Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Ärztliche Untersuchung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.09.2016, 09:28
9gagger 9gagger ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 21
Standard

Die Fälle, um die es geht sind schon ca 1 1/2 Jahre her.. was soll ich dann wegen dem Konsum sagen? Dass ich etwa vor zwei Wochen im Urlaub meinen Cousin getroffen habe und er mir angeboten hat mitzurauchen?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.09.2016, 11:59
9gagger 9gagger ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 21
Ausrufezeichen Ausreichend vorbereitet?

Hallo Forum. (bitte nicht an bestehenden Thread anhängen ,danke!)
Habe mich nun im Forum eingelesen und habe mir eine kleine Vorbereitung für das Gutachten geschrieben.
Zu meinem Fall: Vor ca 8-9 Monaten bekam ich eine erste Vorladung bei der Polizei wegen Cannabis im Wert von 15-20€.
Die Sache wurde fallen gelassen und ich bekam eine "gelbe Karte" von der Fsst.
Ca. 2-3 Monate später musste ich nochmal zur Polizei, diesmal wegen versuchtem Kauf von 2x 3g Cannabis.
Die Sache wurde nach 15 Sozialstunden ebenfalls fallen gelassen doch nun muss ich eben ein Gutachten abgeben. Das Ganze ist Ende 14- Anfang 15 passiert.. hat sich eben hingezogen..
Ich habe nun seit 8 Wochen nichts mehr konsumiert, vor 3 Wochen jedoch Amphetamine... ich weiss blöd
Wahrscheinlich muss ich 2 Urinproben+ Gutachten abgeben.

Ich habe mich folgendermaßen auf die Fragen vorbereitet:

1:Wie ist es zu ihrer Auffälligkeit gekommen?
Anfang 2015 wollte mir ein Bekannter ohne meine Konkrete Zustimmung Cannabis besorgen,obwohl ich niemals etwas kaufen wollte.
Etwa im gleichen Zeitraum gab ich einem Freund die Nummer eines Bekannten, da er Cannabis kaufen wollte. Ich selbst stellte nur den Kontakt her.
2: Schonmal konsumiert?
Ja, einmal. Vor ein Paar Wochen war ich mit meinen Freunden im Wanderurlaub, wo wir dann auf Jugendliche gestoßen sind, die mich überredeten mitzumachen.
Kurz danach wurde mir schwindelig und ich bekam Kopfweh. Ich werde mich auf jeden Fall von diesem Zeug fernhalten.
3: Haben sie schonmal andere Drogen probiert?
Nein, davon halte ich mich generell fern.
4: Trinken sie Alkohol?
Bei besonderen Anlässen, z.B. einem Geburtstag trinke ich 1-2 Bier, mehr auch nicht.
5: Wie verhalten sie sich zukünftig?
Ich werde mich auf jeden Fall von allen Drogen fern halten, da mir mein Führerschein wichtiger ist.
Passt das so oder habt ihr Verbesserungsvorschläge?
lg
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.09.2016, 12:43
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.295
Standard

Zitat:
Zitat von 9gagger Beitrag anzeigen
Hallo Forum. (bitte nicht an bestehenden Thread anhängen ,danke!)
Bitte an die Forenregeln halten die du bei deiner Anmeldung akzeptiert hast , hier gilt 'EIN User EIN Thread'

Alleine dieser Beitrag zaigt schon wieder wie Sinnvoll diese Regel ist.
So gibt es in diesen Postings Rückfragen die in deinen ORGINAL Thread schonmal beantwortet wurden.

Evtl. sind wir die Helfer einfach nur zu faul und möchte dir nicht mehrfach das gleiche schreiben.
Hier würde dir ein Psychologe bestimmt helfen, für rund 100€/45 Minuten beantwortet er dir alle Fragen bestimmt gerne sooft wie du es wünscht.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.09.2016, 13:04
9gagger 9gagger ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 21
Standard

Okok tut mir leid doch ich wäre sehr erfreut trotzdem antworten zu meiner frage zu erhalten:/
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.09.2016, 17:37
kapomick kapomick ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 6.150
Standard

Zitat:
Zu meinem Fall: Vor ca 8-9 Monaten bekam ich eine erste Vorladung bei der Polizei wegen Cannabis im Wert von 15-20€.
Die Sache wurde fallen gelassen und ich bekam eine "gelbe Karte" von der Fsst.
Da stellt sich bei deiner unteren Auflistung gleich mal die Frage: wo ist DIESER Punkt zu finden? Wenn du eine gelbe Karte der FSSt bekommen hast, dann ist ihnen das ja bekannt.

Zitat:
Ca. 2-3 Monate später musste ich nochmal zur Polizei, diesmal wegen versuchtem Kauf von 2x 3g Cannabis.
Die Sache wurde nach 15 Sozialstunden ebenfalls fallen gelassen doch nun muss ich eben ein Gutachten abgeben. Das Ganze ist Ende 14- Anfang 15 passiert.. hat sich eben hingezogen..
Das wurde nicht fallen gelassen, sondern eingestellt. Damit bist du also ne raus aus der Nummer.

