Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.11.2017, 12:01
Sven139 Sven139 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.11.2017
Beiträge: 33
Standard TF mit BAK 1,75, Ersttäter, viele Fragen und verunsichert

Hallo liebes Forum,
mich hats erwischt und nun bin ich verunsichert, was alles auf mich zukommen wird und was ich zu tun habe.

Erstmal zu mir:

Zur Person
Geschlecht:m
Größe:181
Gewicht:76
Alter:50

eventl. Bundesland
(bitte angeben, da sich zw. den BL einige Änderungen ergeben haben):Bayern

Was ist passiert?
Datum der Auffälligkeit: 16.10.2017
BAK: 1,75
Trinkbeginn: 16:00
Trinkende: 23:30
Uhrzeit der Blutabnahme: 01:20

Stand des Ermittlungsverfahrens
Gerade erst passiert: ja
Strafbefehl schon bekommen: nein
Dauer der Sperrfrist: noch unbekannt

Führerschein
Hab ich noch: nein, entzogen
Hab ich abgegeben:
Hab ich neu beantragt: nein
Wurde mir entzogen?
Noch in der Probezeit?: nein
Habe noch nie einen besessen:

Führerscheinstelle
Hab schon in meine Akte geschaut Ja/Nein: nein
Sonstige Verstöße oder Straftaten?: 1 punkt schnellfahren im Juni 2016
Fragestellung der Fsst (falls bekannt):

Konsum
Ich trinke noch Alkohol, wenn ja wie oft wieviel: nein
Ich lebe abstinent seit: 16.10.2016

Abstinenznachweis
Haaranalyse ja, wie viele bisher und seit wann: nein
Nein ich befinden mich im Urinscreeningprogram seit:

Keinen Plan? DANN, bitte auch zu den betreffenden Anforderungen an die Abstinenznachweise diesen Beitrag lesen (Klick).
Und natürlich den Infoteil sowie die nachfolgende Links sorgfältig studieren, ihr erspart uns und euch viele Erklärungen!!

Leberwerte ja/nein, seit wann............
in welchen Abständen...................
Anmerkung: LW sind besonders bei kontrolliertem Trinken (fast immer) von Wichtigkeit:

Aufarbeitung
Suchtberatungsstelle aufgesucht?: nein
Selbsthilfegruppe (SHG): nein
Psychologe/Verkehrspsychologe: nein
Kurs für verkehrsauffällige Autofahrer: nein

Ambulante/stationäre Therapie
(bitte Zeitraum von Beginn bis Ende angeben): nein

Keine Ahnung: LESEN (klick)

werden derzeit Medikamente eingenommen?Antidepressiva etc: Gegen Bluthochdruck, Betablocker, Schilddrüse

MPU
Datum: unbekannt
Welche Stelle (MPI):
Schon bezahlt?:

Schon eine MPU gehabt?
Wer hat das Gutachten gesehen?: nein


Altlasten
Bereits durch Alkohol auffällig geworden Punkte oder sonstige Straftaten: nein

Was ist passiert - habe mich mit Freunden zum Feiern getroffen. ging um ca. 16:00 Uhr los. Habe bei der Feier 9 Stk. 0,33er Gläser Bier getrunken und bin um nach ca. 1 km Heimfahrt aufgehalten worden (Grenzkontrolle!). Um 1:20 Blutabnahme und Untersuchung im Krankenhaus. Danach waren zumindest die Polizisten so nett mich nach Hause zu fahren, da ich wirklich am Ende der Welt wohne.

Nun stellt sich mir die Frage, was denn auf mich zukommen wird. Was und Wann ich was unternehmen sollte.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.11.2017, 12:11
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.557
Standard

Hallo und willkommen hier,

mit dem Promillewert werden es ca. 40 Tagessätze und ein Jahr Führerscheinsperre. Machen musst Du daran erst einmal nichts, der Strafbefehl kommt automatisch zu Dir, bis dahin sind irgendwelche Aussagen sinnlos.

Arbeiten solltest Du an Deinem Alkoholkonsum. Du verniedlichst da ziemlich, mit 9 * 0,33 Bier erreichst Du niemals 1,74%o, schon gar nicht, wenn es sich über 7 Stunden verteilt. Bei der Rate würdest Du auf 0,5%o kommen und noch fahrtauglich sein.

