Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 10.08.2018, 20:46
Benutzerbild von FrauMiez
FrauMiez FrauMiez ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2015
Beiträge: 35
Standard

Danke dir, Alana.
Also brauche ich keine zusätzliche Haarprobe?
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 10.08.2018, 21:06
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.591
Standard

Nein. Es wird jetzt eine erneute Probe unter CTU-Bedingungen geben: unvorhersehbar, kurzfristig. Sollte das noch einmal vorkommen, wird auch zunächst abgeklärt, ob es irgendwelche medizinischen Gründe dafür gibt. Wenn, kann das Urinprogramm trotzdem fortgeführt werden.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.08.2018, 21:23
Benutzerbild von FrauMiez
FrauMiez FrauMiez ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2015
Beiträge: 35
Standard

Ich danke Dir, das beruhigt mich sehr.
Sorry, wenn ich hier so viel nachfrage, denn das hat mich sehr erschreckt.
Um meine stabile Abstinenz (für mich selbst, nicht für den Führerschein) habe ich echt sooo gekämpft und bin so stolz darauf, dass ich es geschafft habe. Auf den Führerschein freue ich mich aber natürlich auch, deswegen wäre es schon sehr ärgerlich gewesen, wenn mir diese Sache jetzt das Genick gebrochen hätte.

Und dabei fällt mir ein, dass ich mal fragen muss, ob sich chronische Durchfälle auch auf den Kreatininwert auswirken.
Ich bin Morbus Crohn Patientin und zusätzlich zur Hitze hatte ich einen schlechten Darm-Tag und habe dadurch viel Flüssigkeit verloren.
Das hat wohl auch dazu beigetragen, dass mein Kreislauf nicht mehr so wollte wie ich.

Geändert von FrauMiez (10.08.2018 um 21:23 Uhr) Grund: Komma...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 10.08.2018, 21:48
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.591
Standard

Zitat:
Zitat von FrauMiez Beitrag anzeigen
Ich bin Morbus Crohn Patientin und zusätzlich zur Hitze hatte ich einen schlechten Darm-Tag und habe dadurch viel Flüssigkeit verloren.
Ich bin kein Mediziner, aber nach meiner Kenntnis kann es Nebenwirkungen auf alle Organe geben, also auch auf die Niere. Weiß die Ärztin von der Urin-Kontrolle Bescheid? Die müßte Dir doch weiter helfen können.

Die Beurteilungskriterien nennen jedenfalls eine Reihe medizinischer Ursachen für einen zu geringen Kreatinin-Wert.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 10.08.2018, 22:14
Benutzerbild von FrauMiez
FrauMiez FrauMiez ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2015
Beiträge: 35
Standard

Ja, eigentlich weiß sie es. Ich hatte im April eine Darm-OP und hab vorher mit ihr besprochen, ob die Medikamente, die die Ärzte mir nach er OP geben wollten, ok sind oder ob es da Probleme gibt.
Auch gebe ich jedes mal genau die Medikation an.
Aber da bisher alles im Rahmen war, hatte ich noch keinen Grund näher darauf einzugehen.
Aber ich hab mir nun mal die älteren Berichte der Urinkontrollen angesehen.
Mein Kreatininwert war nie sehr hoch, obwohl ich bei den anderen Problem den Tag über wirklich wenig getrunken hatte (maximal 0,75 Liter in den 9 Stunden bis zur Probenabgabe).
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 15.08.2018, 13:53
Benutzerbild von FrauMiez
FrauMiez FrauMiez ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2015
Beiträge: 35
Standard

Morgen habe ich den nächsten Termin für die erneute Urinkontrolle.
Die Einbestellungszeit hatte ich ja sofort auf morgens abgeändert gehabt und das wurde auch berücksichtigt.
Ich werde morgen früh nur schluckweise Wasser zu mir nehmen und auf Kaffee bis nach der Probenabgabe verzichten.
Hoffe das passt dann, aber ein mulmiges Gefühl bleibt doch (wegen dem Kreatininwert).
Auch werde ich das Gespräch mit der Ärztin suchen.
Bisher bekam ich von der Verwaltung nur als Antwort, dass ich mich ja hätte krankmelden können
Das war aber nicht meine Frage und ich wollte den niedrigen Kreatininwert nun ja auch nicht wegdiskutieren.
Wie von Alana angeregt will ich mit einem Arzt abklären, ob es da künftig bei mir aufgrund der Vorerkrankungen Probleme geben könnte.
Naja, kann ich ja dann morgen machen.