Zitat:
1:Wie ist es zu ihrer Auffälligkeit gekommen?
Anfang 2015 wollte mir ein Bekannter ohne meine Konkrete Zustimmung Cannabis besorgen,obwohl ich niemals etwas kaufen wollte.
Diese Aussage führt beim Lügendetektor zu einem ziemlich hohen Ausschlag.Wieso sollte ein Bekannter für dich Drogen kaufen wollen, wenn du das weder willst noch konsumierst? Was hast du für großzügige Bekannte?

Zitat:
Etwa im gleichen Zeitraum gab ich einem Freund die Nummer eines Bekannten, da er Cannabis kaufen wollte. Ich selbst stellte nur den Kontakt her.
Und der sollte es dem Bekannten des Bekannten sagen...

Zitat:
2: Schonmal konsumiert?
Ja, einmal. Vor ein Paar Wochen war ich mit meinen Freunden im Wanderurlaub, wo wir dann auf Jugendliche gestoßen sind, die mich überredeten mitzumachen.
Du stößt auf ein paar schwindelige Jugendliche und kiffst obwohl du das noch nie gemacht hattest und ja auch gar nicht wolltest, du schon Probleme allein wegen des Besitzes von Drogen bekommen hast? Da solltest du eine gute Erklärung parat haben.

Zitat:
4: Trinken sie Alkohol?
Bei besonderen Anlässen, z.B. einem Geburtstag trinke ich 1-2 Bier, mehr auch nicht.
5: Wie verhalten sie sich zukünftig?
Ich werde mich auf jeden Fall von allen Drogen fern halten, da mir mein Führerschein wichtiger ist.
Das Wort Führerschein komme in deiner Erwähnung nicht vor. Drogen haben generell keinen Platz in deinem Leben, weil sie dir nix bringen.

Zitat:
Passt das so oder habt ihr Verbesserungsvorschläge?
...
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.09.2016, 17:52
9gagger 9gagger ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 21
Standard

Was sollte ich dann auf die Fragen antworten, damit ich nicht ins Messer laufe?
Und vor allem.. was wollen die überhaupt wissen?
Hilfee

Geändert von 9gagger (12.09.2016 um 18:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.09.2016, 21:28
9gagger 9gagger ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 21
Standard

@Kapornick
Also habe mir mal eine plausible Erklärung einfallen lassen.
- Wie bin ich auffällig geworden?
Der Grund für das Gutachten ist ein Fall anfangs 2015, als ich Cannabis kaufen wollte, was jedoch nicht geklappt hat und somit habe ich das dann auch komplett sein lassen.
-Konsum?
Ja, einmal gegen Ende der Sommerferien als ich bei meinem Cousin zu besuch in Italien war und er mich irgendwann überredet hat doch mitzurauchen. Danach bekam ich Kopfweh und fühlte mich nicht sehr gut. Ich werde mich von dem Zeug definitiv fern halten, da es einfach nichts bringt und man sich damit nur Ärger einhandelt.

Hoffe ich kann das so glaubwürdig rüberbringen, da es ziemlich nah an die Realität hinkommt.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.09.2016, 07:45
9gagger 9gagger ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 21
Ausrufezeichen

bitte um antworten..
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.09.2016, 15:38
9gagger 9gagger ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 21
Ausrufezeichen Brief angekommen

Also im Gutachten stehen als Grund beide Fälle einmal wegen Grasfür 40€ (11.05.2015) -> eingestellt und einmal wegen "7,5g" waren zwar nur 3 aber hey was will man tun.. (24.11.2014)
Die Fragestellung lautet:
1.Besteht/bestand Abhängigkeit?
2. Regelmäßiger/gelegentlicher konsum?
3.Liegen bei festgestellter früherer Einnahme von Btmg ausreichende Abstinenzenmachweise vor (Abstinenz ist u.a. durch eine Haaranslyse ruckwirkend nachzuweisen)?
4. Hinweise auf Einnahme weiterer illegaler Drogen / Missbrauch von Alk/Medikamenten.

Was bedeutet das genau? Muss ich Haare abgeben (hab nur 2cm aufm Kopf) oder reichen dann auch Urintests aus?
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 21.09.2016, 21:30
9gagger 9gagger ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 21
Standard

Zitat:
Zitat von samuel Beitrag anzeigen
Wenn Du Haare auf dem Kopf trägst und die eine Haarprobe verlangen, dann musst Du liefern oder es wird automatisch negativ.

siehe auch:

http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com...ad.php?t=11802
Sind 2cm ausreichend oder sollten es noch weniger sein um einer HA zu entgehen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cannabis, führerschein, gutachten

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:32 Uhr.