Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Drogen MPU

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.08.2017, 21:33
Pubär Pubär ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 16.08.2017
Beiträge: 9
Standard MPU Cannabis - Abstinenznachweis

Hallo zusammen,

bin im Mai diesen Jahres unter Cannabis-Einfluss angehalten worden.

Dabei hat die Polizei auch noch etwa 4g gefunden, aber dieses Verfahren wurde schon durch die Staatsanwalt eingestellt. Puuuhhh :-)

Dann das übliche Prozedere Urin positiv dann Wache und Blutentnahme:

Zu meinem Konsum wurde ich nicht gefragt und habe deswegen auch nicht dazu gesagt:-)

Führerschein durfte ich dann wieder mitnehmen;

Drei Wochen später Post von der Fahrerlaubisbehörde:

"Wer gelegentlich Cannabis konsumiert und den Kosum und das Fahren nicht trennen kann..."
Meine Werte:
Aktiv 18ng COOH 71ng

Meinen Führerschein habe ich dann Anfang Juli "freiwillig" abgegeben, da er mir sonst kostenpflichtig entzogen wurde. Wollte mir wenigstens das Geld sparen.

Habe an dem besagt Mai tag den Konsum direkt eingestellt und seit dem auch nicht mehr geraucht. Zudem habe ich schon mit einem Abtinenznachweis begonnen und die erste Urinprobe war negativ. Also alles gut.

Bin jetzt schon mit einem Verkehrspychologen und der Drogenberatung in Kontakt getreten. Hört sich alles ganz nett an und denke die Mpu wird insgesamt auch irgendwie zu meistern sein.

Bisher habe ich noch keine Post von der Bußgeldstelle bekommen und es sind jetzt 3 Monate vergangen?
Ist das normal?

Aber meine eigentliche Frage lautet:

Wie ist das wegen der Abstinzenz? Würde natürlich gerne nur 6 Monate machen müssen...
Jeder "Fachmann" erzählt etwas anderes:-) Manche sagen 6 Monate geht bei den o.g. Werten auf keinen Fall. Andere wiederum sagen, dass könnte auch klappen.
Mir ist klar, dass es auf die gesamte Lebensgeschichte etc. ankommt, aber können die Gutachter mich bei meinen Werten grundsätzlich positiv bewerten?

Bin vorher nie erwischt worden, also keine Altlasten.

Ich denke die Frage ist sehr wichtig für mich, ob
1. ich meinen Abstinzenzvertrag verlängern muss (muss ja Lückenlos sein) und 2. wann ich mit der MPU Vorbereitung bei einem VP starten.(Macht doch wenig SInn jetzt 12 Sitzungen zu machen, wenn die MPU erst in einem Jahr sein könnte)

Ich hoffe ihr könnt mir helfen... Vielen Dank schonmal
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:36 Uhr.