Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 13.09.2017, 19:30
Chrie7100 Chrie7100 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 13.09.2017
Beiträge: 7
Standard

danke für deine antwort.
datum weis ich schon. 04.08.18
ja ich weis, ist noch bißle zeit bis dahin.

"Nach 15 Jahren ist eine Prüfungsfreie Neuerteilung extrem selten".

da muß ich dir wiedersprechen. ich kenne persönlich leute die haben ihren führerschein nach 15 jahren (einer sogar nach 17 jahren) ohne prüfungen erhalten.
soweit ich weis ist das von bundesland zu bundesland verschieden und auch ermessenssache des jeweiligen sachbearbeiters.

ich weis, 15 jahre ist eine lange zeit. fahrpraxis usw. gehen da verloren. eigentlich sinnvoll wenn man nochmal in die fahrschule geht. ist halt wieder mit geld verbunden.
in meinem fall....ich fahre beruflich gabelstapler, keine sorge, ist auf einem gesperrten gebiet. und da gilt die stvo. das gebiet ist riesengroß, habe also täglich fahrübung. ob ich das bei der führerscheinstelle sagen kann? falls die meinen ich hätte keine fahrpraxis mehr.

falls ich prüfungen machen muß, währe es gut wenn ich das vor dem oben genannten termin schon wüßte, dann könnte ich paar wochen vorher ja schon in die fahrschule gehen.
also einfach nachfragen bei der führerscheinstelle?
aber ich traue diesen brüdern dort nicht über den weg. kleines beispiel: ich habe in flensburg meinen punktestand abgefragt. irgendwie hat meine zuständige führerscheinstelle davon irgendwie wind mitbekommen und legte mir das so aus als ob ich eine neuerteilung beantragt hätte. ich bekam ein schreiben mit aufforderung zur mpu. ich natürlich gleich hin um das zu regeln, die junge dame blieb bei ihrer meinung. letzt endlich waren wir beim vorgesetzten und der gab mir natürlich recht.

Geändert von Chrie7100 (13.09.2017 um 19:54 Uhr)
Mit Zitat antworten