Zurück   MPU Forum > Führerschein > Deutscher Führerschein

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.04.2018, 14:34
altech altech ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.06.2017
Beiträge: 5
Standard Geblitzt nach FS Neuerteilung

Hallo liebe Forum-User,

mir wurde im September 2017 der FS neu erteilt, da er mir vom Gericht wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr entzogen wurde. Den FS habe ich im Jahr 2009 gemacht und war bis zum Entzug 12/2016 nicht auffällig im Straßenverkehr.
Nach Antrag auf Neuerteilung wurde mir der FS ohne MPU Auflage wieder erteilt.
Vor ein paar Tagen wurde ich auf der Autobahn an einer Baustelle mit ca. 95 km/h ohne Toleranzabzug geblitzt. Erlaubt waren 80 km/h. Das hat ja zur Folge, dass ich nur ein Bußgeld bezahlen muss.
Mich würde aber dennoch mal interessieren was auf mich zukommen würde, wenn ich mit 21 km/h zu viel geblitzt worden wäre? Werde ich in dem Fall als Normalo behandelt oder gibt es eine Sonderregelung, da mir schon mal der FS entzogen wurde?

Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen. Vielen Dank und frohe Ostern.

LG altech
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.04.2018, 18:18
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 10.755
Standard

Willkommen hier im Forum!

Vom Prinzip her droht Dir jetzt erst einmal nichts weiter. Du sammelst Punkte wie jeder Andere auch. Wenn Du allerdings noch ein paar Mal wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr auffällst, muß die FSST nicht warten, bis Du acht Punkte zusammenhast.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:17 Uhr.