Einzelnen Beitrag anzeigen
  #612  
Alt 13.01.2018, 19:17
Unnoetig Unnoetig ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.07.2017
Beiträge: 33
Standard Tüv Süd Kaiserslautern - Antwortbogen Teil 4

Selbstbeobachtung
Ich bin in den Strudel der Probleme geraten, ohne zu merken, was die Ursachen sind und habe nicht gemerkt, dass es langsam schlimmer wird. Somit ist es wichtig eine Selbstbeobachtung langfristig aufrecht zu erhalten, denn wie in der Stresskurve gibt es mal ruhigere Zeiten, man denkt es wäre besser, doch die Ausschläge werden immer höher.
Somit werde ich neben der Trinkkurve auch eine Stresskurve weiter führen.

29. Wie wollen sie in Zukunft das Trinken vom Fahren trennen?
Ich habe mir den Spruch in den Kopf gehämmert, wer fährt trinkt nicht, wer trinkt fährt nicht.
Das will ich so umsetzten, das ich nur alkoholfreie Getränke zu mir nehme, wenn ich fahre.
Am Anfang hatte ich alkoholfreies Bier im Fokus, welche mittlerweile sehr gut geworden sind.
Allerdings fällt mir jetzt auf, dass es interessante alkoholfreie Getränke gibt, die in meinem Umfeld auch sehr gut angenommen werden. Z.B. Cranberry Lime Spritz, ANMALI, Ingwer Limo, Weihnachtsmilch. (Milch, Marzipan, Zimt, Honig, Ingwer, Muskat, Nelken, Stärkemehl)

Ich möchte meine Fähigkeiten nutzen, um künftig Trinken und Fahren zu trennen. .
Planen – wie soll der Abend ablaufen, was ich will ich trinken, was will ich nicht trinken.
Willensstärke – auch mal nein sagen (das übe ich jetzt schon bei anderen Themen, z.B. kannst Du mir mal kurz helfen)
Ideenreich – es gibt jede Menge super leckere alkoholfreie Cocktails und Biere. Auf den Geburtstagen von mir und meiner Frau wird es nur noch alkoholfrei geben
Vorrausschauend – Öffentliche Verkehrsmittel benutzen (darin bin ich jetzt Profi) oder Taxi bestellen und gar nicht mit dem Auto anreisen.
Diskussionsfreudigkeit – Mein Erlebnis und die TF als Gesprächsstoff in die Runde einbringen, Lustige Spielchen, wer hat wieviel Alkohol nach x Bier, etc.
Mit Zitat antworten