Zurück   MPU Forum > Führerschein > Ausländischer Führerschein

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.03.2015, 20:46
daco daco ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 2
Standard Umzug in der Schweiz, MPU in Deutschland

Hallo liebe Freunde.
Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Ich versuche mich kurz zu fassen.

Um das ganze noch mal aufzufrischen.

2007 FE Entzug wegen 2x Fahren in angetrunkenen Zustand zudem 1y Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Seit 2011 wohnhaft in dr Schweiz.

Seit kurzem FE-Stelle in Zürich kontaktieren, Karteikartenabschrift wurde verlangt, dies so in DE bestellt und abgegeben.
Die Freundliche aus Zürich meinte ich soll soll noch mal In DE anrufen und nach den Vorlagen verlangen die ich erfühlen müsste um den FE wieder zu Bekommen um eventuell auch in der Schweiz die Fahrprüfung und die Theorie zu umgehen.
Dies so beantragt.

Jetzt kommt eine Email auf meine Nachfrage aus Zürich.



Für den Moment werde ich Ihre Ansprechperson sein in Ihrem Anliegen.

Inzwischen wurde mir die Karteikartenabschrift, welche bereits beim Strassenverkehrsamt des Kantons Zürich, Zulassung vorlag, weitergeleitet.

Ihnen wurde wegen zweimaligem Lenkens eines Motorfahrzeuges in angetrunkenem Zustand ab 08.09.2007 die Fahrerlaubnis in Deutschland entzogen sowie haben Sie ein Motorfahrzeug gelenkt trotz Entzug des Führerausweises.

Um die deutsche Fahrerlaubnis wieder zu bekommen, scheint ein vorgängiges für Sie positiv lautendes verkehrsmedizinisches evtl. verkehrspsychologisches Gutachten angezeigt.

Die Umschreibung des deutschen Führerausweises in einen CH-Führerausweis kann so lange Ihnen in Deutschland die Fahrerlaubnis entzogen ist, somit nicht stattfinden. Die Vorgaben der Führerscheinentzugsbehörde in Deutschland bestehen nach wie vor, um die Fahrerlaubnis zu erhalten. Ist diese Ihnen wieder gegeben, evtl. verbunden mit Auflagen, kann der deutsche Führerausweis umgetauscht werden.

Um in den Besitz eines CH-Führerausweises zu kommen, müssten Sie in der Schweiz ein Lernfahrausweisgesuch einreichen, sich auch einer verkehrsmedizinischen und evtl. verkehrspsychologischen Untersuchung/Begutachtung stellen. Lautet dieses Gutachten für Sie positiv, müssen Sie eine vollständige Führerprüfung machen inkl. Verkehrskunde, Theorieprüfung und praktische Führerprüfung sowie den Nofhelfer-/Samariterkurs. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie den Führerausweis auf Probe für drei Jahre. In dieser Zeit sind zwei weitere kostenpflichtige Weiterbildungskurse zu absolvieren. Danach erhalten Sie den definitiven Führerausweis.

Um eine vollständige Übersicht über den Führerausweisentzug zu erhalten werde ich in Deutschland die Akten anfordern.

Ich hoffe Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben.


Ich bin fest davon ausgegangen das ich in der Schweiz die MPU nicht machen muss. ADs ich den neuen FE machen kann war ich fester Überzeugung. Jedoch jetzt auch hier die MPU? ich denke ich hätte nur die Karteikartenabschrift senden sollen und dann den FE neu machen.

Weiss jemand welche rechte ich habe. Ich meine oft gelesen zu haben das die Schweiz nicht die MPU Verlangen kann, da Schweiz nicht in der EU ist.

DAnke
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.03.2015, 22:10
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.238
Standard

Da hast du wirklich den Jackpot gezogen mit BRD und CH und dem Führerschein.

Wenn du ein wenig googelst wirst du sehen das du sehr viele Fälle finden wirst.

Auch hier sind 2 Fälle zu finden:
http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-f...ad.php?t=22368

Ein umschreiben der entzogenen BRD FE ist wohl faktisch unmöglich dir bleibt nur der Neuerwerb in CH mit allen Auflagen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.03.2015, 22:14
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.616
Standard

Zitat:
Zitat von falo999 Beitrag anzeigen
Ein umschreiben der entzogenen BRD FE ist wohl faktisch unmöglich dir bleibt nur der Neuerwerb in CH mit allen Auflagen.
Nö. Bleibt auch noch, die MPU in D zu machen. Scheint mir einfacher, wenn ich all die Auflagen lese.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.03.2015, 23:54
daco daco ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 2
Standard

Ich dachte da ich aus DE abgemeldet bin und jetzt in der Schweiz wohne werde ich so betrachtet das ich den FE nie hatte und den hier neu machen kann.
Ich meine mehrfach gelesen zu haben, das die Schweiz keine MPU verlangen darf, sehr wohl verlangt werden darf den FE neu zu machen. WUndert mich das ich alles neu machen Muss. MPU und den FE.
In DE musste ich auch nur die MPU absolvieren und hätte den FE wieder bekommen. Was machen die Schweizer? Verlangen alles. Jeder will Geld haben. Zum Kotzen.
Gruss und Danke

Danke für die ANtworten.
DAdurch das ich meinen Lebensmittelpunkt so verlegt habe und ich in Deutschland abgemeldet bin dachte ich auch gelsen zu haben das ich so gesehen werde als hätte ich nie den FE gahabt und den hier ganz normal neu mache.
Jeder will halt Kohle haben, so sehe ich das.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.03.2015, 00:45
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.238
Standard

Das Problem ist halt das die Schweiz halt die Schweiz ist und die sind halt alles was Gesetzübertretungen betrifft extrem streng(außer im Finanzsektor).

Wenn du einfach nur einen komplett neuen Führersein in CH erwerben willst wirst du beim Antrag auch ausgefragt.
Und da must du halt angeben ob du schonmal in einen anderen Land eine FE hattest.
Und du wirst auch gefragt ob dir schonmal eine FE entzogen worden.

Das problem ist das deine damaligen Taten (alk fahrt und FoFE) auch in der CH strafbar sind und deswegen must du halt zur Schweizer 'MPU'.

Das ganze geht ja soweit das du als Schweizer Bürger auch sehr gerne doppelt bestraft wirst wenn du im Ausland auffällst.

Es ist durchaus möglich wenn jemand in Deutschland z.B: eine Rote Ampel überfährt und das die Schweizer Behörden mitbekommen er in beiden Ländern bestraft wird.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:35 Uhr.