Wieviel war es denn wirklich, was Du getrunken hast?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.11.2017, 12:37
Sven139 Sven139 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.11.2017
Beiträge: 33
Standard

das verstehe ich jetzt nicht ganz. wenn ich das berechne, wäre es doch:
(9*12)/(73*0,68)=2,175 Promille

oder hab ich da jetzt etwas falsch?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.11.2017, 12:49
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.557
Standard

3 Liter Bier sind bei Deinem Gewicht etwa für 1,8 Promille gut. Davon kannst Du aber in der Zeit von 16.00 bis 01.20 = runde 9 Stunden minus eine Stunde Anflutungszeit also 8 *0,2%o für den Alkoholabbau während der Trinkzeit auch wieder abziehen. Niemals kannst Du mit der Trinkrate 1,75%0 erreichen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.11.2017, 12:49
octopussy octopussy ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 1.556
Standard

Hallo Sven

Von mir auch willkommen im Forum.

Du hast bei deiner Rechnung den Abbau sowie das Resorptionsdefizit vergessen.

Lies mal hier:
http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com...ead.php?t=8071
__________________
Liebe Grüße
Octopussy
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.11.2017, 12:52
octopussy octopussy ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 1.556
Standard

Zitat:
Zitat von Kai R.
3 Liter Bier sind bei Deinem Gewicht etwa für 1,8 Promille gut. Davon kannst Du aber 7,5 *0,2%o für den Alkoholabbau während der Trinkzeit auch wieder abziehen.
Für den Abbau werden durchschnittlich 0,15 Promille berechnet, und 1 Stunde wird wegen der Anflutungsphase abgezogen.
__________________
Liebe Grüße
Octopussy
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.11.2017, 13:19
MrMurphy MrMurphy ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 428
Standard

Hallo

Zitat:
hab ich da jetzt etwas falsch
Ja, du willst dir eine möglichst positive Trinkmenge zusammenrechnen und kommst auf vollkommen unrealistische Angaben.

Bei solchen Fragen geht es bei der MPU darum ob du die Wahrheit sagst oder nicht. Wenn du deinen Alkoholkonsum verharmlost sinken deine Chancen für eine positive MPU drastisch.

Zunächst ist unglaubwürdig, dass du als geübter Trinker bei einer Feier über 9 Stunden nur Bier getrunken haben willst. Das kann zwar sein, ist in der Praxis aber sehr unwahrscheinlich.

Bei einem Zeitraum von über 9 Stunden mit etwa 0,33 Liter Bier pro Stunde kommt niemand auf über 1,7 Promille. Da fangen Personen, die sich wie der Gutachter mit der Alkoholproblematik auskennen, gar nicht erst an zu rechnen.

Wobei der Gutachter grundsätzlich keine Promillehöhen zusammenrechnet. Den interessiert nur ob die Angaben realistisch sein können oder nicht. Wobei er nicht nur diese Frage berücksichtigt, sondern alle Angaben. Und da hättest du mit deinen Angaben einen verdammt schlechten Einstieg.

Gruss

MrMurphy
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.11.2017, 13:22
Sven139 Sven139 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.11.2017
Beiträge: 33
Standard

zuerst mal vielen DANK

ah ok, ich verstehe.

das heißt ich muss auch mit der Zeitangabe genauer werden.
treffen um 16:00 ist nicht gleichbedeutend mit, jetzt trinke ich sofort. ebensowenig wann ich wieviele getrunken habe. (z.B. in der letzten stunde 4 Gläser). Ich weiß ja auch nicht mehr wieviel es wirklich waren, daher habe ich versucht es durch die Berechnung rauszufinden. Einiges nicht bedacht. Und ich dachte der durchschnittliche Abbau beträgt 0,08-0,12 pro Stunde.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.11.2017, 13:26
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.557
Standard

Zitat:
Zitat von MrMurphy Beitrag anzeigen
Zunächst ist unglaubwürdig, dass du als geübter Trinker bei einer Feier über 9 Stunden nur Bier getrunken haben willst. Das kann zwar sein, ist in der Praxis aber sehr unwahrscheinlich.
Blödsinn. Es gibt ganz viele Nur-Bier-Trinker. Dass man sich immer mit Deinem Stuss auseinandersetzen muss.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.11.2017, 13:28
Sven139 Sven139 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.11.2017
Beiträge: 33
Standard

Ja, du willst dir eine möglichst positive Trinkmenge zusammenrechnen und kommst auf vollkommen unrealistische Angaben.


Nein, ich wollte nicht eine möglichst positive Menge zusammenrechnen, sondern überhaupt die Menge. An eine genaue Menge kann ich mich nicht erinnern, aber da wurde ich jetzt eh schon auf meinen Rechenfehler aufmerksam gemacht.

Zunächst ist unglaubwürdig, dass du als geübter Trinker bei einer Feier über 9 Stunden nur Bier getrunken haben willst. Das kann zwar sein, ist in der Praxis aber sehr unwahrscheinlich.

Doch, nur Bier! Außer einem Schluck (und da meine ich wirklich Schluck) Sekt zu Sylvester und Weihnachten, nur Bier. Kein Wein, kein Schnaps.. keinen anderen Alkohol
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:25 Uhr.