Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Sonstige Anlässe MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 08.10.2017, 22:34
der_bruno der_bruno ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 31.07.2017
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Das hat Konsequenzen für die MPU, denn fast jeder, der da hin muß, muß sich für etwas verantworten, für das der Bauch eher als der Kopf verantwortlich war. Deshalb muß die Aufarbeitung und die Vermeidung auch nicht nur auf der rationalen, sondern auch auf der emotionalen Ebene erfolgen.
Ah, ich muss im Gespräch also nicht nur zeigen, dass ich weiss und verstanden habe was da damals so abging und warum mir dieses und jenes Spaß gemacht hat. Ich muss zusätzlich auch zeigen, dass ich mir bewusst bin welche Gefühle mich damals "geritten" haben und wie ich die bewältige/bewältigt habe. Nur so kann ich einen zukünftigen Rückfall glaubhaft ausschliessen, richtig?

Das hatte ich mir eigentlich schon gedacht, und dann bei meiner bisherigen Aufarbeitung versucht raus zu finden wo diese Gefühle her kommen. Mir war schon klar, dass ich damals nicht gedacht habe "hey wenn ich jetzt in die Schule einbreche werden mich alle respektieren. Das sollte ich sofort tun" sondern ich fand das interressant, dachte das wird genauso cool wie GTA zu spielen und bin voller Vorfreude mit meinem Kumpel und der Brechstange da hin marschiert. Warum ich das aber für eine coole sinnstiftende Aktivität hielt obwohl jeder andere sich normal entwickelnde Jugendliche es nicht gemacht hätte habe, also das dahinter stehende (unbewusste) Motiv habe ich in meinem Fragebogen versucht zu ergründen. Und da kommen dann so sachen ins Spiel wie mangelndes Selbstbewusstsein und das unbewusste wissen von den Freunden für die "krasse action" bewundert zu werden.

Ich kann dem Gutachter ausladend schildern wie toll ich mich dabei gefühlt habe und wie berauschend und faszinierend die ganzen aktionen waren, aber das kommt mir vor als wäre es nicht zielführend auf die Frage "Warum haben Sie das gemacht und wie haben Sie diese Motive inzwischen eliminiert?"

Vielleicht habe ich es noch nicht ganz begriffen worauf der GA an dieser Stelle achtet/was er da höhren will.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.10.2017, 23:01
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 9.750
Standard

Zitat:
Zitat von der_bruno Beitrag anzeigen
Nur so kann ich einen zukünftigen Rückfall glaubhaft ausschliessen, richtig?
Richtig.

Zitat:
Und da kommen dann so sachen ins Spiel wie mangelndes Selbstbewusstsein und das unbewusste wissen von den Freunden für die "krasse action" bewundert zu werden.
Und was sind das? Gefühle! Du willst doch nicht allen Ernstes behaupten, der kleine Bruno hat eine Analyse gemacht, festgestellt, daß er mehr Anerkennung will, ist die Möglichkeiten im Kopf durchgegangen und hat sich nach Abwägung aller Für und Wider für die Brechstange entschieden? Nein, der hat sich einsam gefühlt, ist den Anderen hinterhergelaufen und hat mitgemacht, weil er das Gefühl hatte, daß die ihn dann lieber mögen. Hätte er nämlich nachgedacht, wäre ihm schnell klargeworden, daß andere, einfachere, legale Methoden gibt, sich Ansehen zu erwerben. Und daß sich Selbstbewußtsein in einem selbst gründet und nicht im Spiegel vermeintlicher Freunde.

Zitat:
Ich kann dem Gutachter ausladend schildern wie toll ich mich dabei gefühlt habe und wie berauschend und faszinierend die ganzen aktionen waren, aber das kommt mir vor als wäre es nicht zielführend auf die Frage "Warum haben Sie das gemacht und wie haben Sie diese Motive inzwischen eliminiert?"
Ausladend laß mal sein, überzeugend reicht. Doch, denn diese Motive sind in erster Linie gefühlsgesteuert gewesen. Es sei denn, Du willst dem GA gegenüber klarmachen, daß Du damals bereits ein eiskalt planender und berechnender Ganove warst, der sich keine Gefühle geleistet hat. Dann hast Du aber ein ganz anderes, viel schwerwiegenderes Problem bei der MPU, das einer möglichen prinzipiellen charakterlichen Nichteignung.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.10.2017, 10:19
der_bruno der_bruno ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 31.07.2017
Beiträge: 6
Standard

Alles klar, danke dir.

Zitat:
ein eiskalt planender und berechnender Ganove warst, der sich keine Gefühle geleistet hat
davon war ich weit entfernt, zum Glück Ich glaube ich habe es jetzt verstanden was ihr mit "gefühle schildern" meint. Das hatte ich in meinem Fragebogen eigentlcih auch schon versucht, vielleicht kam es sehr rational formuliert so als hätte ich meine Handlungen damals abwägend geplant. Das war natürlich nicht der Fall.

Ich arbeite gerade daran meinen Fragebogen zusammen zu kürzen und hier rein zu schreiben.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.10.2017, 10:38
der_bruno der_bruno ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 31.07.2017
Beiträge: 6
Standard

Alles klar Leute - MPU ist gerade gelaufen. War alles super, Gutachter war von meinem Lebenslauf beeindruckt und hat mir alles Gute gewünscht. Danke an euch alle für die tollen Antworten und die hilfreichen Info Artikel hier im Forum!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:09 Uhr.