuten war. Der gute Mann hat mir bisschen die Augen geöffnet, zur MPU muss man ja nur wenn man ein Problem hat bzw. hatte.

Das Problem war nur, dass man immer übertriebene Geschichten hört über die MPU und ich sicher sein wollte.

Ich denke ich lasse die Haare dran bis ich bestanden habe und einfach eine Mütze trage. Es sieht halt echt schlimm aus.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.01.2017, 01:51
Benutzerbild von 007
007 007 ist gerade online
Stammpersonal
 
Registriert seit: 21.02.2016
Beiträge: 585
Standard

Zitat:
Zitat von Fritz123 Beitrag anzeigen
Wusste nicht, dass immer Blut genommen wird bei der MPU.
Lese ich auch zum ersten mal und bei mir war es nur Urin.
@minilee: Fehler oder wie kommst Du drauf? Oder macht das nur der TÜV so?

Zitat:
Zitat von Fritz123 Beitrag anzeigen
Ich denke ich lasse die Haare dran bis ich bestanden habe und einfach eine Mütze trage. Es sieht halt echt schlimm aus.
Wenn es wirklich nicht geht, würde ich das fotografieren und ggf. auch die Fotos mit zur MPU nehmen. Mehr Vorsorge geht wohl kaum, falls die doch noch Haare wollen. Du kannst ja nicht "krank" rumlaufen, nur weil die ggf. Haare wollen. Oder von einem Arzt bestätigen lassen, das Du unter Haarausfall leidest. Fertig!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.01.2017, 06:24
Benutzerbild von tyler_durden
tyler_durden tyler_durden ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 21.04.2006
Beiträge: 1.419
Standard

Zitat:
wo keine Haare sind, sind eben keine... bei der MPU wird dir immer Blut abgenommen,
Das gilt für Alkoho-MPUs, aber bei BtM-MPUs wird standardmäßig ein Drogenscreening mit Urin gemacht.
__________________
-------------------------------------------------------------

"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."

"Unsere Väter waren unser Bild von Gott. Unsere Väter haben sich verpisst. Was sagt uns das über Gott?"
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.01.2017, 10:47
Benutzerbild von samuel
samuel samuel ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 20.11.2004
Beiträge: 16.705
Standard

Wobei das Blut auch bei Verdacht auf Diabetis untersucht wird.
__________________
Wer mich sucht, der findet mich als mpu-samuel bei eBay
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.01.2017, 19:25
Luwan Luwan ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.07.2015
Beiträge: 95
Standard

Exakt, bei Diabetes-Verdacht ebenfalls. Ich würde mir notfalls auch gleich eine Bescheinigung vom Dermatologen holen, dass du unter Haarausfall leidest. Damit solltest du auf der sicheren Seite machen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.01.2017, 20:35
Benutzerbild von tyler_durden
tyler_durden tyler_durden ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 21.04.2006
Beiträge: 1.419
Standard

Blutentnahme ohne hinreichende Abdeckung durch den Untersuchungsanlass (z.b. Drogen oder Punkte / Straftaten) muss definitiv im Gutachten medizinisch begründet werden und geht nicht ohne Einverständnis des Betroffenen. Alles andere ist Körperverletzung und ein Kunstfehler.

Es gab Begutachtungsstellen, die beim Zusatz "andere psychoaktive Stoffe" bei einer Drogenfragestellung gerne gleich auch Blut (im Hinblick auf mögliche Verlagerungsproblematik mit Alkohol) abgenommen habe, aber die Lage war und ist hier nachwievor fragwürdig.
__________________
-------------------------------------------------------------

"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."

"Unsere Väter waren unser Bild von Gott. Unsere Väter haben sich verpisst. Was sagt uns das über Gott?"
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
abstinenznachweiß, haaranalyse, tüv, ulm, urin

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:23 Uhr.