Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Drogen MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.02.2016, 20:42
Shadowcrasher94 Shadowcrasher94 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 4
Ausrufezeichen Hilfe Fahreignungsprüfung in der Probezeit

Hallo leidensgenossen ,
habe heute leider einen Unangenehmen Brief erhalten und soll nun bis zum 1.3.
eine Begutachtungsstelle wählen in der ich vorstellig werden möchte
( jemand tipps für eine "gute" Begutachtungsstelle im MKK/HESSEN??)

nun aber zur eigentlichen Story:
am 23.10.15 habe ich meinen Führerschein Bestanden .
am 15.11.15 wurde ich zu Fuß in OF im Besitz vom 0,09g Amphetamin (speed)
bei einer Allgemeinen Personenkontrolle erwischt.

Ich habe das zeug gleich abgegeben da ich keinen Stress mit den Männern in Blau haben wollte.

zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch nichts konsumiert allerdings danach am 15.12 und wahrscheinlich am 31.12.15
Danach habe ich KEIN Amphetamin mehr zu mir genommen , nur gelegentlich Canabis.

Jetzt ist es so das ich nur mit Amphetamin erwischt wurde aber kein Test gemacht wurde .

die werden aber sicher doch auch auf andere Substanzen testen oder dürfen die das nicht ??

ich konsumiere gelegentlich Canabis aber trenne das klar vom Straßenverkehr und nehme im Rausch nicht am Straßenverkehr teil.

ich habe in der Zeit und auch danach bis zum 15.01 auch kein Fahrzeug geführt . ( sollte ich das eventuell bei der Befragung angeben?? )
hintergrund ist das ich bis zum 15.01. kein eigenes Fahrzeug besessen habe und sonst keinen zugriff auf ein Fahrzeug hatte.

bitte gebt mir tipps ich will meinen Führerschein nicht verlieren ,

so und hier der Fragebogen.
hier habe ich Canabis immer in () angegeben da das weder sichergestellt wurde noch habe ich angaben oder Hinweise dazu gegeben

werde Auf jeden fall den Konsum Jedweder illigaler Drogen Einstellen.

was mich brennend interessiert ist welche Form des Drogenscreenings in so einem fall gemacht wird

Was ist passiert?
Drogensorte:
Amphetamin (sichergestelt)
(Canabis)- Keine Hinweise gegeben

Konsumform (Dauer und Häufigkeit je Substanz)
Amphetamin: gelegentlich, über einen zeitraum von ca 6 Monaten.
Canabis : gelegentlich , seit ca 5 Jahren.

Datum der Auffälligkeit: 15.11.15 zu Fuß , es wurde kein test durchgeführt.

Drogenbefund
Blutwerte:-
Schnelltest:-
Beim Kauf erwischt:-
Nur daneben gestanden:-
Im besitzt gehabt: 0,09g Amphetamin sonst nichts

Welche Angaben wurden gegenüber den Behörden gemacht?
Konsum zugegeben?: Nein
Besitz zugegeben?:Ja , allerdings nur die 0,09g Amphetamin die ich dabei hatte sonst habe ich keine Angaben gemacht.

Wurde BTM gefunden, wie viel?: 0,09g Amphetamin

Stand des Ermittlungsverfahrens:
Strafverfahren wurde eingestellt.

Führerschein
Hab ich noch: JA
Hab ich abgegeben:-
Hab ich neu beantragt:-

Führerscheinstelle
Hab schon in meine Akte geschaut: Nein.

Sonstige Verstöße oder Straftaten?
Im Verkehr wurden keine Straftaten begangen lediglich ein verfahren wegen Fahren mit einer falschen Fahrkarte bei DB

Konsum
Ich konsumiere noch:
Amphetamin : nein
(Canabis): gelegentlich

letzter Konsum:
Amphetamin: entweder der 15.12 oder 31.12 ( weis nicht ob ich an Silvester nochmal genommen habe )
(Canabis): 18.02.2015

Abstinenznachweis
keinen Plan

Aufarbeitung
Drogenberatung: nein
Selbsthilfegruppe (SHG) : nein
Psychologe: nein
Ambulante/stationäre Therapie: nein


MPU
Datum: steht noch aus
Welche Stelle (MPI): muss ich bis zum 1.3.2015 wählen (tipps??)
Schon bezahlt?: Nein

Schon gehabt? : Nein

Altlasten
Sind wir etwa Rückfalltäter?: NEIN

bin echt für jede Hilfe dankbar .

habe ich noch was vergessen ??

