Einzelnen Beitrag anzeigen
  #23  
Alt 07.02.2017, 13:17
hadi hadi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.02.2017
Beiträge: 94
Unglücklich hier mein fragebogen

Bitte wiederholt diese Angaben nochmal, da diese zum Überprüfen eurer Trinkmengen benötigt werde:
Zur Person
Geschlecht:Männlich
Größe:1,82
Gewicht:78kg
Alter:23

eventl. Bundesland: Saarland

Was ist passiert? trunkenheitsafahrten
Datum der Auffälligkeit: 26.12.12,(11.02.14)(21.06.14)
BAK:1.15,(1,44)0,27mg/l AKK)
Trinkbeginn:8:00(18:00)(20:0
Trinkende:00:00(20:54)(23:50
Uhrzeit der Blutabnahme:1:15(22:27)(23:5o)


Tathergang

1. Beschreiben Sie den Tag Ihrer Trunkenheitsfahrt aus eigener Sicht mit Datum und Uhrzeiten.
(wann, wo und mit wem getrunken / wann und wie aufgefallen / Promille)
26.12.12 hatte ich stress mit meiner damaligen freundin die mir sagte das sie die pille abgesetzt hatt und ein kind von mir will darauf hin gab es einen streit also fuhr ich betrunken von meinem bruder weg kam nicht weit da ich einen unfall mit totalschaden hatte ich hatte nichts und andere auch nicht!
getrunken bei meinem bruder 1.15 promille. aufgefallen da ich nicht mehr gerade laufen konnte
11.02.14 ich und damaligen kolegen wahren auf dem fussball platz in der kneipe wollte nicht mehr fahren er überedete mich so lange bis ich ja sagte 1.54 promile wo sportplatz mit kolegen
2. Was und wie viel haben Sie am Tattag insgesamt getrunken?
(Genaue Angaben in Sorte, Menge, Trinkzeit)kann ich garnicht mehr genau sagen es war immer bier und wodka im spiel. konnte nicht richtig reden laufen war nicht herr meiner sinne.
21.06.14 ich und kolegen tranken 2-3 colabier rauchten shisha spät abends fuhr ich heim 0,27mg/l AKK. alkohol hatt sich nicht bemerkbaar gemacht tranken bei einem kolege an der gerage

3. Wie viel Kilometer fuhren Sie, bis Sie aufgefallen sind und wie viel Kilometer wollten Sie insgesamt fahren? 10 gefahren 20 wollte ich (5meter wollte bis heim)(8km 12 währen es gewesen)

4. Hatten Sie das Gefühl, noch sicher fahren zu können?
(Ja/Nein + Begründung) nein mir war schwindellig (nein konnte nicht mals mehr gerade aus gehen.)(ja da sehr geringer alkoholwert

5. Wie haben Sie die Trunkenheitsfahrt vermeiden wollen (wenn überhaupt)?
in dem nichts getrunken wird oder es auto stehen gelassen wird bzw roller

6. Haben Sie bereits früher im Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss gestanden und sind aufgefallen? ja

7. Wie oft haben Sie alkoholisiert am Straßenverkehr teilgenommen ohne aufzufallen und was folgern Sie daraus? (Tip Anmerkung von Jody lesen (danke Jody) KLICK) vlt 2-3 mal mit geringen alkohol wert alkohl und fahren passen einfach nicht zusammen

Exploration

8. Wann hatten Sie den ersten Kontakt mit Alkohol und wann haben Sie das erste Mal Alkohol zu sich genommen?
(Allererste Erinnerung und erster Konsum) 16 eine flasche mixery

9. Haben Sie regelmäßig Alkohol getrunken, und wie hat sich ihr Trinkverhalten in den letzten Jahren entwickelt? regelmäßig nicht aber des öfteren und wenn dann richtig! heute nur noch für den geschmack und nicht um dabei zu sein oder besoffen zu sein

10. Wie viel und wie oft haben Sie getrunken?
(Genaue Angaben in Sorte, Menge, Häufigkeit) kann ich garnicht so genau sagen es gab zeiten da wurde jedes wochenende getrunken aber das ist längst nicht mehr. meistens viel 1-2 flaschen wodka viel bier

11. Wo und mit wem haben Sie überwiegend getrunken? familie freunde zuhause

12. Warum haben Sie getrunken?
(Innere + äußere Motive; Anmerkung: o.g. Link "psychologisches Gespräch" lesen) aus spaß durst stress um lustig zu sein und nicht einzelgänger zu sein

