Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 16.10.2013, 13:20
Benutzerbild von Maja458
Maja458 Maja458 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 8.789
Standard

Gefunden von Dexter, ich denke dass, passt ganz gut hier her!

Zitat:
“Der gleichzeitige Konsum von Alkohol und Energiegetränken kann … zu einer Fehleinschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit führen”, erläutert Miriam Ewald vom BfR. Der stimulierende Effekt von Energydrinks kann den eigenen Alkoholisierungsgrad maskieren. Die Müdigkeit, die normalerweise mit zunehmendem Alkoholkonsum einsetzt und die den Körper vor einer Intoxikation (Vergiftung) schützt, wird so überdeckt. Die Folge: Bei gleichzeitigem Genuss von Alkohol und Energydrinks trinken die Menschen mehr Alkohol als sie vertragen. Wer glaubt, Energydrinks könnte durch Alkohol bedingte motorische und visuelle Einschränkungen kompensieren, irrt. In Studien konnten Probanden ihre Reaktionsfähigkeit nicht mehr realistisch wahrnehmen. Unfälle beim Überqueren von Straßen oder beim Autofahren können die Folge sein.

Lässt die aufputschende Wirkung der Energydrinks nach, werden die Wirkungen des übermäßigen Alkoholkonsums erst richtig spürbar. Erbrechen im Schlaf und Atemdepressionen mit lebensgefährlichen Auswirkungen können die Folgen sein. Die dehydrierende Wirkung von Koffein verzögert außerdem den Abbau von Alkohol im Körper und verstärkt seine Toxizität. Inzwischen mehren sich die Fälle, bei denen der gemeinsame Konsum von Alkohol und Energydrinks tödlich endete. Beispielsweise wird von einer 19-jährigen Frau berichtet, die an einem Abend sechs Drinks, jeweils eine Mischung aus einem Energydrink und Wodka, trank. Danach wirkte sie nicht ausnehmend betrunken, wurde aber am darauffolgenden Morgen tot mit einem Alkoholspiegel von 0,87 Promille im Bett aufgefunden. Eine Vorerkrankung, die den Tod der Frau erklären könnte, lag – wie in anderen ähnlichen Fällen auch – nicht vor. Somit liegt der Verdacht nahe, dass es durch die aufputschenden Substanzen in den Energydrinks zu tödlichen Herzrhythmusstörungen gekommen ist.
Quelle
__________________
Liebes Grüßle Maja


**********
wer möchte, kann was Gutes tun
<klick>