Danke für eure Geduld und viel Glück bei euren Anliegen

PS: Rechtschreibfehler sind gewollt und ergeben in der Richtigen Reihenfolge die formel um aus Wasser Bier zu machen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.02.2016, 21:24
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.235
Standard

Sicher das du zu einer MPU und nicht zu einen Ärzlichen Gutachten muß?

Bitte tippe mal die genaue Fragestellung die geklärt werden soll ab.

Steht in den Schreiben das du irgentwelche Drogentest machen sollst?

Und es wäre auch gut wenn du die Begründung für die Anordnung incl. § abtippen würdest.

Drogentest:
Alle Drogentest werden immer auf alle gängigen Drogen durchgeführt also THC/Speed/Kokain/Heroin ist immer drin egal womit du erwischt wurdest.

Wie sah dein Canabiskonsum die letzten Wochen genau aus?

Das Amphetamin dürfte bei eine URIN Analyse nicht mehr auftauchen , bei einer Haaranalyse vermutlich schon.

Achja den THC Konsum solltest du sofort einstellen es sieht nicht gut um deine FE aus.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.02.2016, 00:00
Shadowcrasher94 Shadowcrasher94 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 4
Standard

Hallo falo999,
erstmal danke für deine Antwort.
Also der genaue Wortlaut ist : "Aufgrund erheblicher Eignungsbedenken fordere ich Sie hiermit auf sich einer ärztlichen Untersuchung durch einen Arzt bei einer anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung zu unterziehen
(§46 Abs. 3 i.V.m § 14 Abs. 1 FeV )"

sry bin echt neuling in dem Gebiet -.-"

desweiteren Steht dort noch

"Nach § 11 Abs. 6FeV
- erfolgt die Untersuchung in Ihrem Auftrag und auf Ihre Kosten
- haben Sie das Recht, in die zur Untersuchung erforderlichen Unterlagen vor Übersendung einzusehen
- sind Sie verpflichtet, mir die beauftragte Begutachtungsstelle für Fahreignung mitzuteilen."

EDIT:
Als Grund wurde meine Story aus dem Anfangspost dargestellt und dann noch zum abschluss:
Da Drogenkonsum die Fahreignung beeiträchtigen und völlig ausschliesenkann (u.a. bei Konsum sog. harter Drogen wie Amphetamin), berechtigt mich der bei Ihnen festgestellte wiederrechtliche Besitz von Amphetamin zu Zweifeln an Ihrer Fahrtauglichkeit.

Zur Klärung dieser Zweifel ist deshalb eine Untersuchung (mit Drogensceenings) durch einen Arzt bei einer Begutachtungsstelle für Fahreignung und die Vorlage de ärztlichen Gutachtens erforderlich.

zu den Fragen kann ich dem Brief entnehmen :
"Folgende Frage ist zu klären:
Nimmt oder nahm der Untersuchte Betäubungsmittel im Sinne des BtmG oder andere psychoaktive Stoffe ein, die die Fahreignung nach Anlage 4 FeV in Frage stellen?"

ansonsten steht da nur drinnen das wen ich nicht kooperiere die mir die FE entziehen werden.

außerdem gibt man mir die gelegenheit mich zu der beabsichtigten Entziehung zu äusern (§28 Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz/HVwVfG)

und der hinweis das ich dagegen keine rechtlichen Schritte einleiten kann da es sich hier nicht um einen Verwaltungsakt, sondern um eine vorbereitende (Aufklärungs-)Maßnahme handelt.

hoffe die infos helfen

ansonsten kann ich über meinen konsum nicht all zu viel sage , da ich nicht buch darüber führe aber ich wurde schätzen das ich pro Woche gesehen zwischen 2g und 4g konsumiert habe aber es waren auch einige wochen in denen ich garnicht konsumiert habe meist 1-2 tage in folge an denen ich ca 2-3 Jonits geraucht habe und dann wieder einige Tage nichts.