13. Welche Wirkung haben Sie in der Vergangenheit nach Alkoholgenuss bei sich beobachtet?
(bei wenig und bei viel Alkohol) mir ging es schlecht habe nur scheise gebaut konnte mich nicht kontrolieren war nicht ich selbst.
bei wennig ging es mir besser war herr meiner sinne konte klar denken

14. Gab es kritische Hinweise Anderer auf Ihren Alkoholkonsum und wie haben Sie darauf reagiert? sie sagten nix weil es auto eig stehen bleiben sollte

15. Welche Auswirkungen und Folgen hatte Ihr Alkoholkonsum auf Ihr Leben und Ihr Umfeld?stress mit freundin /ex führerschein weg nicht mobiel schwierig arbeit zu bekommen.

16. Gab es in Ihrem bisherigen Leben frühere Zeiten, in denen sie weit mehr Alkohol als heute getrunken haben?
Wenn ja, nennen sie bitte die Lebensabschnitte und mögliche Ursachen und Umstände dafür. ja zwischen 16-20 trank ich sehr sehr viel was heute nicht mehr ist werde um einiges schneller angetrunken . weil man dumm und unreif war weil es einem egal war mit dem alter kam die reife

17. Haben sie jemals die Kontrolle über ihre Trinkmenge verloren und bis zur Volltrunkenheit Alkohol konsumiert? ja paar mal einer der gründe warum ich sehr selten trinke und einiges wenniger

18. Haben Sie früher schon einmal oder öfter über einen längeren Zeitraum bewusst und mit Absicht völlig auf den Genuss von Alkohol verzichtet? bewusst nicht trank die letzten zeit jahre nicht viel

19. In welcher Kategorie von Trinker haben sie sich früher gesehen und wie stufen Sie sich heute rückblickend ein?
(mit Begründung)

Heute und in Zukunft :trinkender fahrer heist 1 cola bier und nicht mehr werde wenn ich trinke bei einem bier bleiben und auf kd bauen das der führerschein nie wieder entzogen werden kann

20. Trinken Sie heute Alkohol? Wenn ja, was, wie viel und wie oft?
(Genaue Angaben in Sorte, Menge, Häufigkeit) nein seit silvester kein tropfen mehr da ich nicht weis was für die mpu gefordert wird

21. Wann haben Sie zuletzt Alkohol getrunken? silvester

22. Trinken sie gelegentlich alkoholfreies Bier? nein nur gründels

23. Warum trinken Sie heute Alkohol/keinen Alkohol? für den genuss wenn ich wieder trinken sollte

24. Warum haben Sie das Trinken reduziert bzw. aufgegeben und warum nicht schon eher? weil ich jung dumm und naive war und meine krankheit eine rolle spielt

25. Wie haben Sie die Änderung Ihres Trinkverhaltens erreicht und dabei die Umstellungsphase erlebt? es war nicht schwer für mich da ich die letzten jahre wennig trank und wenn ich was will das durchziehe

26. Wie wirkt sich Ihr geändertes Verhalten auf Sie, Ihr Leben und Ihr Umfeld aus? mir geht es besser meiner krankeit geht es etwas besser kolegen wollen das ich 1 -2 bier mittrinke bleibe aber bei meinem nein

27. Wie stellen Sie sicher, dass Ihr neues Verhalten dauerhaft stabil bleibt?
in dem ich einen kalender mit kontroliertem trinke anfertigen werde und nur an besonderen anlässe trinke nicht saufe. und wenn es mehr ist wie ein bier bleibt es auto stehen dann muss ein taxi her

28. Können Sie sich vorstellen, jemals wieder in Ihre alten Gewohnheiten zurückzufallen
(Ja/Nein + Begründung,) ->Hintergrund der Frage ist, welche Umstände können dazu führen, dass Sie wieder
in alte Gewohnheiten zurückfallen würden, wie merken sie das und was tun sie dagegen?<-? Nein weil ich weis das es nicht gut für mich ist und meine gesundheit verschlechtert und ich niemanden gefährden will ,in dem ich merke wenn ich angetrunken bin werde ich aufhören und meinen schlüssel abgeben

29. Wie wollen sie in Zukunft das Trinken vom Fahren trennen? in dem ich ein kalender mit kd erstelle

30. Haben Sie zum Abschluss noch etwas hinzuzufügen?
Mit Zitat antworten