Achja meinen zuständigen Sachbearbeiter bei der Führerscheinstelle habe ich telefonisch auch nicht erreicht (trotz ständiger Versuche).
Aber da ich sowieso noch Akteneinsicht beantragen wollte, werde ich dann in diesem Zusammenhang um die Fristverlängerung bitten.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 16.08.2018, 12:42
Benutzerbild von FrauMiez
FrauMiez FrauMiez ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2015
Beiträge: 35
Standard

So, ich bin zurück.
Die Probe sah besser aus und war nicht so dünn. Ärztin meinte, dass das rein optisch gut aussehe.
Laut Ärztin erfülle ich alle Kriterien, die einen niedrigen Kreatininwert begünstigen: klein, zierlich und den Crohn.
Die Einbestellung auf morgens zu verschieben und mit möglichst wenig Flüssigkeitaufnahme hinzugehen befand sie für gut und hätte sie mir auch so empfohlen.
Allerdings meinte sie auch, dass bei einer zweiten Probe, bei der Kreatininwert zu niedrig ist, das Abstinenzprogramm definitiv beendet wäre.

@Alana:
Falls Du hier mitliest:
Ist da wirklich so, dass ich dann keine Chance mehr habe?
Gelten bei einer MPU dann wenigsten die Abstinenznachweise, die ich schon habe?
Zur Sicherheit werde ich ab jetzt meine Haare nicht mehr tönen.
Im Ernstfall könnte ich dann noch umschwenken.

Und ich habe meinen Sachbearbeiter bei der Führerscheinstelle erreicht.
Das ist ein ganz netter, das freut mich sehr.
Die Fristverlängerung hat er notiert bis Ende des Jahres soll die Begutachtung erfolgt sein. Das krieg ich hin.
Und die Akteneinsicht haben wir auch gleich erledigt.
Er meinte außer der TF 2013 stünde nichts drin. Er scannt aber alles, was zum MPI geht, ein und schickt es mir per Mail. Das finde ich sehr nett vom ihm, denn mir erspart es eine Lauferei.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 16.08.2018, 13:02
Benutzerbild von Mainzelmännchen
Mainzelmännchen Mainzelmännchen ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 07.02.2007
Beiträge: 957
Standard

Ich habe auch Crohn. Bei mir wurde damals eine Blutprobe entnommen, ich hatte KT gemacht und seit der TF LW bestimmen lassen. Hilft Dir also an der Stelle nicht weiter, aber: Kann Deine Ärztin Dir nicht bestätigen, dass Deine niedrigen Werte durch den Crohn hervorgerufen werden? Und dass Du aufgrund des Flüssigkeitsverlusts durch den Crohn viel Wasser trinken musst? Ich hab zwar wenig Durchfälle, trinke aber in der Regel dennoch mehr als 3 Liter Wasser am Tag, zumal wenn es heiß ist. Nicht nur Alkohol schwemmt aus, mit Wasser kann man das Blut auch prima verdünnen... Der Arzt bei der MPU wird das schon einordnen können. Im Gegensatz zu der Sekretärin bei Deinem Labor... Würde mich nicht verrückt machen. Notfalls entbindest Du die Gastroenterologin teilweise von der Schweigepflicht (also in Bezug auf die Kreatininwerte, aber auch nur insoweit) und dann soll er die eben anrufen und von Arzt zu Arzt sprechen, falls sie nichts schriftlich abfassen will.
__________________
Wer den Hafen nicht kennt, für den ist kein Wind günstig - Seneca
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 16.08.2018, 13:29
Benutzerbild von FrauMiez
FrauMiez FrauMiez ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2015
Beiträge: 35
Standard

Danke Dir Mainzelmännchen.
Ich trinke generell auch viel. 3 Liter kommt bei mir auch hin.
Wenn ich Durchfall habe, sogar oft noch mehr, weil ich dann ständig Durst habe.
Jetzt bei der Hitze zerbröselt es mir dann schnell noch den Kreislauf, wenn ich keine Flüssigkeit zuführe.
Ja, mit dem Gastro könnte ich reden, das ist eine gute Idee. Im September muss ich eh hin.
Mein letzten Termin bei meinen Arzt habe ich mir vorsorglich schon einen Befund erstellen lassen, in dem alle Diagnosen und die dazugehörige Medikation ersichtlich sind. Das wollte ich vorsichtshalber eh zur MPU mitnehmen.

Ich bin mal gespannt, wie der Wert heute ist. Wenn der einigermaßen passt und nicht an der unteren Grenze schrabbt, stehen die Chancen ja gut, dass ich die zwei noch ausstehenden Kontrolle mit der morgendlichen Einbestellung auch so funktionieren.

Geändert von FrauMiez (16.08.2018 um 13:29 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 16.08.2018, 17:01
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 11.591
Standard

Zitat:
Zitat von FrauMiez Beitrag anzeigen
Ist da wirklich so, dass ich dann keine Chance mehr habe?
Gelten bei einer MPU dann wenigsten die Abstinenznachweise, die ich schon habe?
Ich hatte ja schon geschrieben, daß bei einer Beeinträchtigung des Wertes durch gesundheitliche Probleme lt. BUK das Programm fortgesetzt werden kann. Aber das setzt natürlich eine Klärung durch Ärzte voraus. Trifft diese Ursache allerdings nicht zu, dann wird das Programm abgebrochen. Und leider helfen Dir dann auch die ersten Proben nicht weiter.

Aber warte doch erst einmal ab. Scheint doch heute funktioniert zu haben.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:14 Uhr.