Danke schonmal für deinen hilfe .
hoffe meine Antworten helfen meine Fragen (an dich und die Comunity) zu klären .

Geändert von Shadowcrasher94 (20.02.2016 um 00:11 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.02.2016, 01:18
falo999 falo999 ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 20.03.2014
Beiträge: 1.235
Standard

Also das ganze ist wie ich vermutet hatte keine MPU sondern nur ein ärztliches Gutachten das deinen Drogenkonsum aufklären soll.

Sollte bekannt werden das du jemals Harte Drogen konsumiert hast wird deine Fahrerlaubnis geschreddert.

Aber auch wenn man dich jetzt mit THC im Urin erwischt (wovon wohl bei deinen Konsum der letzen Wochen auszugehen ist) ist das nicht gerade gut.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob die FSST nach den bekannten Punkte (Amphetamin besitzt, THC Konsum und Führerschein auf Probe) weitere Maßnahmen wie MPU/Entzug ergreifen darf und wird.

Evtl. weiß hier ja noch wer anders mehr.
Ich würde dir auch raten dich mal im Verkehrs Portal Forum mit deinen Anlegen melden.
Wir sind hier mehr auf die MPU Vorbereitung spezialisiert aber bei dir ist das halt eine selten Auslegungssache und das VP Forum ist halt viel größer.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.03.2016, 14:24
Shadowcrasher94 Shadowcrasher94 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 4
Standard

Hallo allerseits,
Ich habe mittlerweile mein Schreiben von der Avus bekommen mit dem Merkblatt für urinkontrollen, ich habe die ganze Zeit über auch nicht konsumiert und habe zuhause mit schnelltests überprüft wie der aktuelle Stand ist.
Meine schnelltests mit einem cutoff von 25 ng thc-COOH schlagen bei einer urinkontrolle am Nachmittag oder Abend bei normalem trinkverhaltwn nicht mehr an ( beide Striche vorhanden auch wen der Test Strich nur leicht ist) bei morgenurin schlägt dieser jedoch leider momentan noch an.
Werde natürlich weiterhi, testen und vermeinde momentan jedlichen Sport .

Jetzt meine Fragen
Die werden sicher noch Rückstände von thc bei mir nachweisen konnen, währe es schlau anzugeben das ich Ende Januar oder Anfang Februar anlaslich meines Geburtstags von meinen Freunden auf einen Trip nach Amsterdam eingeladen wurde und dort gekifft habe aber vorher nie drogen konsumiert habe oder ist das unwarscheinlich? ( vlt. Naherliegenden Zeitraum nennen)

Und meine 2. Frage ist da ja nur ein infoblatt zur urinkontrolle dabei war ob die jetzt definitiv nur nen Urin Test machen oder sollte ich vorsichshalber trozdem meine Haare auf unter 3 cm kürzen, Kosten soll der Spaß 410 Euro , finde ich etwas viel für ne urinkontrolle aber kann ja sein das die sich So was gut bezahlen lassen.werde aufjedenfall nochmal nachfragen wie der Ablauf ist, vlt. Erschließt sich ja aus dem Gespräch was .

Eine kleine 3. Frage habe ich noch
Ich habe kommende Woche ein Bewerbungsgespräch kann ich das denen sagen ohne den Verdacht zu erwecken irgendwas vertuschen zu wollwn, kann das Gespräch auch nicht verschieben , werde aber sagen das ich sowohl davor als auch danach bereit bin mich der Untersuchung zu unterziehen, von mir aus auch am Wochenende

Stehen meine Chancen damit aktuell gut das äG zu bestehen ?

Sry falls Fehler im Text sind, habe das mit dem Smartphone geschrieben

Danke schon mal für jede Antwort
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
amphetamin, canabis, hessen, neuling, probezeit

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:29 Uhr.