Einzelnen Beitrag anzeigen
  #25  
Alt 27.01.2018, 08:21
Amira Amira ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 14.12.2017
Beiträge: 287
Standard Verhaltenstherapie / Autoversicherung

"Von Kai R:
Ich glaube nicht, dass Du über das, was Du gemacht hast, noch mehr tun musst. Die Verhaltenstherapie ist keine Suchttherapie und kann dem Gutachter auch benannt werden, wenn Du ihm schildern kannst, welche Themen Du da bearbeitest."

In dem Buch, sicher durch den MPU Test ist folgendes erklärt:
Auch bei Verhaltenstherapien können Gutachter ein Jahr Abstinenz nach Abschluss der Therapie verlangen, wenn sie im Zusammenhang mit der Alkoholproblemtik steht.

Das kann ich leider nicht leugnen und deswegen werde ich das schön weg lassen. Wäre vielleicht ein kräftiges Eigentor.

Ich gehe lieber noch zu Cartias in die Einzelstunden und werde von der SHG erzählen und dass ich vor habe, zur Nachsorge dort weiter 1 mal im Monat nach der MPU, hinzugehen.
Zur Festigung, Motivation erhalten und auch um anderen zu helfen. Das ist dann auch keine erfundene Strategie, sondern ernsthaft gemeint.

So, meine Autoversicherung hat mir zum Geburtstag gratuliert.
Also ich bleibe bei der, melde auch ein kleiners Auto an, weil ich die Bahnkarte behalten werde und das Auto nur ab und zu brauche. Bei Abmeldung vom Totalschaden, sagte ich bereits, Auto vom Partner vorhanden und Umstellung auf die Bahn, wegen dem Verkehr/ erhöhte Staugefahr im Rhein-Neckar-Raum. Bin ja auch ins Stauende gerast......

Was meint ihr dazu?
Allen ein schönes Wochenende.
__________________
Gruss Amira
Mit Zitat antworten