Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Psychologische Untersuchung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 07.02.2018, 22:47
kapomick kapomick ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 5.211
Standard

Zitat:
Zitat von minilee Beitrag anzeigen
Das Gericht kann -in Ausnahmefällen- die FE zu beruflichen Zwecken zulassen... dann aber nur unter Auflagen... setzt aber einen entsprechend begründeten Antrag voraus...
Wir hatten hier am ländlichen Amtsgericht vor gar net so langer Zeit genau so einen Fall mit genau so einem Ergebnis. Deshalb hab ich ja auch darauf hingewiesen. Das ist also anscheinend irgendwo Ermessenssache und scheint für einen Amtsrichter trennbar vom normalen Straßenverkehr zu sein. Ich würde da den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern in der Hinsicht was tun.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.02.2018, 13:24
ESEL13 ESEL13 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 25.01.2018
Beiträge: 5
Standard

Vielen Dank für eure Antworten...
Die Hoffnung stirbt zuletzt...
Ich weiß, das nur "ICH" für mein tun verantwortlich bin und war.
Brutal,weil nicht nur ich, sondern meine ganze Familie durch meinen Entschluss betrunken Auto zu fahren, mit hineingezogen wird.
Der Rattenschwanz, der jetzt auf uns zukommt war mir nicht bewusst.
Willkommen in der Realität.
Ich bin nur gottfroh,
dass ich keinen Menschen verletzt habe.
viele Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:07 Uhr.